Die neue Lufthansa-Tochter Eurowings Discover wird im Juni zu insgesamt acht Destinationen weltweit starten – für die geplanten Destinationen in den USA wurde nun die Fluggenehmigung beantragt.

Der Start von Eurowings Discover im Juni steht kurz bevor. Die neue Lufthansa-Tochter soll hauptsächlich auf der touristischen Langstrecke agieren. Zum Start sind insgesamt acht Destinationen geplant, zwei davon in den USA. Dafür hat die neue Fluggesellschaft nun die Fluggenehmigung in den USA beantragt. Auch die Betriebserlaubnis in Deutschland steht aktuell noch aus, wie airliners.de berichtet.

Fluggenehmigung steht aus

Der offizielle Start von Eurowings Discover im Juni ist nicht mehr weit entfernt. Vor allem im Jahr 2021 haben die Pläne für die neue Fluggesellschaft der Lufthansa ordentlich an Fahrt aufgenommen. Überraschend, da der internationale Reiseverkehr noch immer stark eingeschränkt ist. Doch genauso wie die Konzernmutter wird sich Eurowings Discover auf touristische Destinationen konzentrieren. Damit füllt die Airline eine Lücke, die sie selbst hinterlassen hat. Ursprünglich war die Billigfluggesellschaft Eurowings ebenfalls für die Langstrecken zuständig, nachdem airberlin mit der Insolvenz vom Himmel verschwunden ist. Das Konstrukt war jedoch zu unübersichtlich und wurde unter Eurowings Discover nun neu gebündelt.

Zum Start sind insgesamt acht Destinationen mit vier Flugzeugen des Typs Airbus A330 vorgesehen. Neben Zielen in Afrika und der Karibik sollen auch wieder hauptsächlich die USA angeflogen werden. Hier sind zum Start die Städte Anchorage in Alaska und Las Vegas in Nevada vorgesehen.

DestinationFrequenz
Anchorage3x / Woche
Calgary3x / Woche
Las Vegas5x / Woche
Mauritius2x / Woche
Mombasa/Sansibar (in Kombination)2x / Woche
Punta Cana3x / Woche
Windhuk5x / Woche

Um die Flüge auch durchführen zu können, hat Eurowings Discover einen entsprechenden Antrag zur Genehmigung als ausländisches Luftfahrtunternehmen beim US-Verkehrsministerium eingereicht. Sobald die Genehmigung erteilt wurde, darf die Fluggesellschaft im Rahmen des Open-Skies-Abkommens von jedem Ort in der Europäischen Union aus in die USA zu fliegen. Interessanterweise fehlt der Fluggesellschaft aber auch noch die Betriebserlaubnis vom Luftfahrtbundesamt (LBA) in Deutschland.

Start auf der Kurzstrecke verschoben

Die fehlende Betriebserlaubnis seitens des LBA könnte auch Grund dafür sein, dass die neue Fluggesellschaft die geplanten Flüge auf der Kurzstrecke von April auf Mai verschoben hat. Vor dem offiziellen Start wollte Eurowings Discover im Auftrag für Air Dolomiti Slots der Lufthansa nach Barcelona und Rom übernehmen. Diese Flüge sind als erste Tests für die Crews und Flugzeuge vorgesehen. Zum Einsatz sollten hier die zwei ehemaligen Flugzeuge von SunExpress kommen. Buchbar sind die Flüge über Lufthansa. Wie der Seite heute jedoch zu entnehmen ist, finden die Flüge nun erst im Mai statt.

Bildschirmfoto 2021 04 06 Um 12.43.56

Währenddessen machten Spekulationen die Runde, dass der Markenname Eurowings aus dem Namen der neuen Airline gestrichen werden könnte. Offiziell firmiert die Fluggesellschaft unter dem Namen EW Discover GmbH, was der Grund für diese Annahme war. Eurowings Discover verneinte dies jedoch und stellte klar, dass der Name Eurowings beibehalten wird.

Buchen könnt Ihr die neuen Verbindungen von Eurowings Discover ganz einfach auf der Webseite der Lufthansa:

Unter den Namen Eurowings flog die Airline zuvor ab Düsseldorf, Frankfurt, Köln/Bonn und München eine Vielzahl an Destinationen in den USA an. Dazu gehörten unter anderem Fort Myers und Miami in Florida, New York City und Phoenix. Die Expansion von Eurowings Discover wird ebenfalls bereits geplant. Neue Langstreckenziele sollen schon bald ins Streckennetz aufgenommen werden, neue Pläne wurden jedoch noch nicht veröffentlicht.

Fazit zum Antrag zur Fluggenehmigung

Eurowings Discover kommt dem offiziellen Start wieder einen Schritt näher. Auch wenn die Betriebserlaubnis vom LBA in Deutschland noch aussteht, hat die neue Fluggesellschaft bereits die Fluggenehmigung für die USA beantragt. Vor allem dort wird die Airline in Zukunft noch weitere Destinationen dem Streckennetz hinzufügen wollen. In der Zwischenzeit musste jedoch der Testlauf von April auf Mai verschoben werden. Nach aktuellem Stand wird Eurowings Discover dann jedoch ab dem 1. Mai Flüge ab Frankfurt nach Barcelona sowie Rom durchführen.

Lust auf mehr reisetopia Artikel? Dann folgt uns:

Autor



Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.