Die kolumbianische Fluggesellschaft gab vor Kurzem bekannt, die Business Class auf nahezu allen Flügen abschaffen zu wollen. 

In nationale Fluggesellschaft Kolumbiens Avianca schafft mit der Bestellung von über 80 neuen A320neo-Maschinen die Business Class grösstenteils ab. Lediglich auf einigen Strecken bleibt diese den Fluggästen erhalten, auf den allermeisten wird sie durch ein neues Konzept ersetzt, wie aus einer Pressemitteilung der Fluggesellschaft hervorgeht. Auf welchen Strecken man künftig noch Business Class fliegen kann und welche neuen Tarife und Sitze auf Passagiere warten, zeigen wir Euch im Folgenden. 

Keine Business Class mehr ausser nach Europa

Ironischerweise bietet gerade die Airline, deren Vielfliegerprogramm LifeMiles dafür bekannt ist, dass sich mit dem Kauf von Meilen günstige Flüge in Business und First Class realisieren lassen, künftig nahezu keine eigene Business Classmehr an. Die bisherigen Tarife XL und XXL, welche bisher die Reiseklasse Business bedeuteten, entfällt künftig auf den meisten Flügen der Airline.

Avianca Kolumbien 1

Lediglich einige Destinationen wird die Fluggesellschaft weiterhin mit der eigenen Premium-Kabine bedienen. Einzig Europa wird in Zukunft mit Flugzeugen, die über eine Business Class verfügen, angeflogen. Auf Flügen in die USA oder nach Asien gibt es dann beispielsweise keine mehr zu Auswahl. 

Tarife mit Baukastenprinzip

In Zukunft wir ein neues Verfahren bei der Buchung angewendet, bei dem Reisende aus vier Tarifen wählen können, die sie dann durch weitere Bausteine anderer Tarife mit einem entsprechenden Aufpreis erweitern können. 

Avianca

So kann zum Beispiel jemand, der den günstigsten Tarif XS wählt, trotzdem auf den besten Sitzplätzen des Flugzeuges in der neu konzipierten Premium Klasse sitzen. Die Sitze dieser Kategorie müssen in jedem Fall separat bezahlt werden, da die Reservierung dieser in keinem Tarif inkludiert sind. Die Tarife XS-L enthalten die folgenden Leistungen:

XS:

  • Check-In entweder online, über die App oder am Schalter
  • Ein persönliches Gepäckstück

S: (zusätzlich zu den Leistungen des XS-Tarifs)

  • Meilengutschrift
  • 10kg Handgepäck

M: (zusätzlich zu den Leistungen der vorhergehenden Tarife)

  • 23kg Aufgabegepäck
  • kostenfreie Economy-Sitzplatzreservierung

L: (zusätzlich zu den Leistungen der vorhergehenden Tarife)

  • kostenfreie Economy- und Plus-Sitzplatzreservierung
  • Möglichkeit zur Änderung der Flugroute sowie zur Rückerstattung

Die neuen Sitzplatz-Kategorien

Die neuen Reiseklassen bestehen also aus einer Kombination aus verschiedenen Tarifen, die unterschiedliche Vorteile mit ich bringen, sowie einer Auswahl an drei verschiedenen Arten von Sitzen, die über den Komfort, den sie den Reisenden bieten, differenziert werden können. Einzelne Leistungen sind wahrscheinlich ebenfalls gegen einen Aufpreis frei nach dem Baukastenprinzip zubuchbar. Diese Praxis erinnert etwas an Low-Cost-Carrier. Dies deckt sich mit dem Anspruch von Avianca, eine Airline zu werden, mit der jeder fliegen kann. Man wolle demnach ein einfacheres Produkt bieten, mit dem man wettbewerbsfähigere Preise aufrufen kann. 

Premium-Sitze

Die neuen Premium-Sitze sind eigens für Avianca in Kooperation mit der Firma Recaro Aircraft Seating entstanden und befinden sich in den ersten drei Reihen der neuen Flugzeuge. Die Maschinen mit der alten Klassenkonfiguration, die derzeit noch im Einsatz sind, sollen sukzessive umgerüstet werden. 

Avianca Premium Sitze
Die neuen Premium-Sitze bei Avianca.

In den Premium-Sitzreihen weicht der Mittelsitz einer breiten Konsole, die jedoch unter ihr noch genügend Beinfreiheit bietet. Die Rücklehne bleibt jedoch erhalten. Durch die Trennung fallen die äusseren Sitze deutlich geräumiger aus. 

Plus-Sitze

Die Plus-Sitze sind bei der Reservierung des L-Tarifs inklusive und können somit ohne Aufpreis reserviert werden. Auch sie bieten einen erhöhten Sitzkomfort und ähneln einer Premium-Economy

Avianca Plus Sitze
Die neuen Plus-Sitze bei Avianca. 

Sie bieten eine besonders komfortable Kopfstütze, die sich in sechs verschiedene Positionen verstellen lässt. Sie befinden sich in den Sitzreihen 4-14 und bieten zudem auch die Möglichkeit zum Verstellen der Lehne. 

Economy-Sitze

Auch die Economy-Sitze müssen kostenpflichtig reserviert werden, es sei denn, man bucht den M- oder L-Tarif. 

Avianca Economy Sitze

Diese unterscheiden sich nicht sonderlich von den alten Sitzen, lediglich die Kopfstütze scheint wegzufallen. Avianca verweist allerdings darauf, dass die Abbildungen von den finalen Produkten abeichen können. 

Fazit zur neuen Tarifstruktur bei Avianca

Die Neuausrichtung der kolumbianischen Fluggesellschaft erinnert etwas an die Low-Cost-Carrier, die den Legacy-Airlines auch in Südamerika zusetzen. Es bleibt abzuwarten, ob der gewünschte Effekt mit der Veränderung erzielt werden kann. Da die Business Class des Carriers auf Flügen nach Europa allerdings zunächst erhalten bleibt, muss das hiesige Klientel sich noch auf keine tiefgreifenden Veränderungen einstellen. Was sagt Ihr zu der neuen Tarifstruktur bei Avianca?

Autor

Seitdem Sandro mit nur einem Jahr seinen ersten Langstreckenflug antrat und danach 6 Jahre lang im Ausland aufwuchs, war er von Reisen begeistert. Heute ist er immer auf der Suche nach der nächsten Möglichkeit, in einen Zug oder ein Flugzeug zu steigen, neue Orte und Personen kennenzulernen und seinen Horizont zu erweitern.

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.