Seit Pandemiebeginn war es für Schweizer nicht möglich quarantänefrei nach Irland einzureisen. Dies hat sich vor einigen Tagen geändert.

Das Pandemie-Geschehen bleibt weiterhin dynamisch und leider ist jederzeit mit Änderungen der Einreisebestimmungen zu rechnen. So beispielsweise auch in Zypern – ab dem 29. Juli verlangt die zypriotische Regierung für die Einreise aus der Schweiz einen negativen PCR-Test. Deutlich positivere Nachrichten erreichen uns derweil aus Irland – eine Einreise ist für Schweizer wieder ohne Quarantäne möglich, wie zuletzt travelnews.ch berichtete.

Quarantänefreie Ferien in Irland

Seit dem 19. Juli können Schweizer ohne Quarantäne in Irland einreisen. Damit ist eine Einreise ohne Quarantäne erstmals seit Pandemie-Beginn für Schweizer möglich. Bei allem Grund zur Freude – gänzlich ohne Bedingungen ist eine Einreise jedoch nicht verbunden. Für eine quarantänefreie Einreise bedarf es entweder den Nachweis eines vollständigen Impfschutzes – also zwei Impfdosen sowie weitere 14 Tage nach der zweiten verabreichten Dosis. Es gibt jedoch auch die Möglichkeit mittels Nachweis über die Genesung nach einer COVID-19-Infektion in den letzten sechs Monaten einzureisen. Wer weder geimpft noch genesen ist, benötigt einen negativen PCR-Test, der innerhalb von 72 Stunden vor Ankunft durchgeführt werden musste. Die einfachen Antigen-Schnelltests berechtigen nicht zur quarantänefreien Einreise. Unabhängig der drei Möglichkeiten muss die Einreiseanmeldung ausgefüllt werden.

Irland Cliffs Of Moher

Das digitale Covid-Zertifikat der EU, das nun auch mit dem Schweizer Zertifikat kompatibel ist, gilt ebenfalls als Nachweis für einen der oben genannten Punkte. Für Kinder und Jugendliche ab zwölf Jahren gelten die gleichen Regeln. Sofern kein gültiger Nachweis über eine Impfung oder einer Genesung vorliegt, bedarf es einen negativen PCR-Test.

Vor Ort erwartet Reisende ein breites Angebot an kulturellen Einrichtungen, wie beispielsweise Museen – selbstredend mit entsprechendem Sicherheits- und Hygienekonzepts. Zudem können Hotelgäste das hoteleigene gastronomische Angebot in Anspruch nehmen.

Fazit zur quarantänefreie Einreise in Irland

Eine quarantänefreie Einreise ist dank der strikten Einhaltung der 3-G-Regelung, also geimpft, genesen oder getestet, seit dem 19. Juli auch für Schweizer möglich. Erstmals nach Pandemie-Beginn müssen Schweizer bei Einreise nicht mehr in Quarantäne. Damit steigert Irland die eigene Attraktivität für die diesjährige Ferienzeit ungemein. Kommt Irland für Euch als Reiseziel infrage?

Lust auf mehr reisetopia Artikel? Dann folgt uns:

Autor

Reisen ist meine Leidenschaft. Luxuriös reisen muss nicht teuer sein. Wie das geht zeigen wir dir hier auf reisetopia!

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.