Wie die marokkanische Regierung ankündigte, wird die Schliessung der Grenzen erneut verlängert. Diesmal bis zum 10. November.

Obwohl sie eigentlich am 10. Oktober wieder geöffnet werden sollten, bleiben die Luft-, Land- und Seegrenzen Marokkos für internationale Touristen weiterhin geschlossen. Auf den sozialen Netzwerken verkündete daraufhin unter anderem die marokkanische Fluggesellschaft Royal Air Maroc die Verlängerung ihres Sonderflugprogramms bis zum 10. November an.

Nur bestimmte Personengruppen dürfen nach Marokko reisen

Dies ist ein harter Schlag für alle Akteure der Tourismusindustrie in Marokko. In dem Land, das seit März geschlossen ist, hat die Regierung soeben – einmal mehr – die Verlängerung des Ausnahmezustands und somit die anhaltende Schliessung der Landesgrenzen angekündigt.

Marrakech Maroc

Gegenwärtig können demnach nur ausgewählte Personengruppen in das Land einreisen. Dazu zählen zum Beispiel Personen mit Wohnsitz in Marokko und deren unmittelbare Familienangehörigen (z.B. Ehegatten, Kinder oder Eltern). Auch Geschäftsreisende, die auf Einladung eines marokkanischen Geschäftspartners in das Land wollen, können unter Beachtung der Hygienevorschriften und Regularien bezüglich aller Formalitäten ebenfalls nach Marokko reisen. Dabei muss ein negativer PCR-Test vorgelegt werden, der nicht älter als 72 Stunden sein darf.

Royal Air Maroc bietet weiterhin Repatriierungsflüge an

Nach der Ankündigung der marokkanischen Regierung teilte Royal Air Maroc mit, ihre Repatriierungsflüge parallel zum gesundheitlichen Notstand des Landes, der die Grenzen des Landes für internationale Flüge weiter geschlossen hält, zu verlängern.

In Übereinstimmung mit der Entscheidung der marokkanischen Regierung behält Royal Air Maroc ihr Sonderflugprogramm bis zum 10. November 2020 bei.

Sprecher von Royal Air Maroc

Dies ist nicht das erste Mal, dass Royal Air Maroc die Wiederaufnahme ihres regulären Flugprogramms verschoben hat. Da die marokkanische Regierung den Ausnahmezustand des Landes seit Mitte März immer wieder verlängert hat, kann die Fluggesellschaft ihren regulären Betrieb nicht wieder aufnehmen.

Yeo Khee MhJml7Fusfs Unsplash

Eigentlich beabsichtigte die marokkanische Fluggesellschaft, ihre regelmässigen europäischen Flüge von Marrakesch zu den Flughäfen von Paris, Mailand, Brüssel und Madrid wieder aufzunehmen. Sie hatte auch schon einen Winterflugplan entworfen, der im Oktober in Kraft treten sollte – nun wird aber zunächst weiter nach dem Sonderflugplan geflogen.

Fazit zur verlängerten Grenzschliessung Marokkos

Das sind schlechte Nachrichten für diejenigen, die davon träumen, endlich wieder die faszinierenden Landschaften und die reiche marokkanische Kultur zu entdecken. Und natürlich ist es auch eine ziemlich bittere Nachricht für die Royal Air Maroc, die den Flugbetrieb eigentlich im Oktober wieder aufnehmen wollte. Es bleibt abzuwarten, ob die Fluggesellschaft in der Lage sein wird, den für diesen Winter vorgesehen Flugplan zu einem späteren Zeitpunkt doch noch durchzuführen.

Lust auf mehr reisetopia Artikel? Dann folgt uns:

Autorin



Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.