Sizilien verschärft vorsorglich für die anstehenden Herbstferien, die Vorsichtsmassnahmen auf der Insel und führt aus diesem Grund eine Corona-Schnelltestpflicht für die Einreise ein.

Nachdem Italien bereits zu Beginn der Krise schwer von den Auswirkungen der Pandemie betroffen war und es infolgedessen zu vielen Todesfällen gekommen ist, benötigt es gerade jetzt – wo die Infektionszahlen weltweit rasant in die Höhe schiessen und in vielen Ländern von einer zweiten Welle gesprochen wird – viele Vorsichtsmassnahmen zum Schutz der Bevölkerung. Sizilien hat daher die Einführung von Schnelltests für alle internationalen Touristen bei der Einreise beschlossen.

Schnell-Testpflicht an Flughäfen und Häfen plus Online-Registrierung für alle Touristen

Vor wenigen Wochen hatte die Regierung auf Sardinien das Konzept der Schnelltests bei der Einreise ebenfalls eingeführt. Dieses wurde dann aber wenige Tage später von dem zuständigen Verwaltungsgericht der Insel wieder aufgehoben. Die Begründung lag in einer zu grossen Einschränkung der Reisefreiheit.

Sizilien dagegen sieht bisher vor, diese Massnahme mindestens einen Monat lang bis zum 30. Oktober durchzusetzen, damit die aktuelle Lage vor Ort, die noch sehr unter Kontrolle zu sein scheint und vergleichsweise wenige Neuinfektionen aufweist, auch weiterhin so bleibt.

Sizilien Taormina
Taormina auf Sizilien

Bis gestern war die Einreise noch allein mit der Registrierung bei der SiciliaSiCura App möglich. 48 Stunden vor der Ankunft musste die App heruntergeladen werden und die Reisenden sich registriert haben. Diese Regelung wird nun verschärft. Die Corona-Schnelltests können dazu an den Ankunftshäfen bzw. -flughäfen der Stadt durchgeführt werden. Zudem heisst es laut Informationen von zeit.de, dass man sich für eine Reise nach Sizilien auf einer Internetseite der Region oder bei einem Arzt vor Ort anmelden müsse.

Ab 30. September ist die Maskenpflicht auch im Freien vorgesehen

Eine Massnahme, die von vielen Touristen bereits teilweise ausgeführt wird, soll nun ebenfalls ab dem 30. September für einen Monat lang verpflichtend werden: die Maskenpflicht im Freien. Im Amphitheater in Taormina auf der Insel wird die Maskenpflicht bereits fast durchgehend eingehalten, um die Verbreitung des Virus einzudämmen. Diese Regelung betrifft alle Personen ab dem Alter von sechs Jahren. Regionalpräsident Nello Musumeci erklärt auf Facebook, dass diese Massnahme besonders jetzt wichtig sei, da man “mit dem Beginn der Grippesaison in eine heikle Phase der Epidemie kommen wird”.

Taormina
Taormina auf Sizilien

Letzte Woche hat bereits die Südwest-italienische Region Kampanien rund um Neapel die Vorschrift zum Mund-Nasenschutz im Freien bis einschliesslich 4. Oktober erlassen, ebenso die bekannte Hafen-City Genua. In Geschäften, Zügen oder anderweitig geschlossenen Räumen besteht die Maskenpflicht in Italien schon seit geraumer Zeit. Zudem gilt die Regelung, dass zwischen 18.00 Uhr und 6.00 Uhr auch unter freiem Himmel auf öffentlichen Plätzen eine Maske getragen werden muss, wenn es verstärkt zu Menschenansammlungen kommt.

Fazit zur Testpflicht für Touristen auf Sizilien

Sizilien bereitet sich auf die Herbstferien vor und erweitert den Katalog an Vorsichtsmassnahmen gegen das Coronavirus. Schon ab dem 30. September gelten die Regelungen bei der Einreise am Flughafen oder am Hafen einen Corona-Schnelltest durchzuführen und im Freien einen Mund-Nasenschutz zu tragen. Man kann nur hoffen, dass die Infektionszahlen auf der beliebten Insel trotz der anstehenden Herbstferien unter Kontrolle bleiben!

Lust auf mehr reisetopia Artikel? Dann folgt uns:

Autorin

Seitdem Karolin als Schülerin an einem Austauschprogramm in Frankreich teilgenommen hat, wächst täglich ihre Begeisterung für das Reisen und Entdecken neuer Länder und ihre Leidenschaft für die französische Sprache.

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.