Die Republik Moldau befreit bereits geimpfte ausländische Einreisende vollständig von einer sonst verpflichtenden Quarantäne.

Macht die Impfung das Reisen wieder möglich? Kann eine flächendeckende Impfung das Coronavirus, das uns nun seit fast einem Jahr täglich beschäftigt, eindämmen? Sollten Geimpfte Privilegien im Alltag erhalten? All diese Fragen beschäftigen nicht nur uns sondern Politiker und Forscher aus aller Welt. Letztgenannte Frage beantwortet nun die Republik Moldau mit einem klaren “Ja”. 

Wegfall der Quarantäne bei Impfung

Die Einreise in die Republik Moldau ist bis auf wenige Ausnahmen möglich. Einige Länder stehen weiterhin auf einer Liste, für die ein Einreiseverbot besteht, sofern eines der gelisteten Länder der Ausgangspunkt der Reise sind oder vor Ankunft in der Republik Moldau auch nur kurzzeitig im Transit bereist wurden. Liegt ein Aufenthalt in einem dieser Staaten nicht vor ist die Einreise in die Republik Moldau weiterhin möglich. Im Anschluss folgt eine verpflichtende 14-tägige Quarantäne. Die Quarantäne fällt jedoch jetzt für Reisende mit einer nachgewiesenen Covid-Impfung weg. Wie countervor9.de berichtet, bedarf es eine offizielle Bestätigung über die durchgeführte Impfung. Damit ist die Republik Moldau eines der ersten Länder, das offiziell Privilegien für Covid-Geimpfte ausspricht. Auch Singapur erwägt Lockerungen für Geimpfte und auch in Israel könnte ähnliches umgesetzt werden.

Coronavirus

Trotz dieses Privilegs ist die Republik Moldau weiterhin ein Land mit hohen Infektionszahlen und ist stark von der Krise betroffen. Besonders die Metropolregion um die Hauptstadt Chisinau gilt als regionaler Schwerpunkt des Infektionsgeschehens. Laut der Liste des BAG gilt die Republik Moldau allerdings nicht als Risikogebiet. Die moldauische Regierung hat landesweit den „Gesundheitsnotstand“ (code red) ausgerufen. Zusammenkünfte von mehr als drei Personen an öffentlichen Plätzen wie Parks oder Stränden sind verboten. Zudem besteht eine generelle Pflicht zum Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes im gesamten öffentlichen Raum insbesondere in öffentlichen Verkehrsmitteln, in öffentlichen geschlossenen Räumen und überall dort, wo ein Mindestabstand von einem Meter nicht eingehalten werden kann. 

Fazit zum Wegfall der Quarantäne für Geimpfte in der Republik Moldau

Die Republik Moldau befreit als eines der ersten Länder weltweit bereits Covid-Geimpfte Reisende von der 14-tägigen Quarantäne. Wenngleich die Republik Moldau nicht als Gradmesser für zukünftige Entscheidungen weiterer Staaten gilt, ist diese Massnahme jedoch ein richtungsweisender Fingerzeig, in welche Richtung sich das Reisen mit einer Impfung entwickeln könnte. Glaubt Ihr daran, dass weitere Staaten geimpfte Touristen mit Privilegien ausstatten?

Lust auf mehr reisetopia Artikel? Dann folgt uns:

Autor

Reisen ist meine Leidenschaft. Luxuriös reisen muss nicht teuer sein. Wie das geht zeigen wir dir hier auf reisetopia!

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.