Die Air France Lounge München ist eine der schwächeren Lounges am Münchner Flughafen. Warum mich die Lounge nicht wirklich überzeugt, lest Ihr in diesem Review! Der Münchner Flughafen ist im Prinzip eine echte Zwei-Klassen-Gesellschaft. Die Lufthansa und ihre Partner fliegen ab dem wirklich schönen Terminal 2, während alle anderen Airlines am maximal als mittelmässig zu beschreibenden Terminal 1 abfliegen. Auch die Lounges hier sind deutlich schwächer, auch wenn die neue Europa Lounge dies erheblich verbessert hat. Die anderen Lounges sind aber wesentlich schlechter, so auch die Air France Lounge. Letzte möchte ich Euch in diesem Review im Detail vorstellen.

Air France Lounge München – Lage & Zugang

Die Air France Lounge München liegt im Bereich D des Flughafens München. Ihr könnt die Lounge entsprechend nur dann besuchen, wenn Euer Flug ab Bereich A oder ab Bereich D geht. Das klingt im ersten Moment verwirrend, nur diese beiden Bereiche sind allerdings im Schengen-Bereich und durch einen Gang verbunden (etwa zehn Minuten Fussweg pro Richtung). Ein Übergang zu den Bereichen B und C im Sicherheitsbereich ist seit knapp zwei Jahren nicht mehr möglich. Ihr müsstet zur Nutzung der Air France Lounge in diesem Fall also noch einmal den Sicherheitsbereich verlassen und noch einmal durch die Sicherheitskontrolle und die Passkontrolle gehen. Im Bereich D ist die Lounge einfach zu finden, Ihr müsst einfach nur den Schildern nach der Sicherheitskontrolle folgen und findet die Lounge dann im ersten Stockwerk.

Zugang zur Lounge hatte ich bei einem Flug mit KLM dank meines SkyTeam Elite Plus Status, den ich durch den Alitalia Millemiglia Freccia Alata Plus Status innehatte. Generell haben Zugang zur Lounge alle Passagiere mit einem SkyTeam Business Class Ticket oder einem SkyTeam Economy Class Ticket in Verbindung mit einem Elite Plus Status einer der Airlines.

Air France Lounge München – Layout & Sitzgelegenheiten

Die Air France Lounge München ist signifikant moderner als beispielsweise die Schwesterlounge in Berlin. Die Einrichtung hat auf mich auf den ersten Blick einen recht guten Eindruck gemacht, wenngleich man sich in dieser Hinsicht wenig kreativ zeigt. Im Prinzip besteht die Lounge aus einem grossen Raum mit mehreren Raumteilern.

Air France Lounge München Layout 2

Der grösste Bereich ist direkt neben dem Buffet angesiedelt und besteht aus mehreren Esstischen mit je zwei Stühlen. Das ist im Übrigen auch der einzige Bereich mit vernünftigen Tischen, an denen man auch arbeiten kann.

Air France Lounge München Layout 4

Alle anderen Bereiche der Lounge sind etwas kleiner und bestehen jeweils aus mehreren ähnlichen Sesseln, die zwar recht bequem sind, aber auch nicht gerade zum Entspannen einladen. Diese Tische haben jeweils ein kleines Tischen neben sich.

Air France Lounge München Layout 3

Ich bin mir nicht ganz sicher, warum bei der Air France Lounge München auf wirkliche Erholungsbereiche mit echten Sesseln oder Couches und auch auf einen Arbeitsbereich verzichtet wurde, dadurch lässt die Lounge meiner Meinung nach aber viel Potenzial liegen.

Air France Lounge München Layout 5

Das moderne Design und die reduzierte Farbwahl mit beigen, roten und grünen Sesseln ist ansonsten eigentlich gelungen. Zudem gibt es ein wenig Tageslicht durch das Terminal, einen guten Ausblick geniesst man allerdings gleichzeitig nicht.

Air France Lounge München – Essen & Trinken

Ich kenne kein anderes Land, in dem man so gut essen kann wie in Frankreich und ich war auch in der Air France Business Class von den Speisen wirklich begeistert. Da frage ich mich tatsächlich ein wenig, wie es sein kann, dass die Lounges der Airline in dieser Hinsicht so enorm enttäuschend sind.

Air France Lounge München Buffet 7

Das traurige Frühstücksbuffet ist hierfür ein gutes Beispiel. Ein paar Croissants, Brötchen, Aufschnitt und ein bisschen Müsli und Joghurts sind meiner Meinung nach einfach nicht genug. Selbst die meisten Priority Pass Lounges bieten hier ein besseres Angebot.

Air France Lounge München Buffet 4Air France Lounge München Buffet 5

Die Getränkeauswahl ist dagegen auf dem typischen Niveau von Flughafen-Lounges. Es gibt eine WMF-Kaffeemaschine, Softdrinks, Wasser und Säfte.

Air France Lounge München Buffet 3

Dazu stehen auch schon morgens verschiedene Spirituosen bereit.

Air France Lounge München Buffet 6

Einen kleinen Snack vor dem Flug kann man hier definitiv zu sich nehmen, im Vergleich zu anderen Lounges enttäuscht das Angebot in der Air France Lounge München aber.

Air France Lounge München – Entertainment & Annehmlichkeiten

Wirklich viel zu bieten hat die Lounge von Air France in München leider auch ansonsten nicht. Recht positiv fällt noch die Auswahl an Zeitungen und Zeitschriften auf. Hier gibt es neben französischen, niederländischen und englischen Ausgaben auch deutsche Optionen.

Air France Lounge München ZeitungenAir France Lounge München Zeitungen 2

Ansonsten sind in der Lounge noch einige Fernseher aufgehängt, die bei meinem Aufenthalt aber (zum Glück) ausgeschaltet waren. Das WLAN in der Lounge funktioniert gut und bietet eine ordentliche Geschwindigkeit, ist aber nicht auf dem Niveau der Lufthansa Lounges im Terminal nebenan.

Air France Lounge München – Fazit

Es gibt keinen anderen Flughafen, an dem ich Flüge mit der Lufthansa gegenüber anderen Airlines so sehr bevorzuge wie in München. Warum? Weil in Terminal 1 schlichtweg alles schlechter ist. Auch die Lounges sind hier keine Ausnahme, wie sich auch an der Air France Lounge München zeigt. Die Lounge ist zwar ein guter Ort, um ein paar Minuten vor dem Abflug zu verbringen oder einen Snack zu sich zu nehmen, längere Aufenthalte würde ich hier aber nicht empfehlen.

Auf unseren Übersichtsseiten findet Ihr viele weitere Airline Reviews, Hotel Reviews und Lounge Reviews!

Lust auf mehr reisetopia Artikel? Dann folgt uns:

Autor

Moritz liebt nicht nur Reisen, sondern auch Luxushotels in aller Welt. Auf der Suche nach neuen Erlebnissen hat Moritz schon dutzende Airlines getestet und mehr als 100 Städte erkundet. Auf reisetopia lässt er Euch an seinen Erlebnissen & Tipps teilhaben!

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.