Die Invita Hospitality Projects hat den Auftrag bekommen, das von Mandarin Oriental übernommene Nobelhotel am Carl-Spitteler-Quai zu renovieren. Die Ferstigstellung ist für das Frühjahr 2022 geplant.

Ende des Jahres 2019 wurde öffentlich gemacht, dass das in die Jahre gekommene Luxushotel “Palace” mit direktem Blick auf den Vierwaldstättersee durch die weltweit operierende Luxushotelkette Mandarin Oriental übernommen werden soll. Dem voran sollte aber eine umfangreiche Renovierung stehen, welche vermutlich durch die Corona-Pandemie etwas nach hinten verschoben wurde. Hier tut sich nun aber wieder etwas und der Auftrag zur Ausführung der Arbeiten wurde erteilt. In einem Jahr rechnet man mit der Fertigstellung des neuen Mandarin Oriental Palace Luzern, wie aus einer Mitteilung im Presseportal.ch hervorgeht.

Der hohe Mandarin Oriental Standard muss hergestellt werden

Die Lage direkt am Vierwaldstättersee ist bereits sehr priviligiert, auch die historische Bausubstanz und die Auststattung im typischen Art déco Stil bieten viel Potenzial. Das Hotel wurde im Jahr 1906 eröffnet und hat damals den Titel einer der besten Unterkünfte der Schweiz innegehabt. Das Haus hat allerdings in den ersten 110 Jahren seiner Geschichte etwas an Glanz verloren, weshalb es 2017 seine Türen geschlossen hat. Als die Übernahme durch Mandarin Oriental bekannt gegeben wurde, war die Freude gross – dem geschichtsträchtigen Haus wird neues Leben eingehaucht und es könnte luxuriöser als je zuvor werden.

Mandarin Oriental Palace Luzern

Um den hohen Standards der Luxushotelkette gerecht zu werden, muss allerdings noch einiges getan werden. Nach einer umfangreichen Planungsarbeit soll alles auf den neusten Stand und das höchste technische Niveau gebracht werden. Die 146 Zimmer und Suiten werden umgestaltet, aber auch der Spabereich, die gastronomischen Einrichtungen sowie die Konferenz- und Tagungsräume sollen aufpoliert und neu eingerichtet werden.

Eine grosse Herausforderung ist dabei, den Denkmalschutz des historischen Hotels zu berücksichtigen und den typischen Charme des Hauses nicht zu beschädigen. Gleichzeitig müssen auch die hohen ökologischen Standards der Hotelkette Mandarin Oriental eingehalten werden, die etwa die Vermeidung von Einwegplastik beinhalten. Mit diesen Aufgaben vertraut wurde die zur BAULINK AG gehörende INVITA Hospitality Projects, die als Expertin auf solche Fälle spezialisiert ist. Die Baulink AG hat bereits für die Häuser in Zürich und München Aufträge von Mandarin Oriental erhalten. In Zürich wird das Hotel Savoy Baur en Ville durch die Luxushotelkette übernommen und voraussichtlich 2024 eröffnet.

Mandarin Oriental moir Vorteilen über reisetopia Hotels buchen

Wer bereits jetzt den Charme und den hohen Anspruch der Mandarin Oriental Hotels erleben möchte, der kann in unserer reisetopia Hotels Hotelsuche bereits viele schöne Häuser finden. Unter anderem Genf und München sind nahegelegene Standorte, die einen unvergesslichen Aufenthalt versprechen. Bei einer Buchung könnt Ihr Euch über die folgenden Vorzüge freuen:

  • kostenfreies Frühstück für zwei Personen
  • ein 100 US-Dollar Hotelguthaben (oder ähnlich)
  • ein kostenfreies Upgrade bei der Anreise (nach Verfügbarkeit)
  • früher Check-in und später Check-out (nach Verfügbarkeit)
  • ein Willkommensgeschenk
  • reguläre Punkte und Statusvorteile
Mandarin Oriental München Lounge 1024x576
Mandarin Oriental München

All diese Vorteile erwarten Euch natürlich auch bei vielen anderen Luxushotels, sodass Ihr schon jetzt enorm von einer Buchung über reisetopia Hotels profitieren könnt!

Fazit zur Renovierung des Mandarin Oriental Luzern

Als im Herbst 2019 die Übernahme des Palace Hotels durch die Hotelkette Mandarin Oriental bekannt wurde, ging man eigentlich davon aus, dass das Luxushotel bereits Ende 2020 die Türen öffnen könnte. Sicherlich wird die Corona-Pandemie ein entscheidener Faktor gewesen sein, dass dies nicht geschehen ist. Stattdessen wurde nun ein Vertrag mit der INVITA Hospitality Projects der BAULINK AG geschlossen, die sich innerhalb des dieses Jahres um die Modernisierung und Renovierung des Hotels kümmern soll. So kann man davon ausgehen, dass bereits in einem Jahr die ertsen Gäste in der neuen Nobel-Adresse in Luzern einkehren können.

Lust auf mehr reisetopia Artikel? Dann folgt uns:

Autor

Wenn Anna unterwegs ist, ist sie in ihrem Element. Selten ist sie mehr als ein paar Tage am selben Ort. Der nächste Kurztrip oder eine Fernreise stehen immer schon in ihrem Kalender. Nach ihrem Tourismus-Studium konnte sie ihre Leidenschaft zum Beruf machen und teilt auf reisetopia.ch ihre Erfahrungen, Tipps und News aus der Reisewelt mit euch.

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.