United MileagePlus verlängert erneut den Status um ein weiteres Jahr. Davon betroffen sind jedoch nur bestimmte Mitglieder.

Vielfliegerprogramme weltweit sehen sich erneut gezwungen, ihren Mitgliedern und Vielfliegern Kulanzangebote zu machen. Nach Lufthansa und Air France-KLM diesseits des Atlantiks, verlängert United Airlines auf der anderen Seite des grossen Teiches den Status mancher Mitglieder still und heimlich. Auch andere Kulanzangebote aus dem vergangenen Jahr werden erneut übernommen, wie TPG berichtet.

Still und heimlich – nicht für alle

Wie viele andere Vielfliegerprogramme auch, hat United Airlines bereits im vergangenen Jahr einige Anpassungen vorgenommen, um den Mitgliedern des MileagePlus Programms entgegenzukommen. Die Airline verkündet nun weitere Kulanzangebote, auch für das Jahr 2022, da sich der internationale Flugverkehr noch längst nicht in dem Umfang erholt hat, wie eigentlich gewünscht. Grenzen bleiben auch weiterhin geschlossen, Geschäftsreisende dürfen noch immer nicht ihre Reisetätigkeiten wieder aufnehmen. Mitglieder, die genau davon noch betroffen sind, dürfen sich deshalb über die Statusverlängerung freuen. Eine allgemeine Ankündigung gab es deshalb von United Airlines nicht, da nur bestimmte Mitglieder von einer erneuten Statusverlängerung betroffen sind, die eben nicht wieder ihre gewöhnlichen Reisetätigkeiten aufnehmen konnten oder durften.

Bildschirmfoto 2020 11 15 Um 15.31.55
Quelle: United Mileage Plus

Darüber hinaus gibt es einige weitere Veränderungen bei MileagePlus, welche sich in fünf wesentlichen Punkten zusammenfassen lassen. Die Grenzwerte zum Erreichen eines Premier Status werden reduziert: Es werden weniger Premier Qualifying Points (PQPs) und Premier Qualifying Flights (PQFs) benötigt. Diese Kulanzlösung wurde bereits im vergangenen Jahr eingeführt. Eine weitere Kulanzlösung aus dem vergangenen Jahr wird wiederum nicht verlängert. Damals wurden dem MileagePlus-Konto automatisch PQP hinzugefügt, um einen Status in 2021 zu halten oder sogar noch einen höheren zu erreichen.

Lufthansa Senator Lounge Frankfurt C

PlusPoints, die am oder nach dem 1. Januar 2021 ablaufen, wurden bereits im vergangenen Jahr um weitere sechs Monate verlängert. Das ist auch aktuell der Fall. Alle PlusPoints, die vor dem 31. Juli 2022 verfallen würden, werden vorerst bis zu diesem Datum verlängert. Damit wird es einfacher nach Erreichen des Premier 1K-Status im Jahr 2021 noch zusätzliche PlusPoints zu sammeln. In diesem Zusammenhang erwähnte United damals bereits, dass sie nach wie vor die einzige globale Fluggesellschaft der USA ist, die ihren Mitgliedern die Möglichkeit bietet, nach Erreichen der höchsten Stufe des Premier-Status zusätzliche Upgrades in unbegrenzter Höhe zu verdienen.

Fazit zu den Anpassungen von United Airlines

Die Vielfliegerprogramme müssen auch in diesem Jahr kreativ werden, um ihre treuen Kunden nicht durch zu hohe Anforderungen zu verlieren. United Airlines hat daher eine Reihe an Vereinfachungen eingeführt, die tatsächlich nicht schlecht sind. Dabei werden jedoch nicht alle Mitglieder berücksichtigt oder Kulanzangebote aus diesem Jahr verlängert. Am relevantesten ist dabei sicherlich aber auch weiterhin, dass die Schwellenwerte zum Erreichen eines Status gesenkt wurden und dabei auch bleiben. Von der Statusverlängerung sind wiederum nicht alle Mitglieder beziehungsweise Vielflieger betroffen.

Lust auf mehr reisetopia Artikel? Dann folgt uns:

Autor

Seit Alex zum ersten Mal im Alter von 3 Jahren geflogen ist, wollte er das Flugzeug eigentlich nicht mehr verlassen. Bis heute riss seine Faszination fürs Fliegen nicht ab, weshalb er sich entschlossen hat, Euch an seinen Erfahrungen und Tipps teilhaben zu lassen.

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.