Wie Medien berichten, soll laut gut informierten Quellen die Lufthansa ihr Interesse an der seit geraumer Zeit in finanziellen Schwierigkeiten steckenden Alitalia erneuert haben. Jedoch würde es sich dabei nicht um eine Übernahme, als viel mehr um eine Partnerschaft handeln.

Partnerschaft statt Übernahme

Laut den informierten Quellen prüfe die Lufthansa zurzeit wieder, sich an dem quasi-insolventen italienischen Flag-Carrier Alitalia zu beteiligen. Dabei würde die Airline aber nicht komplett vom Kranich geschluckt werden, sondern es sei lediglich angedacht, sich an einem Rettungsplans in Form einer Partnerschaft zu beteiligen. Damit würde die Lufthansa denn auch anstelle des SkyTeam-Allianzpartners von Alitalia, Delta Air Lines, treten. Wie Bloomberg indes berichtet, würde sich die Lufthansa im Rahmen einer solchen möglichen Partnerschaft allerdings nicht mit Eigenkapital einsteigen, sondern eine mögliche Beteiligung in Form von anderweitigen Unterstützungen aufbringen. Laut den Quellen liegt dies allen voran an Lufthansas Günstig-Tochter und Sorgenkind Eurowings, mit der der Kranich bekanntermassen zurzeit schon genug zu tun hat und hier bereits einiges an entsprechendem Kapital investieren musste und muss.

Alitalia Airbus A330

Dabei bestätigte die Lufthansa jenes Interesse mehr oder weniger jedoch auch offiziell, als jüngst ein Airline-Sprecher sagte, dass dem Kranich die grosse Bedeutung des italienischen Marktes durchaus bewusst sei und sich der deutsche Flag-Carrier demnach auch eine Partnerschaft innerhalb des dortigen Marktes vorstellen könne. Dennoch würde man zu etwaigen Spekulationen und Gerüchten keine Stellung beziehen. Weiterhin mit an Bord des Rettungsplans und -pakets sind das italienische Bahnunternehmen “Ferrovie dello Stato Italiane” (kurz: FS), sowie die Beteiligungsfirma “Atlantia” der Familie Benetton.

Der italienische Flag-Carrier Alitalia befindet sich seit gut zwei Jahren in der Insolvenz und hält sich seit dem lediglich mit einem staatlichen Überbrückungskredit in der Luft. Schon damals zeigte die Lufthansa früh und mit als erstes Interesse an der strauchelnden Traditions-Airline.

Fazit zum erneuerten Interesse der Lufthansa

Auch weiterhin bleibt die Zukunft des eigentlich insolventen SkyTeam-Mitglieds Alitalia nach wie vor ungewiss. Dass die Lufthansa ihr Interesse erneuert, lässt den ein oder anderen zunächst aufhorchen, jedoch handelt es sich dabei lediglich um eine Beteiligung, beziehungsweise eine Partnerschaft am Rettungsplan der italienischen Fluglinie. Ob daraus aber tatsächlich etwas werden wird und der turbulenten Fluggesellschaft helfen kann, bleibt abzuwarten.

Lust auf mehr reisetopia Artikel? Dann folgt uns:

Autor

Max saß irgendwann häufiger in einem Flugzeug als in einer Straßenbahn, und kam so nicht umhin sich immer mehr mit den Themen rund um das Sammeln von Meilen, sowie den besten Flug- und Reisedeals zu beschäftigen. Auf reisetopia teilt er mit euch die neusten Deals und wichtigsten Tipps!

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.