Die Flüge werden teurer, um die steigenden Kerosinpreise auszugleichen. Dieser Umstand wird sich auch in den Ticketpreisen niederschlagen.

Die steigenden Benzin- und Kerosinpreise machen sich in der Luftfahrt schon bald bemerkbar. Auch wenn der Rohölpreis derzeit wieder sinkt, so werden die aktuell stark betroffenen US-Fluggesellschaften reagieren und ihre Ticketpreise erhöhen müssen, wie es auf thepointsguy.com nachzulesen ist.

Treibstoffzuschläge und Prognosen

Seit der russischen Invasion in der Ukraine, welche unter anderem zu einer Schwankung in Bezug auf die Ölpreise weltweit führte, haben die grossen US-Fluggesellschaften auf der exklusiven JP Morgan Industrials Conference zum ersten Mal Einblick in ihre Finanzen und ihre aktuellen Prognosen gegeben. Die Fluggesellschaften prognostizieren, dass eine Steigerung der Gesamteinnahmen pro verfügbarer Sitzplatzmeile (RASM) nötig sein wird. Sie verwenden diese Masseinheit, um die Ertragseffizienz beurteilen – und die Effizienz verschiedener Fluggesellschaften vergleichen zu können.

Flugpreis Erhoehung Anastasija Jerinic Unsplash
Wie hoch die Preise für Flugtickets werden können, ist ungewiss

Neben höheren Flugpreisen besteht die Möglichkeit, Kosten durch Zusatzverkäufe wiederzuerlangen. Dies kann etwa durch das Upselling von Premium-Sitzen bei Buspassagieren passieren. Allerdings sollen die Treibstoffzuschläge nicht auf internationale Tickets abgewälzt werden. Es wäre zwar eine Möglichkeit, jedoch soll die Weitergabe der Preiserhöhung an den Verbraucher eher in Form von erhöhten Grundtarifen erfolgen.

Fazit zu den anstehenden Erhöhungen der Ticketpreise

Sollten aufgrund der erhöhten Kerosinpreise auch die Flugtickets in Europa ansteigen, wäre es vielleicht ratsam schon zeitnahe seine Flüge für einen potenziellen Sommertrip zu buchen. Normalerweise dauert es rund 60 bis 90 Tage, bis sich höhere Treibstoffpreise in den Flugpreisen niederschlagen. Da aber der Trend zur Nachfrage nach Reisen im nahen Umfeld steigt und somit eine kürzere Buchungskurve entsteht, könnte eine Erhöhung schneller auf die Reisenden zu kommen, als einem lieb ist. Zumal unklar ist, in welchem Masse diese Erhöhung ausfallen kann.

Lust auf mehr reisetopia Artikel? Dann folgt uns:

Autorin

Die gebürtige Berlinerin hat die vergangenen neun Jahre in Wien gelebt, Tourismusmanagement studiert und startete von dort in die Welt zum Reisen. Nun ist sie wieder zurück in der Heimat und schreibt für euch über Entdeckungen und spannende Travel News.

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.