Ab August fährt auch die portugiesische TAP Air Portugal ihren Flugplan wieder deutlich hoch und bedient wieder vermehrt Ziele innerhalb der Schweiz und anderen DACH-Staaten.

In den kommenden beiden Monaten August und September möchte Tap Air Portugal sein Flugangebot nach in die Schweiz sowie nach Deutschland und Österreich deutlich ausbauen, wie das schweizerische Reiseportal travelnews.ch zuerst berichtete. Ein Überblick.

Verbindungen nach Österreich und in die Schweiz

Die in Kleinschritten erfolgte Wiederaufnahme des Flugangebotes bei TAP Air Portugal geht in die nächste Runde: Insgesamt 65 Strecken stehen für den DACH-Raum im August auf dem Programm, im September dann sollen es sogar wieder 76 Strecken sein, die regulär bedient werden. Dabei setzt TAP insbesondere auf deutlich erhöhte Frequenz innerhalb des DACH-Raumes und erhöht das Flugangebot hier entsprechend.

TAP Portugal Airbus A320 800x500

Ab August wird die TAP bereits wieder zehnmal pro Woche zwischen Zürich und Lissabon fliegen, ab September soll sich diese Frequenz dann sogar auf insgesamt 21 wöchentliche Flüge erhöhen. Von Genf aus erreicht man Lissabon aktuell 14 Mal pro Woche, die auch hier auf eine Gesamtzahl von 21 im September steigen sollen. Zudem gilt die Wiederaufnahme ausgewählter Strecken auch für die Verbindung zwischen Porto und Zürich, die aktuell immerhin viermal pro Woche bedient wird.

Verbindungen nach Deutschland und geplante Expansion

Von Deutschland aus erreicht man Lissabon derzeit ab Frankfurt am Main, München, Berlin, Hamburg und Düsseldorf. Erstere beiden bieten aktuell bereits zwei Verbindungen täglich, die bereits Anfang September auf drei erhöht werden. Von Berlin, Hamburg und Düsseldorf aus geht es aktuell einmal täglich nach Lissabon, ab September dann ebenfalls zweimal pro Tag. Zudem soll auch die österreichische Strecke wieder aufgenommen werden, und ab Mitte August (16.08.) einmal täglich Wien mit Lissabon verbinden. Eine Übersicht über das gesamte Flugangebot der TAP Air Portgual findet Ihr über diesen Link.

TAP Portugal

Auffällig ist bei der TAP aktuell ausserdem, dass die portugiesische Airline trotz der immer noch akuten Krisensituation aufgrund von Covid-19 offenbar mit dem Gedanken spielt, den Flugbetrieb vergleichsweise zeitnah auch interkontinental zu expandieren und das Langstreckenangebot entsprechend aufzustocken. Nach aktuellem Informationsstand wird demnach auch eine Verstärkung des Flugbetriebes bereits ab Ende August oder Anfang September für beispielsweise Nordamerika, Afrika oder auch Brasilien geprüft – also vorrangig diejenigen Regionen, die aufgrund der Coronapandemie von europäischen Fluggesellschaft und Reisenden aktuell eher gemieden werden. Zudem prüft man bei der TAP Air ausserdem eine starke Verdichtung des Inlandsangebotes und zu inner-portugiesischen Zielen wie beispielsweise Porto, Faro, Funchal, Porto Santo, Ponta Delgada oder auch Terceira.

Fazit zum erweiterten Streckennetz von TAP

Wie wir bereits vor wenigen Tagen berichteten, gehört Portugal aktuell zu den ersten innereuropäischen Ländern, die mit einem speziellen Hygienelabel gekennzeichnet wurden, und daher nachweislich sichere Reiseziele in Zeiten der Coronapandemie darstellen. Dass nun auch der Flugplan der portugiesischen TAP entsprechend erweitert wird, könnte eine langsame Erholung des Passagieraufkommens in den kommenden Wochen befördern.

Würdet Ihr in der aktuellen Situation nach Portugal fliegen?

Lust auf mehr reisetopia Artikel? Dann folgt uns:

Autorin

Lilli ist am liebsten in den Wolken - und das nicht nur mit ihrem Kopf. Schon als Kind tourte sie mit einer Tanzgruppe durch Europa, heute ist Fernweh ihr ständiger Begleiter. Wenn sie sich nicht gerade mit ihrem Studium in Berlin beschäftigt, sitzt sie irgendwo auf der Welt hinter ihrem Laptop und berichtet für Euch über die angesagtesten Travel News rund um den Globus - direkt hier auf reisetopia.de!

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.