Die Reisebeschränkungen zwischen den USA und Europa könnten im Sommer bereits aufgehoben werden – Hoffnung macht darauf Ursula von der Leyen in einem Interview und spricht dabei von Reisefreiheiten für vollständig geimpfte US-Amerikaner.

Noch immer dauern die Beschränkungen im internationalen Flugverkehr an. Bei Einreise in Europa erwartet den meisten US-Amerikanern eine Pflichtquarantäne. Die Einreise für Europäer in die USA bleibt seit über einem Jahr gänzlich verwehrt. Das könnte sich schon bald ändern. Während die Aufhebung des Reiseverbots in den USA für Mitte Mai erwartet wird, stellt nun auch die EU-Kommissionschefin Ursula von der Leyen die Reisefreiheit zwischen Amerika und Europa in Aussicht. Voraussetzung könnte dafür der Nachweis einer vollständigen in Europa anerkannten Impfung sein – das berichtet die Tagesschau.

Reisefreiheit für vollständig Geimpfte

Während in Europa das Corona-Virus in manchen Regionen und Ländern nur schwer zu kontrollieren scheint, und die Impfkampagne noch keine signifikanten Fortschritte vorweisen kann, entspannt sich die Lage in den Vereinigten Staaten von Amerika von Tag zu Tag. Die Reisefreiheit im eigenen Land ist wieder gegeben. Die US-Gesundheitsbehörde CDC hat jüngst die Empfehlungen bezüglich der bisherigen Reisebeschränkungen gelockert. Nun ruft die Ferne. EU-Kommissionschefin von der Leyen stellt US-Amerikanern nun auch wieder die Reisefreiheit nach Europa in Aussicht. In einem Interview mit der New York Times teilt sie mit, dass die Einreise für vollständig geimpfte Amerikaner bereits im Sommer wieder uneingeschränkt möglich sein soll.

Die Amerikaner nutzen, soweit ich das sehe, Impfstoffe, die auch von der EMA – der europäischen Arzneimittelbehörde – zugelassen sind. Dies wird Bewegungsfreiheit und Reisen in die Europäische Union ermöglichen.

Ursula von der Leyen, Präsidentin der Europäischen Kommission im Interview mit der New York Times
USA

Tatsächlich bereiten einige EU-Mitgliedsstaaten diese Möglichkeit in eigener Verantwortung vor. Griechenland hat die Grenzöffnung von Mitte Mai bereits in die vergangene Woche vorgezogen. Die Einreise ist für EU-Bürger wieder ohne Quarantänepflicht möglich. Dafür müssen Reisende lediglich einen Nachweis über eine Impfung oder ein negatives Testergebnis erbringen. Bilaterale Abkommen mit anderen Ländern, unter anderem den USA, sollen ähnliche Einreiseformalitäten auch für Bürger ausserhalb der EU ermöglichen. Unter welchen Voraussetzungen das in ganz Europa geschehen soll und ab wann genau, lässt die EU-Kommissionschefin jedoch noch offen.

“Die Lage bessert sich”

Neben diversen Lösungsansätzen zur einheitlichen Überwachung der Einreisebestimmungen wird vor allem der Impffortschritt im jeweiligen Land eine entscheidende Rolle spielen. Über 41 Prozent der US-Amerikaner haben mindestens eine Impfung erhalten, knapp 28 Prozent sind bereits vollständig geimpft. Mit verhältnismässig lockeren Massnahmen in den USA werden täglich noch Neuinfektionen im mittleren fünfstelligen Bereich registriert. In den USA wird hauptsächlich Impfstoff von Pfizer/BioNTech und Moderna verimpft – ähnlich wie in Europa auch. Eine gute Voraussetzung für die mögliche Reisefreiheit zwischen Amerika und Europa.

Die Lage bessert sich in den USA und hoffentlich auch in der Europäischen Union.

Ursula von der Leyen, Präsidentin der Europäischen Kommission im Interview mit der New York Times
Paradiesische Strände In Europa7

Auch in den USA wächst derweil der Druck auf den Präsidenten. Vor allem die Reisebranche leidet noch immer unter den Auswirkungen der Reisebeschränkungen, kann jedoch immerhin für inländische und internationale Reisen in der Region nahezu gewohntes Niveau erreichen. Ein fixer Termin zur Aufhebung des internationalen Reiseverbots steht noch nicht, könnte jedoch bereits Mitte Mai Realität werden. Inwiefern die Einreisebestimmungen dann angepasst werden, ist wie auf europäischer Seite aktuell fraglich. Einen Impfpass lehnt die US-Regierung unter Joe Biden ab und wird diesen nicht zur Voraussetzung für die Einreise machen. Dafür haben Unternehmen der freien Wirtschaft die Möglichkeit eigene Lösungen zu erarbeiten. US-Airlines setzen ihre digitalen Lösungen bereits um und haben diese in ihren Apps implementiert. Reisende können darüber die jeweils geltenden Einreisebestimmungen abrufen und erfüllen und können somit zur Reise freigegeben werden.

Fazit zur möglichen Reisefreiheit zwischen Amerika und Europa

Schon vor einigen Wochen haben wir von der möglichen Aufhebung des Reiseverbots für Europäer in die USA berichtet. Bestätigt ist bisher jedoch noch nichts. Dafür stellt nun auch die EU-Chefin selbst die Aufhebung der Reisebeschränkungen für Amerikaner in Aussicht. Voraussetzung soll eine vollständige Impfung mit einem in Europa anerkannten Impfstoff sein. Dann sollen US-Amerikaner bereits im Sommer wieder uneingeschränkt nach Europa einreisen dürfen. Ein positives Signal, damit die Reisebeschränkungen eventuell schon bald beidseitig aufgehoben werden können.

Lust auf mehr reisetopia Artikel? Dann folgt uns:

Autor



Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.