Pünktlich zum 25. Jahrestag der Gründung der Star Alliance, der grössten Luftfahrtallianz der Welt, wird eine neue Kreditkarte angekündigt, mit der man bei allen Partner-Airlines und deren Vielfliegerprogrammen Punkte einlösen kann. 

Die Star Alliance geht mit ihrer neusten Ankündigung gleich mehrere grosse Schritte, die es so noch nie gegeben hat. Es gibt jedoch ebenfalls auch noch eine Menge ungelüfteter Geheimnisse über die Vorhaben der Luftfahrtallianz, die im Verlauf der nächsten Zeit noch gelüftet werden müssen, so thepointsguy. Was über die neue Kreditkarte der Star Alliance bereits bekannt ist, zeigen wir Euch im folgenden Artikel. 

Einlösemöglichkeiten bei allen Star-Alliance-Vielfliegerprogrammen

Das Anbieten einer meilenfähigen Kreditkarte ist für viele Vielfliegerprogramme auf dem Markt ein lukratives Geschäft. Auch hierzulande gibt es einige davon. Das Vielfliegerprogramm der Lufthansa Group gehört wie Singapore Airlines KrisFlyerSAS Eurobonus und ANA Mileage Club zu Airlines der Star Alliance. Nun gibt diese allerdings einige äusserst spannende Neuerungen bekannt.star

Lufthansa CityLine Airbus A340-300 (Star Alliance)

[Leveraging airline loyalty programs into highly-profitable businesses] is quite the holy grail for most individual airlines.

Jeffrey Goh, CEO Star Alliance

Während wir in naher Zukunft zum ersten Mal ein vermutungsweise nicht luftfahrttechnisches neues Mitglied der Star Alliance sehen werden, kündigt der Star-Alliance-Chef Jeffrey Goh bekannt, dass die Luftfahrtallianz auch eine eigene Kreditkarte auf den Markt bringen will. Noch gibt es nicht allzu viele Informationen zu der Karte, ausser dass diese im dritten Quartal dieses Jahres auf einem noch nicht öffentlich bekannt gegebenen Markt getestet werden soll. Ebenfalls noch nicht bekannt ist dadurch auch, welche Bank die neue Kreditkarte der Star Alliance ausstellen soll. 

Insofern diese Testphase erfolgreich verläuft, wird man die Kreditkarte auch auf andere Märkte ausweiten. Weiterhin wurde bereits angekündigt, dass man mit der neuen Kreditkarte der Star Alliance in einer noch unbestimmten Währung Punkte oder Meilen sammeln kann, die im Anschluss bei allen 26 Partner-Airlines und womöglich bald auch einem europäischen Bahnunternehmen eingelöst werden können. Das Vorhaben bringt jedoch auch einige Probleme mit sich. 

Probleme bei der Umsetzung

Mit den vielversprechenden Plänen kommen allerdings auch so einige Hürden auf die Star Alliance zu, die sie nehmen muss, um ein eigenes Kartenprodukt auf den Markt zu bringen, dass sich langfristig etablieren kann. Der offensichtlichste Punkt mag sein, dass eine Möglichkeit geschaffen werden muss, die gesammelten Punkte wie versprochen bei allen Mitgliedern einlösen zu können. Dies stellt bei den für einen Prämienflug notwendigen Meilenwerten, die sich innerhalb der Vielfliegerprogramme der Star Alliance teilweise stark unterscheiden, eine entscheidende Herausforderung dar. 

Miles & More Kreditkarte Gold

Während Goh bereits in der Vergangenheit von erhöhter Flexibilität bei Einlösungen durch dynamische Meilenwerte sprach, die es ermöglichen würden, ein zentrales Buchungssystem für die gesamte Allianz einzuführen, währe die Schaffung eines solchen ein wahnsinnig aufwendiges Unterfangen. Eine andere Möglichkeit wäre beispielweise, ähnlich wie bei den American Express Membership Rewards Punkten eine feste Konvertierungsrate der auf der neuen Kreditkarte gesammelten Währung zu den hauseigenen Meilen der einzelnen Vielfliegerprogramme zu schaffen. 

Star Alliance Tailfin

Zu bedenken ist allerdings auch, dass die von der Star Alliance geplante Kreditkarte je nach Umfang der Vorteile, die man mit ihr erhalten wird, direkt in Konkurrenz zu den Vielfliegerprogrammen der einzelnen Airlines sein wird, deren Zustimmung und Kooperation für den internen bi- und multilateralen Verhandlungen über die Möglichkeiten zur Nutzung der neuen Kreditkarte der Star Alliance essenziell ist. 

Fazit zur neuen Kreditkarte der Star Alliance

Die grösste Luftfahrtallianz der Welt überrascht mit einer unverhofften Ankündigung. Sie könnte bald eine eigene Kreditkarte auf den Markt bringen. Der Leistungsumfang dieser ist bis auf den Fakt, dass man mit ihr Meilen sammeln und diese bei allen Partner-Airlines der Allianz und deren Vielfliegerprogrammen einlösen kann, noch gänzlich unbekannt. Auch in welchem Land die Kreditkarte schon in diesem Herbst testweise erhältlich sein wird, ist noch nicht klar. Es bleibt also spannend und sobald es weitere Informationen gibt, halten wir Euch selbstverständlich auf dem Laufenden. 

Lust auf mehr reisetopia Artikel? Dann folgt uns:

Autor

Seitdem Sandro mit nur einem Jahr seinen ersten Langstreckenflug antrat und danach 6 Jahre lang im Ausland aufwuchs, war er von Reisen begeistert. Heute ist er immer auf der Suche nach der nächsten Möglichkeit, in einen Zug oder ein Flugzeug zu steigen, neue Orte und Personen kennenzulernen und seinen Horizont zu erweitern.

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.