Die American Airlines Flagship Lounge Chicago, auch American Airlines First Class Lounge genannt, ist eine der neuesten Premium Lounges der Airline und sticht auf jeden Fall positiv hervor!

Dieses Review ist Teil des Tripreports ‘Mit Avios in der Iberia Business Class nach Chicago’. In der Einleitung findet Ihr alle anderen Teile des Tripreports sowie alle Details zur Planung!

In diesem Review erfahrt Ihr, was die Lounge zu bieten hat und wie Ihr überhaupt Zugang zu der Lounge erhaltet.

American Airlines Flagship Lounge Chicago – Lage & Zugang

Die Lounge liegt nahe Gate H6 im Terminal 3, während die oneworld Webseite zumindest bei meinem Besuch noch die alte Position bei den K-Gates zeigte. Es gibt dabei einen Eingang für den Admirals Club (quasi die Business Class Lounge) und die Flagship Lounge. Am Eingang erhaltet Ihr dann eine Zugangskarte für die Flagship Lounge, die Ihr nach einer kurzen Fahrstuhlzeit beim Eingang präsentieren müsst.

American Airlines Flagship Lounge Chicago T3 Eingang American Airlines Flagship Lounge Chicago T3 Eingang Karte

Die Zugangsregeln sind dabei etwas komplexer. Ihr erhaltet auf jeden Fall Zugang, wenn Ihr mit einer oneworld Airline in der Business oder First Class auf der Langstrecke unterwegs seid – auch komplett ohne Airline Status. Wenn man einen oneworld Sapphire oder Emerald Status hält, kann man bei jedem oneworld Flug Zugang erhalten – egal ob interkontinental oder innerhalb der USA, solange der Flug von einer oneworld Fluggesellschaft durchgeführt wird. Das Nachsehen haben hierbei allerdings American Airlines Vielflieger – diese erhalten bei nationalen Verbindungen keinerlei Zugang, wie es so häufig in den USA der Fall ist (mit der Ausnahme vom Concierge Key, dem „HON Circle von American Airlines“).

American Airlines Flagship Lounge Chicago – Layout

Die Lounge lässt sich mit „riesig“ sehr gut beschreiben. Sobald man mit dem Fahrstuhl im zweiten Stock angekommen ist und die Karte für den Zugang am Eingang abgegeben hat, befindet man sich quasi direkt in der Mitte der länglichen Lounge.

American Airlines Flagship Lounge Chicago T3 Sessel Eingang

Biegt man nun nach rechts ab, findet man viele Sitzgelegenheiten in wechselnden Variationen und auch einen kleinen Ruhebereich. Am Ende des Ganges ist zudem ein für amerikanische Verhältnisse fast schon kleiner Fernsehraum.

American Airlines Flagship Lounge Chicago T3 SesselAmerican Airlines Flagship Lounge Chicago T3 Fernseher American Airlines Flagship Lounge Chicago T3 Liegen

Zudem findet man überall in der Lounge kleine Ecken mit Snacks, Kaffee und Getränken.

American Airlines Flagship Lounge Chicago T3 Snack Getraenke Ecken

Ebenfalls befindet sich auf dieser Seite der Lounge ein Servicecenter von American Airlines, das bei Sitzplatzänderungen, Umbuchungen etc. behilflich ist und zudem auch Zugang zu den sehr schicken Duschen der Lounge gewähren kann!

American Airlines Flagship Lounge Chicago T3 Dusche

Kommen wir nun zur – vom Eingang aus – linken Seite der Lounge. Abgesehen von den recht ähnlichen Sitzen gibt es hier auch das Buffet mit einer wirklich tollen Auswahl.

American Airlines Flagship Lounge Chicago T3 Buffet

Schön sind auch die vielen Sitze mit Blick auf die Startbahn und die parkenden Flugzeuge.

American Airlines Flagship Lounge Chicago T3 Sessel Ausblick

Ich finde dies ist ein wichtiger Faktor einer Lounge, wenn man hier einige Stunden vor Abflug verbringt ist mir persönlich die Aussicht auf das Vorfeld sehr wichtig.

American Airlines Flagship Lounge Chicago – Buffet

Am Buffet gibt es viele kalte und warme Gerichte, zu meiner Freude gab es sogar recht viele vegetarische Gerichte! Die Qualität des Essens war dabei auf einem sehr guten Niveau, wenngleich auch nicht auf dem Niveau einer internationalen First Class Lounge wie der Cathay Pacific The Pier Lounge in Hong Kong oder dem Lufthansa First Class Terminal.

American Airlines Flagship Lounge Chicago T3 Buffet American Airlines Flagship Lounge Chicago T3 Buffet American Airlines Flagship Lounge Chicago T3 Buffet

Auch die Auswahl an Spirituosen kann sich sehen lassen – neben vielen hochprozentigen Getränken gibt es auch Sekt und Champagner im Angebot.

American Airlines Flagship Lounge Chicago T3 Alkohol American Airlines Flagship Lounge Chicago T3 Champagner

So war ich ingesamt sehr zufrieden mit dem Angebot in der Lounge, hier kann man auf jeden Fall sehr lecker vor dem Flug Essen.

American Airlines Flagship Lounge Chicago T3 – Entertainment

Das für mich Relevanteste war gegeben: Schnelles Internet und viele Steckdosen zum Laden der technischen Geräte. In der Lounge hingen keine Fernseher mit CNN auf Höchstlautstärke, wie es in einigen anderen Lounges der Fall ist, sondern diese waren nur im Fernsehraum – sehr angenehm!

Fazit zur American Airlines Flagship Lounge Chicago T3

Lounges einer amerikanischen Airline sind zum abgewöhnen? Mit diesem Vorurteil räumt die American Airlines Flagship Lounge auf jeden Fall auf! Es gibt viele Sitzgelegenheiten, das Buffet hat eine tolle Auswahl und alles schmeckt gut, zudem ist die Lounge allgemein sehr hochwertig. Vom Gesamtpaket würde ich die Lounge allerdings nicht als First Class Lounge einstufen, sondern sehe die Lounge am ehesten auf dem Niveau von Senator Lounges der Lufthansa, zum Beispiel der Lufthansa Lounge im Satellitenterminal in München.

Lust auf mehr reisetopia Artikel? Dann folgt uns:

Autor

Seit Moritz herausgefunden hat, wie man Wege an eigentlich unerreichbare Ziele finden kann, ist er immer auf der Suche nach neuen, kreativen Methoden zum Erreichen von Reisezielen und Airline-Status. Auf reisetopia lässt er Euch daran teilhaben!

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.