Die Fallzahlen steigen in einigen Ländern wieder an, so auch auf Sardinien, weswegen die italienische Urlaubsinsel nun mit einer Testpflicht reagiert.

Ab heute müssen Reisende nach Sardinien für die Einreise einen negativen Covid-19 Test vorweisen oder sich direkt am Flughafen testen lassen. Sardiniens Regierungschef Christian Solinas unterzeichnete dazu am Freitag, dem 11. September ein neues Dekret. Zuletzt waren die Fallzahlen auf der beliebten italienischen Urlaubsinsel wieder stark angestiegen. Weitere wichtige Informationen zu den Reisehinweisen findet Ihr auf dieser EDA Seite.

Ab 14. September müssen Einreisende einen negativen Coronatest vorweisen

Durch den Anstieg des Reisetourismus in den vergangenen Monaten stiegen auch die Fallzahlen wieder an. Am vergangenen Freitag verzeichnete Sardinien 65 Neuinfektionen und meldet so insgesamt 1’337 Infizierte. Schlagzeilen machte Ende August auch der Nachtclub “Billionaire” im Badeort Porto Cervo. Allein dort haben sich 60 Gäste und Mitarbeiter infiziert. Sardiniens Präsident Christian Solinas unterzeichnete daher am Freitag ein Dekret für die Testpflicht bei der Einreise.

F2D31FF5 1DB2 4A17 986A DA0DA921B35D 1 105 C

Diese neue Verordnung umfasst mehrere Möglichkeiten der Einreise. Am schnellsten gelingt die Einreise beim Vorweisen eines negativen Coronatests, der nicht älter als 48 Stunden sein darf. Allgemein gilt, dass sich Einreisende mindestens 48 Stunden vorher über ein Online-Formular bei der örtlichen Behörde registrieren müssen und dies in ausgedruckter Form mit sich führen müssen. Alternativ können sich Reisende auch über die kostenlose App “Sardegna Sicura” registrieren. Sollte ein Test gemacht worden sein, das Ergebnis aber noch nicht offiziell bestätigt, können Reisende online eine Selbstauskunft ausfüllen und angeben, wann und bei welcher Einrichtung ein Test gemacht wurde. Bis zum Ergebnis müssen die betroffenen Personen aber in Quarantäne bleiben.

Das Dekret sieht weitere wichtige Reisebedingungen und Massnahmen vor

Reisenden wird auch die Einreise ohne negatives Testergebnis gestattet, wenn sie sich direkt nach der Ankunft einem Coronatest unterziehen und bis zum Erhalt des Ergebnisses in häuslicher Quarantäne bleiben. Wie lange Urlauber auf das Ergebnis warten müssen, wird in dem Dekret nicht genauer behandelt.

762D5568 C433 4449 9391 598E23270B10 1 105 C

Ab dem 14. September gilt ebenso eine allgemeine Pflicht zum Tragen eines Mund-Nasenschutzes auch ausserhalb der Unterkunft, in anderen geschlossenen Räumen und im Freien, wo kein Mindestabstand von einem Meter eingehalten werden kann. Für Reisende noch wichtig zu wissen: Vor dem Abflug oder der Abfahrt mit dem Schiff, wird mithilfe eines Scanners die Körpertemperatur gemessen. Sollte diese 37,5 Grad oder höher betragen, so wird die Ausreise verweigert. Das Gleiche kann gilt auch für die Einreise. Sollte einem die Aus- oder Einreise aus diesem Gründen verweigert werden, trägt der Reisende selbst alle anfallenden Kosten.

Fazit zu der eingeführten Testpflicht auf Sardinien

Die Einführung der Testpflicht ist für Reisende, die nach Sardinien wollen, sicherlich keine positive Nachricht. Aufgrund der ansteigenden Zahlen ist dies jedoch nachvollziehbar. Es bleibt spannend, ob noch weitere Inseln und Regionen in Italien so reagieren werden.

Lust auf mehr reisetopia Artikel? Dann folgt uns:

Autorin

Seit Julia mit 4 Jahren ihren ersten Langstreckenflug erlebt hat, sind weite Reisen und exotische Orte aus ihrer Urlaubsplanung nicht mehr wegzudenken. Am liebsten entspannt sie irgendwo am Strand in der Sonne oder genießt beim Windsurfen die Grenzenlosigkeit des Meeres. Nebenbei studiert sie in Berlin Tourismusmanagement. Bei Reisetopia möchte sie ihre Erlebnisse gerne mit Euch teilen!

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.