Kambodscha geht einen grossen Schritt voran und erlaubt seit gestern die Einreise ohne Test. Eine vollständige Impfung müssen Reisende dennoch vorweisen können.

Immer mehr Länder möchten den Tourismus nach der nun über zwei Jahre andauernden Corona-Pandemie wieder ankurbeln. Gerade aus Südostasien, wo der Tourismus wirtschaftlich eine grosse Rolle spielt, kommen in den vergangenen Tagen immer mehr Nachrichten über die vereinfachte Einreise. Erst gestern verkündete Thailand, dass man das aktuelle Prozedere noch einfacher gestalten möchte und den Pre-Departure PCR Test für die Thailand-Einreise schon bald abschaffen könnte. Einen gänzlich unkomplizierten Weg geht jetzt Kambodscha. Das Land möchte seit gestern nicht mal mehr einen Testnachweis von den Reisenden sehen, sondern lediglich ihr Impfzertifikat, wie unter anderem Reuters berichtet.

Kambodscha will lernen, mit dem Virus zu leben

Kambodscha ist für viele Menschen ein Traumreiseziel in Südostasien, vor allem sicherlich wegen der beeindruckenden Tempelanlage Angkor Wat, die jährlich etliche Touristen anlockt. Während der Pandemie war es jedoch still um den Tempel. Die Eintrittsgelder, die von den Reisenden eingenommen werden, fielen um fast 99 Prozent zurück. Die wirtschaftlichen Folgen sind denkbar. Ein Viertel des Bruttoinlandsproduktes von Kambodscha hängt am Tourismus. Schon seit vergangenem Jahr können geimpfte Reisende nach der coronabedingten Pause allerdings wieder ins Land einreisen, was eine erste Entspannung mit sich brachte. Doch bisher benötigten sie noch einen zusätzlichen negative Coronatest. Diese Regelung gilt seit gestern, dem 17. März, nicht mehr. Nun können geimpfte Reisende ganz einfach fast “wie früher” wieder ins Land und müssen lediglich den Nachweis über ihre Impfung erbringen. Ein Antigentest wird noch empfohlen, ist aber nicht mehr verpflichtend.

Einreiseregeln Kambodscha Thailaendische Botschaft
Einreiseregelungen nach Kambodscha – Quelle: Botschaft von Kambodscha in Thailand

Eine weitere Erleichterung für Reisende ist, dass Kambodscha das Visa-on-Arrival zurückbringen möchte, was während der Pandemie ausgesetzte wurde.

In Kambodscha ist der Grossteil der Bevölkerung vollständig gegen das Coronavirus geimpft, die Impfquote liegt über 80 Prozent und liegt damit höher als hierzulande.

Fazit zum Wegfall der Testpflicht in Kambodscha

Während viele asiatische Länder vor allem mit komplexen Öffnungsplänen und einer strikten Teststrategie auf sich aufmerksam machten, soll es in Kambodscha nun wieder fast so einfach wie zu Vorkrisenzeiten gehen. Geimpfte Reisende können ohne weiteren Test einreisen. Für ungeimpfte Reisende fällt allerdings weiterhin eine 14-tägige Quarantäne an. Reisen nach Kambodscha werden somit für vollständig Geimpfte wieder zu einer attraktiven Option, was dann hoffentlich auch der wirtschaftlichen Lage im Land zugutekommt.

Lust auf mehr reisetopia Artikel? Dann folgt uns:

Autor

Wenn Anna unterwegs ist, ist sie in ihrem Element. Selten ist sie mehr als ein paar Tage am selben Ort. Der nächste Kurztrip oder eine Fernreise stehen immer schon in ihrem Kalender. Nach ihrem Tourismus-Studium konnte sie ihre Leidenschaft zum Beruf machen und teilt auf reisetopia.ch ihre Erfahrungen, Tipps und News aus der Reisewelt mit euch.

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.