Erst vor kurzem hat die Airline des angekündigt die neue Business Class und die Premium Economy Class nach Zürich zu bringen. Die amerikanische Delta Air Lines beeindruckt jetzt schon wieder mit Plänen den Service in der Economy Class erheblich verbessern zu wollen – und das während die europäische Konkurrenz quasi nichts tut. Kein Wunder, galt Delta unter den US-Airlines doch seit jeher als führend, wenn es um Erfahrungen auf dem internationalen “Economy Class Markt” geht.

2017 investierten die Amerikaner bereits in ihr Economy Produkt und so bietet die Fluglinie schon jetzt unter anderem komfortable Decken und Kissen sowie Amenity Kits und Menüs in ihrer niedrigsten Reiseklasse.

Cocktails, heisse Tücher und mehr bei Delta

Schon ab diesem November führt Delta Air Lines erhebliche Verbesserungen auf internationalen Flügen, so auch auf allen Routen von und nach Deutschland, in der Economy Class ein, darunter erhalten Passagiere zukünftig:

  • Einen “Willkommen an Bord” Bellini Cocktail (Mix aus Sekt und Pfirsichpüree) oder ein alkoholfreies Getränk vor dem Start
  • Heisse Tücher kurz nach dem Start und kurz vor der Landung
  • Eine grössere Auswahl und grössere Portionen bei den Hauptgerichten
  • Tischsets für die Menüs (bisher ist nicht bekannt ob Plastik oder Metall)
  • “Mix-and-Match” Optionen für die Vorspeisen
  • Grössere Portionen und bessere Qualität bei den Vorspeisen
  • Das Dessert nach dem Hauptgang separat serviert
  • Pralinen vor der Landung

Dabei soll es nicht bei den genannten Verbesserungen bleiben. Unter anderem plant die Airline auch bei den Kopfhörern, Ohrstöpseln und weiteren Punkten eine Überarbeitung. Delta testet das neue Konzept bereits seit einiger Zeit auf dem Flug von Portland nach Tokio. Aus diesem Grund verzeichnete die Airline auf der Strecke eine deutliche Steigerung der Kundenzufriedenheit. Dabei sollen die neuen Annehmlichkeiten auf internationalen Flügen von mehr als sechseinhalb Stunden Länge zur Verfügung stehen sowie auf ausgewählten kürzeren Flügen, auf denen auch Delta One und Delta Premium Select angeboten werden.

Neuer Service auch auf Strecke nach Deutschland und in die Schweiz

Darüber hinaus ist Delta dabei sein Team von über 3’000 Pursern, die ihre wichtigsten Flugbegleiter auf internationalen Flügen sind, spezielle Schulungen zu unterziehen. Mit dem neuen Training werden die Purser bereits vor dem Flug eine Vorab-Einführung im Gate-Bereich machen und später an der Flugzeugtür stehen, um jeden Passagier zu begrüssen. Allison Ausband, zuständig für den Inflight Service bei Delta Air Lines, sagte, dass es darum ginge, in jeden einzelnen Passagier zu investieren, ganz gleich wo dieser im Flugzeug sitze und Delta durch die Investition in die Hauptkabine den Passagieren eine aussergewöhnliche Erfahrung bieten möchte, die von den Mitarbeitern mit Stolz getragen werden.

International Main Cabin Meal Crop 0

Nachdem bereits klar war, dass die Strecke von Zürich nach New York mit dem neuen Service ausgestattet werden wird (zusammen mit dem Flugzeugwechsel auf die Delta One Suite), wurde nun auch bestätigt, dass das neue Service-Konzept auch auf allen Routen zwischen Deutschland und den USA auf von Delta Air Lines durchgeführten Flügen eingeführt wird. Ob und wann die Verbindung von Zürich nach Atlanta den neuen Service erhält konnte Delta bisher nicht beantworten. Folgende Strecken bedient die Airline ab dem deutschsprachigen Raum:

  • Berlin-Tegel – New York
  • Düsseldorf – Atlanta
  • Frankfurt – Atlanta, Detroit & New York
  • München – Atlanta & Detroit
  • Stuttgart – Atlanta
  • Zürich – Atlanta & New York

Die deutliche Verbesserung des Service Konzepts in Delta Air Lines Economy Class dürfte die Konkurrenz aufhorchen lassen, handeln die Amerikaner doch eher gegen den Trend. Vergleicht man die Pläne zum Beispiel mit dem Service der Lufthansa und ihren Partnern, wird schnell klar, dass die Kranich-Airline und Co. nicht ansatzweise etwas vergleichbares bieten, wenngleich auch hier der Service durchaus gut ist. Lediglich die Golf-Airlines (abgesehen von die Einsparungen bei Etihad Airways), sowie einige Carrier aus dem asiatischen Raum, bieten schon seit geraumer Zeit ein zumindest ähnliches und hochwertiges Konzept in der Economy Class an.

Schon jetzt bietet Delta Air Lines in ihrer Langstrecken-Economy Class einen gutes Produkt: So gibt es zwei warme Mahlzeiten, eine gedruckte Speisekarte und sogar ein kleines Amenity Kit. Zudem sind alle alkoholischen Getränke komplett kostenfrei.

Fazit zu Deltas Economy Class Verbesserungen

Delta Air Lines plant enorme positive Veränderungen für ihre niedrigste Reiseklasse. Die Airline ist bereit, Geld in ein Produkt zu investieren, wo es sinnvoll ist und vor allem tut die Airline dies auf eine Weise, die ihre Mitarbeiter mit einbezieht und diese stolz zu machen scheint. Es ist immer schön zu sehen, wenn sich Airlines auch um ein tolles Erlebnis in der Economy Class bemühen und das scheint Delta Air Lines gerade im Vergleich zur heimischen Konkurrenz zukünftig noch deutlich stärker zu tun!

Lust auf mehr reisetopia Artikel? Dann folgt uns:

Autor

Nachdem Alex in den ersten 5 Jahren seines Lebens mehr Zeit in Airbussen als in normalen Bussen verbracht hat, war das Hobby schon früh festgelegt: Fliegen. Egal ob in einer Turboprop oder einem A380, egal ob Holzklasse oder Premium: Der Weg ist das Ziel. Und wer kann schon behaupten in 12 Tagen New York, Singapur, Tokyo, Lissabon und Oslo mit Flügen in der Business Class verbunden zu haben?

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.

Alle Kommentare anzeigen (1)