Die australische Airlines Qantas gestaltet die Kabine im A380 um. Derzeit frischt Qantas das Interieur der A380 auf, denn bis 2029 setzt die Airline noch auf den aussterbenden Riesen. Insgesamt besitzt die Airline zwölf A380. Bis Ende 2020 sollen die Arbeiten am A380 beendet sein. Durch die Umgestaltung erweitert sich zudem die Business Class um sechs Sitze.

Den ersten A380 mit neuem Interieur hat die Airline bereits am 1. Oktober übernommen. Im Flugbetrieb soll der A380 die Route London – Singapur – Qantas bedienen und seine Gäste von Europa nach Australien befördern. Doch was ändert sich genau an der Kabine?

Umfangreiche Umgestaltung der Kabine bei Qantas

Die Economy Class wird um 30 Sitze verringert. Somit entsteht Platz für eine Aufstockung der Business Class Sitze sowie Premium Economy Class. Die neuen Business Class Sitze sind in einer 1-2-1 Konfiguration angeordnet, sodass jeder Passagier direkten Zugang zum Gang hat und nicht über einen Sitznachbarn klettern muss. Die Business Class wächst von 64 auf insgesamt 70 Sitze an. Qantas hat dieselben Sitze zudem in ihren Boeing 787 Dreamlinern verbaut. Die Business Class wirkt deutlich eleganter als die Business Class die Qantas im A330 einsetzt.

Qantas Business Class

Des Weiteren erweitert Qantas seine Kapazitäten in der Premium Economy Class. Ähnlich wie in der Business Class setzt Qantas auf eine Konfiguration, die bereits in dem Dreamlinern im Einsatz ist. Die Anzahl der Sitze hat sich von 35 auf 60 Sitze fast verdoppelt. Die neue Premium Economy wirkt innovativ und komfortabel.

Qantas Premium Economy A380A380

Die Sitzanzahl der First Class verändert sich jedoch nicht. Die bisherigen 14 First Class Sitze bleiben erhalten, jedoch setzt Qantas auf neue Sitze, die einen noch höheren Komfort versprechen.

Passagiere der Business und First Class dürfen sich in Zukunft auf eine grössere Lounge freuen. Die Lounge befindet sich im Oberdeck und bietet nun zehn Passagieren zusätzlich Platz und ein gemütliches Ambiente für gute Gespräche mit anderen Passagieren.

Qantas Business Und First Class Lounge A380

Die geringste Aufwertung erfährt die Economy Class, die nun ausschliesslich im Unterdeck des A380 verbaut ist. Die 341 Economy Class Sitze erhalten lediglich ein leicht verbessertes Unterhaltungsprogramm und einen neuen Farbanstrich.

Qantas gestaltet die Kabine im A380 um – Fazit

Obwohl dem A380 in den Medien derzeit die Flügel gestutzt werden, setzt Qantas für weitere zehn Jahre auf seine zwölf vorhandenen Flugzeuge. Die weitere Verwendung der A380 nahm Qantas zum Anlass, um seinen bereits veralteten Flugzeugen ein neues Interieur zu verpassen. Die Neuerungen können sich durchaus sehen lassen. Auf den Flügen QF1 und QF2 wird die neue Kabine zum Einsatz kommen. Leider hat es Qantas bei der Modernisierung jedoch verpasst, seine A380 mit einem Internetzugang auszustatten. Das mag für einige Passagiere kein Problem darstellen. Bedenkt man jedoch, dass viele Geschäftsreisende während eines Langstreckenfluges arbeiten und erreichbar sein müssen, könnte das ein Grund sein, um sich gegen einen Flug mit Qantas zu entscheiden.

Lust auf mehr reisetopia Artikel? Dann folgt uns:

Autor

Reisen ist meine Leidenschaft. Luxuriös reisen muss nicht teuer sein. Wie das geht zeigen wir dir hier auf reisetopia!

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.