In regelmässigen Abständen verkündet Emirates die Wiederaufnahme von Flugstrecken, auf denen ein Airbus A380 eingesetzt wird. 

Vorab – zum Zeitpunkt des Schreibens befinden sich nur drei Airbus A380 in der Luft. Zwei Flugzeuge fliegen von London-Heathrow und Paris zurück nach Dubai und eine weiterer A380 fliegt in Richtung London. Bis zum Jahresende sollen wieder vermehrt Ziele mit dem so beliebten Airbus A380 angeflogen werden, so Emirates.

Ziele weltweit verteilt

Seit dem 15. Juli fliegt Emirates wieder mit dem A380 mit London und Paris zwei Flughäfen innerhalb Europas an. Besonders in Paris freute man sich sehr über die Rückkehr des A380. Zudem ist auch Amsterdam seit dem 1. August wieder Bestandteil des A380-Streckennetzes von Emirates. Darüber hinaus fliegt Emirates die Hauptstadt Ägyptens Kairo seit Anfang August an.

A380 Emirates Paris

Doch damit ist noch nicht genug. Seit dem 8. August ist die chinesische Metropole Guangzhou wieder Zielort eines Doppeldeckers. Neben Zielen in Europa und Asien fliegt die Airline wieder fünf Mal wöchentlich mit dem A380 in Richtung Toronto. Das neueste Ziel in dem Flugplan des A380 ist der Flughafen Moskau Domodedovo, der seit dem 18. September wieder mit einem A380 angeflogen wird. Doch mit dem 18. September veröffentlichte Emirates grosse Veränderungen mit Hinblick auf den kommenden Winterflugplan. Zwar werden wieder vermehrt Ziele mit dem Airbus A380 angeflogen, jedoch kein einziges Ziel in den Vereinigten Staaten von Amerika. Das ist meiner Meinung nach eine Überraschung, wenngleich diese Entscheidung durchaus nachvollziehbar ist, wenn man sich die aktuelle Corona-Situation in den USA anschaut. 

Etliche Überraschungen im Winterflugplan

Wie unser geschätzter Kollege Ben von onemileatatime.com berufen auch wir uns bei unseren Recherchen auf Routes Online. Auch wir haben einen Blick in die Ergebnisse geworfen und stellen einige Überraschungen fest. So fliegt Emirates in den kommenden Monaten (Stand 22. September 2020) 14 Ziele mit dem Airbus A380 an. Erfreulich ist, dass auch die beiden grössten deutschen Flughäfen Frankfurt und München wieder mit dem A380 angeflogen werden. Zwischen dem 25. Oktober und 30. November setzt der Airbus A380 auf der Strecke nach Frankfurt jedoch aus, erst ab dem 1. Dezember ist der Doppeldecker wieder im Einsatz. Ab dem 1. Dezember fliegt der Airbus A380 drei Mal pro Woche nach München. 

Emirates Airbus A380 Landeanflug

Wie die beiden deutschen Flughäfen Hamburg und Düsseldorf werden die Flughäfen Wien und Zürich leider nicht berücksichtigt. Auf diesen Flügen kommt eine Boeing 777-300ER zum Einsatz. Neben den bereits bestehenden Zielen Amsterdam, London-Heathrow und Paris fliegt Emirates seinen A380 ab dem 1. Dezember elf Mal pro Woche nach Manchester. 

Emirates First Class Airbus A380 Suite Vorne

Im Gegensatz zu Toronto wird Guangzhou auch weiterhin mit dem A380 angeflogen. Während der Winterperiode kommt auf der Strecke nach Toronto lediglich die Boeing 777-300ER zum Einsatz. Neben Guangzhou fliegt Emirates mit Shanghai und Peking zu zwei weiteren chinesischen Millionenstädte. Auf der Route nach Hongkong setzt Emirates ebenfalls auf den A380. Darüber hinaus fliegt Emirates auch Bangkok, Mumbai und Mauritius mit dem A380 an. 

Wie die Vereinigten Staaten von Amerika wird auch Australien mit keinem A380-Flug bedacht. Ausländische Staatsbürger dürfen aktuell aber sowieso nicht nach Australien reisen, einzige Ausnahmen stellen Bürger mit Aufenthaltstitel oder direkten Familienangehörigen dar. Bei Einreise wird eine 14-tägige Quarantäne angeordnet. Diese Einreisebestimmungen haben eine geringe Ticketnachfrage für Flüge nach Australien zur Folge, sodass Emirates auch nach Down Under auf die Boeing 777-300ER setzt.

Fazit zu dem Streckennetz des A380 bei Emirates

Der neue Streckenplan birgt einige positive wie negative Überraschung im Hinblick auf die zukünftigen Flugstrecken des A380. Deutschland wird mit zwei Flugrouten bedacht – die Schweiz und Österreich gehen leider leer aus. Insgesamt ist es jedoch nicht verwunderlich, dass Emirates keine Flüge in Richtung Nord- und Südamerika, Afrika und Australien anbietet. Ich persönlich hatte die Hoffnung, dass der Airbus A380 vielleicht schon bald nach Hamburg zurückkehrt. Es bleibt sicherlich spannend zu beobachten inwieweit Emirates auf Veränderung während der Pandemie reagiert. Vielleicht sehen wir den Airbus A380 schon bald wieder nach Nordamerika fliegen? 

Lust auf mehr reisetopia Artikel? Dann folgt uns:

Autor

Reisen ist meine Leidenschaft. Luxuriös reisen muss nicht teuer sein. Wie das geht zeigen wir dir hier auf reisetopia!

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.