Die EU-Kommissionspräsidentin von der Leyen hat sich vergangenen Samstag grundsätzlich für die Einführung eines EU-Impfpasses ausgesprochen – jedoch noch nicht zum jetzigen Zeitpunkt.

Das Thema rund um die Einführung eines EU-Impfpasses wurde in den vergangenen Wochen stark diskutiert, um so Reisen ohne Einschränkungen wieder möglich zu machen. Nun spricht sich die EU-Kommissionspräsidentin von der Leyen zumindest grundsätzlich für die Einführung dessen aus, wie die Berliner Zeitung berichtet.

Impfpass stehe erst zur Debatte, wenn grosse Teile der Bevölkerung geimpft seien

Seit etlichen Wochen fordert der Regierungschef Kyriakos Mitsotakis die Einführung einer EU-Bescheinigung einer Corona-Impfung, um so Reisen ohne Einschränkungen zu ermöglichen und den Tourismus wieder hochzufahren. Viele der EU-Staaten kritisierten dieses Vorhaben, denn der Impfstoff sei knapp und die Anzahl der bisher geimpften sei gering. Nun meldete sich die EU-Kommissionspräsidentin von der Leyen gegenüber der Athener Zeitung Ta Nea zu Wort und stimmt dem griechischen Regierungschef zu, womit diese sich zumindest grundsätzlich für die Einführung eines EU-Impfpasses ausspricht.

Ich begrüsse die Initiative des griechischen Ministerpräsidenten.

Ursula von der Leyen, EU-Kommissionspräsidentin

Jedoch macht von der Leyen auch klar, dass ein solches Vorhaben aktuell noch nicht zur Debatte stehe. Denn zuerst müsse man eine europaweite Regelung finden, wie Reisen wieder stattfinden können, was erst diskutiert werden kann, sobald der Grossteil der Bevölkerung geimpft ist.

Griechenland hält an Reisefreiheit für Geimpfte fest

Griechenland hält unterdessen an Reisen für geimpfte Fest und handelt nun, ohne auf die Entscheidung der EU zu warten. So hat das Land zumindest schon mit Israel eine Vereinbarung getroffen, die Reisen zwischen den beiden Ländern für geimpfte ohne Probleme wieder möglich machen. Auch zwischen Griechenland und Zypern soll eine solche Vereinbarung im Gespräch sein, womit noch ein weiterer Impf-Reisekorridor entstehen würde.

Strand Griechenland 1600x900

Alle drei Länder sind stark von dem Tourismus abhängig und erhoffen sich so wieder steigende Einnahmen in diesem wichtigen Wirtschaftsbereich. Für die EU wurde die Debatte vorerst vertagt, da abschliessend noch nicht geklärt ist, ob geimpfte Menschen weiterhin ansteckend seien.

Fazit zu der Zustimmung von der Leyens zum EU-Impfpass

Auch, wenn viele EU-Staaten das Vorhaben eines EU-Impfasses kritisierten, kann sich von der Leyen die Einführung einer solchen Bescheinigung grundsätzlich vorstellen. Klar wird jedoch, dass dies für sie aufgrund der niedrigen Anzahl an geimpften Menschen zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht zur Debatte steht. Deswegen bleibt es umso spannender, wie sich die Entscheidung bezüglich des Impfpasses in den nächsten Monaten entwickeln wird. Seid Ihr für die Einführung eines EU-Impfpasses, um ohne Einschränkungen reisen zu können, sofern Ihr geimpft seid?

Lust auf mehr reisetopia Artikel? Dann folgt uns:

Autorin

Seit Lena ihren ersten Langstreckenflug bestritt, ist das Thema Reisen nicht mehr aus ihrem Alltag wegzudenken. Sie liebt es neue Länder zu erkunden und dabei ebenso die besten und außergewöhnlichsten Unterkünfte zu testen. Bei Reisetopia nimmt sie Euch mit auf ihre Reisen und teilt neben ihren eigenen Tipps & Erfahrungen auch die neusten Deals.

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.