United MileagePlus verlängerte bereits den Status um ein weiteres Jahr. Dennoch will man es den Mitgliedern auch in diesem Jahr weiterhin möglichst leicht machen, einen Status zu erreichen oder zu halten.

Vielfliegerprogramme weltweit sehen sich erneut gezwungen, ihren Mitgliedern und Vielfliegern Kulanzangebote zu machen. United Airlines verlängerte bereits, wie auch andere Fluggesellschaften, erneut den Status gewisser Mitglieder auch für dieses Jahr – womöglich aber zum letzten Mal. Dennoch kein Grund, die Kulanzangebote gänzlich zu entfernen und Mitglieder damit alleine stehenzulassen. Denn wie TPG berichtet, erhalten MileagePlus-Mitglieder auch in 2022 wieder zusätzliche Statusmeilen gutgeschrieben – und das pünktlich zum Valentinstag

In Love With United

Kürzlich kam es bereits zu einigen Veränderungen bei MileagePlus. Die Grenzwerte zum Erreichen eines Premier-Status werden reduziert: Es werden weniger Premier Qualifying Points (PQPs) und Premier Qualifying Flights (PQFs) benötigt. Diese Kulanzlösung wurde bereits im vergangenen Jahr eingeführt. Eine weitere Kulanzlösung aus dem vergangenen Jahr wurd wiederum nicht verlängert. Damals wurden dem MileagePlus-Konto automatisch PQP hinzugefügt, um einen Status in 2021 zu halten oder sogar noch einen höheren zu erreichen. Die aktuelle Aktion zum heutigen Valentinstag knüpft jedoch gewissermassen daran an.

United Airlines 5249634 1920 1024x683

Denn pünktlich zum Festtag der Liebe gewährt United Airlines ihren Mitgliedern sogenannte Bonus-PQPs. Denn abhängig vom jeweiligen Status-Level haben Mitglieder bereits eine Benachrichtigung einer zusätzlichen Gutschrift erhalten. Premier 1K-Mitglieder sollen 3’000 PQPs erhalten, Premier Platinum-Mitglieder 2’000 PQPs. Premier Gold-Mitglieder erhalten noch 1’400 PQPs, während Premier Silver-Mitglieder immerhin noch 700 PQPs gutgeschrieben bekommen. Laut TPG gibt es jedoch einige Mitglieder, die nicht diese Anzahl an PQPs erhalten haben. Das ist wahrscheinlich darauf zurückzuführen, dass diese Mitglieder bereits im vergangenen Jahr mit einer Promotion ihren Status erreicht beziehungsweise gehalten haben.

United macht vor, wie es geht

Die zusätzlichen PQPs ermöglichen den Mitgliedern auch in diesem Jahr einen relativ simplen Weg zum Erreichen oder Halten eines Status-Levels. Denn auch in 2022 gelten reduzierte Anforderungen für die jeweiligen Status-Level:

Bildschirmfoto 2020 11 15 Um 15.31.55

Im vergangenen Jahr vereinfachte es United Airlines ihren MileagePlus Premier-Mitgliedern Meilen zu sammeln, um somit den gewünschten Status zu erhalten. Dabei gab es verschiedene Möglichkeiten wie einen “Welcome-back Bonus”, bei der Mitglieder für ihre ersten drei Reisen Bonus-PQP (Premier Qualifying Points) erhalten haben, ein “Easy PQP”-Angebot, wodurch PQP ohne Reisen gesammelt werden konnten sowie ein Angebot, das es Mitgliedern ermöglichte, über die MileagePlus X-App doppelte Meilen zu sammeln. Ende des vergangenen Jahres verlängerte United Airlines zudem den Status von ausgewählten Mitgliedern.

Fazit zum Valentinstagsgeschenk von United

United Airlines lässt ihre Mitglieder zum Fest der Liebe nicht alleine! Mitglieder erhalten zum Start des neuen Jahres erneut zusätzliche Statusmeilen, genannt PQPs, gutgeschrieben. Die Menge an PQPs hängt dabei vom jeweiligen Status-Level ab und wie dieser im vergangenen Jahr erreicht wurde. Die entsprechenden Mails hat die Airline bereits an ihre Mitglieder verschickt, die PQPs müssten ebenfalls schon im Konto einsehbar sein.

Habt auch Ihr zusätzliche PQPs von United Airlines gutgeschrieben bekommen?

Lust auf mehr reisetopia Artikel? Dann folgt uns:

Autor

Seit Alex zum ersten Mal im Alter von 3 Jahren geflogen ist, wollte er das Flugzeug eigentlich nicht mehr verlassen. Bis heute riss seine Faszination fürs Fliegen nicht ab, weshalb er sich entschlossen hat, Euch an seinen Erfahrungen und Tipps teilhaben zu lassen.

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.