Auch innerhalb der oneworld-Allianz werden Partnerschaften ausgebaut, so zuletzt auch zwischen Malaysia Airlines und Qatar Airways.

Luftfahrtallianzen dienen dem Zweck, die Netzwerke der einzelnen Mitglieder auszuweiten und Passagieren mehr Optionen aus einer Hand zu bieten. Dennoch können Partnerschaften untereinander individuell gestaltet werden. So hat Qatar Airways kürzlich mitgeteilt, die Partnerschaft mit Malaysia Airlines auszubauen.

Seit 18 Jahren enge Partner

Mit dem Eintritt von Alaska Airlines in die Luftfahrtallianz oneworld wurden bereits weitere Codeshare-Abkommen mit den einzelnen Mitgliedern geschlossen. Doch auch bereits vorhandene Airlines in der Allianz stehen im ständigen Austausch miteinander, so auch Malaysia Airlines und Qatar Airways. Beide Airlines wollen ihre Partnerschaft im Rahmen der oneworld weiter ausbauen. Wie üblicherweise auch zielt der Ausbau der Partnerschaft zwischen beiden Airlines vor allem auf die jeweiligen Netzwerke ab.

This is a significant moment for us as we have just celebrated 20 years of serving Malaysia, and this new strategic cooperation with our oneworld partner, Malaysia Airlines, further cements our commitment to the country. This partnership will serve to link both our networks and allow us to work together across different aspects of the business therefore creating exciting opportunities for our joint passengers, as well as for our airlines.

Akbar Al Baker, CEO von Qatar Airways
Qatar Airways Oneworld E1496131824995 1024x476 Cropped

Codeshare-Flüge sollen ausgebaut und damit noch mehr Destinationen den jeweiligen Passagieren zur Verfügung gestellt werden. Genauer gesagt öffnet Malaysia Airlines ihr Netzwerk an Inlandsflügen vom Drehkreuz in Kuala Lumpur für Passagiere von Qatar Airways. Dazu sollen einige wichtige internationale Verbindungen in Penang, Langkawi und Medan in Indonesien Teil des neuen Abkommens sein. Im Gegenzug erhalten Passagiere von Malaysia Airlines vollständigen Zugriff auf das Netzwerk von Qatar Airways und ihrem Drehkreuz in Doha.

Malaysia Airlines Boeing 737 Kuala Lumpur Airport 1024x475 Cropped

As we move towards a post-pandemic world, successful business is driven by strong partnerships, and this close cooperation with Malaysia Airlines is a firm example of how symbiotic international partnerships can pave way to industry recovery. Providing customers access to the most extensive route network with unrivalled services and seamless connections.

Akbar Al Baker, CEO von Qatar Airways

Umsteigeverbindungen sind nach Europa, Afrika, dem Nahen Osten sowie Nord- und Südamerika vorhanden. Beide Airlines sind bereits seit 2004 enge Verbündete. Mit der Erweiterung der Partnerschaft wollen beide Airlines ihre jeweiligen Stärken noch besser nutzen und Passagieren noch einfacheren Zugriff auf die jeweiligen Netzwerke gewähren. Die oneworld-Allianz treibt ihre Pläne weiter voran, allianzweite Upgrades einzuführen, die es Mitgliedern der verschiedenen Meilenprogramme ermöglichen sollen, ihre Meilen und Punkten für Upgrades auch bei den Partnerfluggesellschaften einlösen zu können.

Fazit zum Ausbau der Partnerschaft

Nicht nur Alaska Airlines wird weiter innerhalb der oneworld-Allianz integriert, auch bereits vorhandene Airlines bauen ihre Partnerschaften aus. So auch Malaysia Airlines und Qatar Airways, die ihre jeweiligen Codeshare-Abkommen erweitern. Passagiere von Qatar Airways erhalten vollständigen Zugriff auf Inlandsstrecken innerhalb Malaysias und Flügen in Indonesien. Im Gegenzug erhalten Passagiere von Malaysia Airlines das komplette Netzwerk von Qatar Airways ab Doha zur Verfügung gestellt.

Lust auf mehr reisetopia Artikel? Dann folgt uns:

Autor

Seit Alex zum ersten Mal im Alter von 3 Jahren geflogen ist, wollte er das Flugzeug eigentlich nicht mehr verlassen. Bis heute riss seine Faszination fürs Fliegen nicht ab, weshalb er sich entschlossen hat, Euch an seinen Erfahrungen und Tipps teilhaben zu lassen.

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.