Ab dem 25. Juni dürfen vollständig geimpfte Nicht-EU Bürger nach den knapp einjährigen Einreisebeschränkungen erneut in die EU-Länder einreisen.

Zu Beginn der Pandemieausbreitung Anfang des vergangenen Jahres trafen die EU-Länder strikte Massnahmen, um eine weitere Ausbreitung zu verhindern. Damit wurde Reisenden aus Nicht-EU-Ländern jegliche Freizeitreisen in EU-Länder untersagt. Aufgrund sinkender Infektionszahlen verkündeten die EU-Länder Lockerungen ab Ende Juni. Somit ist vollständig Geimpften Nicht-EU Bürgern ab Ende der nächsten Woche wieder eine Einreise in die EU gestattet, wie die Stuttgarter Nachrichten berichten.

Erleichterte Einreise in EU-Länder

Nach einer kürzlichen Zusammenkunft der Vertreter aller EU-Staaten in Brüssel, einigten sich diese die Einreisebeschränkungen für Reisende aus weiteren nicht EU-Ländern zu lockern. Aufgrund der rasanten Ausbreitung der Pandemie in der Vergangenheit erhoben die EU-Länder, ausgenommen Irland, vor knapp einem Jahr ein regelrechtes Einreisestopp. Ebenso wie Irland beteiligten sich die Nicht-EU-Staaten Schweiz, Norwegen, Liechtenstein und Island nicht an diesem Abkommen.

EU 2

Die aktuelle Infektionslage und stetig wachsende Impffortschritte geben den EU-Mitgliedsstaaten nun Anlass zu Lockerungen. Während bereits Reisende aus Australien, Neuseeland, Ruanda, Singapur, Südkorea, Israel, Japan und Thailand einige Erleichterungen bei einer Einreise in EU-Länder geniessen, gelten aktuell für alle anderen Nicht-EU-Länder strikte Regelungen. Geplant sind gleiche Lockerungen auch für Reisende aus den USA, dem Libanon, Nordmazedonien, Serbien, Macau, Albanien, Taiwan und Hongkong.

Neusten Ankündigungen zu Folgen sollen die geplanten Lockerungen bereits zu Ende der nächsten Woche in Kraft treten. Damit ist es vollständig Geimpften Nicht-EU Bürgern ab dem 25. Juni 2021 erneut möglich, ohne die vorherigen Einschränkungen in EU-Mitgliedsländer einzureisen. Wichtig ist dabei jedoch zu beachten, dass die EU nicht alle Impfstoffe gleichermassen für eine Einreise anerkennt. Derzeit gelten die Lockerungen nur für Geimpfte Nicht-EU Bürger, die mit Biontech, AstraZeneca, Moderna oder Janssen geimpft wurden.

USA erwidert die Lockerungen seitens der EU nicht

Trotz den neusten Plänen aus Brüssel, die vorsehen unter anderem auch Einreiseerleichterungen für US-Bürger in den EU-Raum zu gewähren, erwidert die USA diese nicht. Somit gilt auch weiterhin ein Einreiseverbot für alle Bürger auch aus dem EU-Schengen-Raum, sofern keine Sondergenehmigung vorgelegt werden kann. Lediglich Deutschland und einige wenige weitere EU-Länder können sich über erste Schritte in Richtung gelockerten Einreisebestimmungen freuen. Seit letzter Woche wird zumindest für diese keine Reisewarnung mehr ausgesprochen. Auch die Hoffnungen auf ein Statement seitens des Präsidenten während seiner Europareise sind mit der heutigen Rückkehr Bidens nicht mehr zu erwarten. Weitere Entwicklungen und Regierungsentscheidungen sind weiterhin abzuwarten.

Fazit zu Lockerungen der Einreisebestimmungen

Die Lockerungen der Einreisebeschränkungen für vollständig Geimpfte Nicht-EU Bürger stellen einen massgeblichen Schritt zur Rückkehr des internationalen Tourismus dar. Mit allmählichen Lockerungen und Schritten in Richtung Rückkehr des Tourismus kann optimistisch auf weitere Entwicklungen in der kommenden Sommerreisesaison gesehen werden – eine enorme Erleichterung für die europäische Tourismusbranche. Wie steht Ihr zu den momentan stattfindenden umfassenden Lockerungen?

Lust auf mehr reisetopia Artikel? Dann folgt uns:

Autor



Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.