Auf dem Weg nach Abu Dhabi konnte ich nicht nur die Egypt Air Langstrecke in der Economy Class testen, sondern auch die Egypt Air Economy Class auf der Kurz- und Mittelstrecke. Auf dem etwa drei bis vier Stunden langen Flug von Kairo nach Abu Dhabi setzt Egypt Air dabei Flugzeuge des Typs Boeing 737-800 ein. Meine Erfahrungen in Sachen Sitz und Verpflegung findet Ihr in diesem Review.

Egypt Air Economy Class Kurz- und Mittelstrecke – die Buchung

Gebucht habe ich meine Flüge mit Egypt Air über American Express. Hier waren die Flüge etwas günstiger als bei Egypt Air direkt und in etwa so teuer wie bei anderen Buchungsportalen. Da ich dem Kundenservice von American Express dann doch etwas mehr traue, entschied ich mich also für die Buchung über Amex. Für den Hin- und Rückflug von Frankfurt über Kairo nach Abu Dhabi bezahlte ich etwa 380 Euro. Dank des Star Alliance Gold Status erwartete mich neben Priority Boarding auch kostenfreier Loungezugang.

Egypt Air Economy Class Kurz- und Mittelstrecke – der Sitz

In der Egypt Air Economy Class der Boeing 737-800 findet man eine 3-3 Bestuhlung. Sobald man die Kabine betritt, fällt zuerst das etwas in die Jahres gekommene Design auf.

Egypt Air B737 800 Economy Class Sitze 7

Egypt Air B737 800 Economy Class Sitze 3

Dennoch sind die Sitze recht bequem, wenn auch der Sitzabstand nicht allzu grosszügig ist. Hier ist die Egypt Air Economy Class auf der Langstrecke deutlich besser.

Egypt Air B737 800 Economy Class Sitze1

In der Sitztasche des vorderen Sitzes findet man neben einem grossen Fach auch ein kleineres Fach für ein Smartphone. In der Armlehne ist der Anschluss für das In-Flight Entertainment integriert, weitere Anschlüsse wie etwa eine Steckdose oder einen USB-Anschluss gibt es jedoch nicht.

Der Tisch ist relativ stabil und auch die Grösse ist angenehm, sodass man diesen problemlos nutzen kann, um darauf zu arbeiten. Eine richtige Kopfstütze sucht man leider vergeblich.

Egypt Air B737 800 Economy Class Sitze6

Auf beiden Flügen lagen direkt zum Boarding bereits sowohl Kopfkissen als auch eine Decke auf dem Platz bereit.

Egypt Air Economy Class Kurz- und Mittelstrecke – die Verpflegung

Auf dem Hinflug konnte ich das Abendessen und auf dem Rückflug das Frühstück testen. Das Abendessen entsprach dabei dem gleichen Essen wie auf der Langstrecke und war geschmacklich in Ordnung.

Egypt Air B737 800 Economy Class Essen 1

Egypt Air B737 800 Economy Class Essen2

Zum Frühstück gab es ein Omelette, gefüllt mit Käse, mehrere Würstchen, Brötchen und ein kleines Schälchen Obst.

Egypt Air B737 800 Economy Class Essen3

Auch wenn es wahrlich nicht gut aussah, das Omelette konnte geschmacklich definitiv überzeugen und auch die Brötchen und das Obst waren lecker. Zudem gab es zwei Getränkerunden mit Softdrinks und Wasser sowie zwei weitere Runden mit Kaffe und Tee. Für einen etwas mehr als dreistündigen Flug ist das absolut ausreichend, sodass die Verpflegung insgesamt definitiv als gut zu bewerten ist und mit anderen Airlines problemlos mithalten kann.

Egypt Air Economy Class Kurz- und Mittelstrecke – das Entertainment

Die Entertainment-Möglichkeiten in der Egypt Air Economy Class auf der Kurz- und Mittelstrecke sind leider etwas eingeschränkt. WLAN gibt es leider nicht und die Sitze verfügen über keinen eigenen Bildschirm. Auch die Wahl an Musiksendern ist stark eingeschränkt.

Egypt Air B737 800 Economy Class Entertainment

Die Bedienelemente waren auf meinem Platz immer etwas abgenutzt und funktionierten auf einem Flug auch gar nicht. Da ich jedoch generell auf das In-Flight Entertainment verzichte, stellte dies nun kein grosses Problem dar. Direkt nach dem Abflug lief die Stewardess mit einer Auswahl an Zeitungen durch die Kabine. Hier gab es auf der Kurz- und Mittelstrecke allerdings nur lokale Zeitungen.

Egypt Air Economy Class Kurz- und Mittelstrecke – Fazit

Das Flugerlebniss in der Egypt Air Economy Class auf der Kurz- und Mittelstrecke ist nicht gerade berauschend, aber auch keineswegs schlecht. Der Sitz ist einigermassen bequem, verfügt zwar nicht über einen grosszügigen Sitzabstand, dafür aber über einen recht guten Tisch. Auch die Verpflegung konnte überzeugen. Lediglich die Entertainment-Möglichkeiten sind etwas eingeschränkt.

Auf unseren Übersichtsseiten findet Ihr viele weitere Airline Reviews, Hotel Reviews und Lounge Reviews!

Lust auf mehr reisetopia Artikel? Dann folgt uns:

Autor

Leos Begeisterung für Flugzeuge und Reisen geht noch weit über seinen Beruf hinaus. So versucht er bereits seit vielen Jahren die besten Luxusreisen zu guten Preisen zu finden und möchte dies nun auf reisetopia mit euch teilen.

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.