Flybe hat finanzielle Probleme und so wurde die auf regionale Ziele fokusierte Airline Anfang 2019 vom Connect Airways-Konsortium gekauft, an dem unter anderem auch Virgin Atlantic beteiligt ist.

Seit jeher war man sich entsprechend im Klaren darüber, das Flybe irgendwann unter der Marke Virgin operieren und eine Verbindung zum Virgin Atlantic-Netzwerk herstellen werden würde. Und nun sind auch weitere Details über das geplante Rebranding der Regional-Airline bekannt geworden.

Virgin Connect soll Europas erfolgreichste regionale Airline werden

Wie nun angekündigt wurde, wird Flybe im Jahr 2020 in “Virgin Connect” umbenannt werden. Dieser Name dürfte damit wohl auch ziemlich genau den Erwartungen der meisten Beobachter entsprechen, die stark davon ausgingen, das der neue Name mindestens ein “Virgin” innehaben dürfte. Laut Mark Anderson, dem CEO von Connect Airways, freue man sich auf “diesen Meilenstein” in der 40-jährigen Geschichte von Connect Airways. Virgin Connect würde sich in Zukunft “leidenschaftlich darauf konzentrieren, Europas beliebteste und erfolgreichste Regionalfluggesellschaft zu werden”, mit einer “persönlichen Note”. Des weiteren solle die quasi-neue regionale Airline das selbe “ausergewöhnliche Reiseerlebnis” bieten, wie alle Marken von Virgin. Auch bei dieser Entscheidung stünden die Bedürfnise der Kunden an erster Stelle, so Anderson weiter.

Flybe Embraer 190 2

Obwohl offizielle Renderings über die Lackierung, beziehungsweise das Ausehen von Virgin Connect noch nicht veröffentlicht wurden, ist davon auszugehen, das ein Virgin-typisches Rot, im Vergleich zum aktuellen Violett, die Grundfarbe der neuen Fluglinie werden dürfte. Wann genau das neue Branding im Jahr 2020 eingeführt werden wird, ist indes noch nicht bekannt. Derzeit liegt der Schwerpunkt wohl aber darauf, die Leistung der strauchelnden Flybe zu verbesern und sich auf das Rebranding zu konzentrieren.

Flybe ist eine britische Regionalfluggesellschaft und war bis Anfang diesen Jahres dabei sogar die gröste unabhängige Regionalfluggesellschaft in Europa. Die Airline verfügt aktuell über eine Flotte von insgesamt 80 Flugzeugen, wobei ein Grosteil aus sogenannten Turboprop-Maschinen besteht und der kleinere Rest aus Embraer-Jets.

Fazit zum Rebranding von Flybe

Im Prinzip scheint für viele beim Rebranding von Flybe in Virgin Connect alles – was bisher bekannt ist – so zu kommen, wie bereits erwartet. Damit verschwindet zwar eine weitere unabhängige Airline vom europäischen Markt, jedoch dürfte die Eingliederung in die Virgin-Gruppe der sich aktuell in einer finanziell schwierigen Lage befindlichen Airline sicher gut tun und schlieslich gelten auch gerade die Virgin-Fluggesellschaften bei Pasagieren als sehr beliebt.

Lust auf mehr reisetopia Artikel? Dann folgt uns:

Autor

Max saß irgendwann häufiger in einem Flugzeug als in einer Straßenbahn, und kam so nicht umhin sich immer mehr mit den Themen rund um das Sammeln von Meilen, sowie den besten Flug- und Reisedeals zu beschäftigen. Auf reisetopia teilt er mit euch die neusten Deals und wichtigsten Tipps!

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.