Malta bringt die nächste Covid-Lockerung auf den Weg. Die Einreise auf die Mittelmeerinsel vereinfacht sich.

Wer nach Malta in die Ferien fliegen möchte hat es nun bei der Einreise einfacher. Wie fvw berichtet, müssen sich Reisende künftig nicht mehr digital mit der EU Digital Passenger Locator Form (dPLF) anmelden.

Anmeldepflicht über die EU digital Passenger Locator Form (dPLF) entfällt

Seit dem 11. April können Ungeimpfte quarantänefrei nach Malta einreisen. Es muss nur noch ein negativer Test vorgelegt werden. Vor zehn Tagen wurde auch die Maskenpflicht in Innenräumen aufgehoben. Auch Grossveranstaltung und Events können wieder so stattfinden, wie es vor Ausbruch der Pandemie war. Mit der Aufhebung der Anmeldepflicht über die EU Digital Passenger Locator Form (dPLF) gibt es für Malta die nächste Lockerung. Bisher hat die Inselrepublik auch Risikoländer in rote und dunkelrote Zonen eingeteilt. Auch diese Regelung wurde nun aufgehoben. Reisende, welche eine Umsteigeverbindung haben, haben es nun für die Einreise ebenfalls einfacher.

Kueste Malta

Aktuell besteht für die Einreise nach Malta nur noch eine Verpflichtung zum Mitführen eines Covid-Nachweises. Dies kann ein Impf-, Genesenen- oder Testnachweis sein. Akzeptiert wird:

  • Eine vollständige Impfung mit einem von der EMA zugelassenen Vektor- bzw. mRNA-Impfstoff oder einen von der WHO zugelassenen Impfstoff. Der vollständige Impfschutz muss seit mindestens 14 Tagen bestehen. Impfnachweise ohne Auffrischungsimpfung (Booster) dürfen nicht älter als neun Monate sein.
  • Für den Genesenennachweis darf der erste positive PCR-Test der Infektion zum Zeitpunkt der Einreise maximal 180 Tage alt sein.
  • Wer weder als geimpft, noch als genesen gilt benötigt einen PCR- oder Antigenschnelltest. Der PCR-Test darf zum Zeitpunkt der Einreise maximal 72 Stunden alt sein, der Antigenschnelltest maximal 24 Stunden. Wichtig ist, dass im Falle des PCR-Tests dieser nasopharyngeal (Abstrich durch die Nase) durchgeführt wurde.

Alle Kinder unter sechs Jahren sind von den Regelungen ausgenommen.

Fazit zur Lockerung auf Malta

Die Einreise nach Malta wird durch die nächste Lockerung noch einfacher. Lediglich ein 3G-Nachweis muss zur Einreise vorliegen. Da auch die Beschränkungen im Land weitgehend weggefallen sind, stehen den nächsten Ferien auf der Mittelmeerinsel nichts mehr im Weg. Ein Mitgrund für die Lockerungen sind unter anderem die Impfquote von über 90 Prozent und der milde Verlauf der Covidinfektion mit der Omikron-Variante.

Lust auf mehr reisetopia Artikel? Dann folgt uns:

Autor

Sobald Adrian einen Flughafen betritt, ist er glücklich. Es begeistert ihn in den Flieger zu steigen, aus dem Flugzeugfenster zu schauen und unsere Welt von oben zu sehen. Nach der Landung fasziniert es Adrian neue Orte, neue Kulturen zu erleben, gut zu Essen und Menschen aus aller Welt zu treffen.

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.