Auch Vietnam zählt inzwischen zu den Ländern, die mit fortschreitenden Impfungen und Aussicht auf die Einführung eines Gesundheitspasses, die Öffnung der Landesgrenzen für internationale Reisende in Erwägung ziehen.

Neben der weiteren Eindämmung der Covid-19-Pandemie arbeitet Vietnam, genau wie viele andere Länder, an einer möglichen Lockerung der Grenzschliessung. Der stark von der Tourismusbranche abhängigen Wirtschaft würden die momentan angedachten Lockerungen nur Vorteile bringen, genauso wie den enorm geschwächten Airlines des Landes. Die aktuell schnell voranschreitenden Impfdurchführungen sowie die vermehrt angedachte Einführung eines Gesundheitspasses, sind Grund für diese neusten Überlegungen der vietnamesischen Regierung, wie simpleflying.com berichtet.

Gesundheitspass als Schlüssel für Grenzöffnungen

Die vietnamesische Tourismusbranche verzeichnet, ähnlich wie weltweit vergleichbare Branchen, seit nun mehr als einem Jahr ein andauerndes Tief. Besonders die inländischen Airlines haben mit Rekordverlusten zu rechnen. Es ist abzusehen, dass die aktuelle Lage der stark tourismusabhängigen Wirtschaft, aber auch der Tourismusunternehmen selber, die momentan diskutierten Grenzöffnungen für internationale Reisende begrüssen würde. Somit verfolgt auch Vietnam mit den geplanten Grenzöffnungen das Ziel die Wirtschaft erneut anzukurbeln.

Vietnam hofft dabei auf eine Kombination aus voranschreitenden Impfdurchführungen und umfassenden Gesundheitsscreenings und der Einführung eines internationalen Gesundheitspasses als Schlüssel für die angedachten Grenzöffnungen. Mit diesem Vorhaben möchte das Land eine schnelle Rückkehr hin zum normalen Tourismusgeschäft schaffen und gleichzeitig weiterhin die Pandemie eindämmen. Ein genauer Zeitplan sowie weitere Details zu den angedachten Grenzöffnungen liegen jedoch bisher leider noch nicht vor.

Vietnnam
Ninh Bình, Vietnam

Nach Angaben der vietnamesischen Regierung ist die IT-Infrastruktur des Landes bereits gut ausgebaut. Demnach steht der Einführung eines internationalen Gesundheitspasses zumindest technisch keine Hürde gegenüber. Bereits jetzt nutzt das Land fortschrittlichste digitale Methoden zu Nachverfolgung der Virenübertragung. Passagiere, die nach Vietnam einreisen, müssen neben strengen Untersuchungen und Quarantänezeiten nach der Einreise, ebenfalls bestimmte Corona-Apps herunterladen. Diese überwachen den Bewegungsablauf der Nutzer und dokumentieren alle Kontaktpersonen. Die zusätzliche Einführung eines internationalen Gesundheitspasses soll das Reisen nach Vietnam noch sicherer gestalten, das Vertrauen der Reisenden in die Reisebranche erneut festigen und auch den Airlines wieder auf die Beine helfen.

Hanoi
Hanoi

Mit Einführung des Gesundheitspasses können diese den internationalen Flugverkehr erneut aufnehmen und aus dem momentanen Corona-Tief entkommen. Durch das Nutzen eines internationalen Gesundheitspasses hätten dann zum Beispiel auch ungeimpfte Touristen aus bestimmten Ländern die Möglichkeit ausgewählte Regionen des Landes zu bereisen.

Vietnams Flugverkehr im Corona-Tief

Im vergangenen Jahr ergriff auch Vietnam die strikte Massnahme, alle Landesgrenzen vollständig für Touristen zu schliessen. Seither ist es nur vietnamesischen Staatsbürgern und wichtigen Geschäftsreisenden gestattet an internationale Flügen teilzunehmen. Nach dem Coronatief des Jahres 2020 entwickelt sich der vietnamesische Inlandsflugsektor momentan zu dem am schnellsten wachsenden im weltweiten Vergleich. Verglichen mit der Sitzplatzauslastung im Jahr 2019 konnten somit – trotz anhaltender Pandemie – im März bereits rund 50 Prozent mehr Sitzplätze angeboten werden.

Vietnam Airlines

Die drei vietnamesischen Fluggesellschaften Vietnam Airlines, VietJet und Bamboo Airways gelten dabei momentan als grösste Anbieter in Vietnam, die den inländischen Flugverkehr massgeblich bestimmen. Neben einigen wenigen Verbindungen nach Bangkok, Tokio, Seoul oder Sydney mussten diese ihre internationalen Flugpläne hingegen coronabedingt drastisch minimieren. Die Einführung des Gesundheitspasses lässt die drei grössten Airlines Vietnams nun auf eine schnelle Wiederaufnahme des internationalen Passagierflugverkehrs hoffen.

Fazit zu Vietnams Überlegungen der Grenzöffnungen

Die vietnamesische Regierung gibt aktuell erste Überlegungen zu möglichen Grenzöffnungen bekannt. Im Zuge des vergleichsweise schnellen voranschreiten der Impfungen im Land und im Hinblick auf die Einführung eines internationalen Gesundheitspasses sieht die Regierung Hoffnung für eine baldige Besserung der inländischen Wirtschaft. Die Grenzöffnungen nach Einführung des Gesundheitspasses sollen die Wirtschaft, unter weiterer strikter Eindämmung der Pandemie, erneut ankurbeln. Bisher liegen leider noch keine weiteren Informationen zu genaueren Planungen oder einem festgelegten Zeitfenster der Grenzöffnungen vor.

Lust auf mehr reisetopia Artikel? Dann folgt uns:

Autor



Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.