Delta Air Lines hat damit begonnen die Inlandsflotte mit Highspeed-WiFi auszustatten. Für nur 7,30 Franken kann somit einen gesamten Flug lang mit hoher Geschwindigkeit gesurft werden.

Delta Air Lines hat sich zum Ziel gesetzt, bis Ende 2022 das „beste Hochgeschwindigkeits-WiFi seiner Klasse“ auf dem Grossteil ihrer Inlandsflotte einzuführen. Wenngleich das nach einer langen Zeit klingt, will die in Atlanta ansässige Fluggesellschaft bis Ende 2021 300 ihrer Flugzeuge mit einer verbesserten Hochgeschwindigkeits-Satellitenverbindung ausstatten. Das gab United Airlines auf ihrer Webseite bekannt.

Technologie und Unterhaltung als „wichtige Bestandteile“

Die WiFi-Konnektivität in Delta Air Lines‘ Inlandsflugzeugen wird bald von Viasat bereitgestellt, einem angesehenen Anbieter von Hochgeschwindigkeits-Satelliten-Breitbanddiensten und sicheren Netzwerksystemen. Delta Air Lines bietet bereits WiFi-Zugang in den meisten ihrer Flugzeuge mit zwei oder mehr Kabinenklassen. Bislang hat Gogo WiFi in Delta-Flugzeugen bereitgestellt. Aber die Fluggesellschaft möchte aufrüsten.

Technology and entertainment are key parts of our customers’ lives. By equipping our fleet with enhanced WiFi capabilities, we are taking steps to ensure we can adapt to the different ways our customers will use technology during their journey both today and in the future.

Delta Air Lines

Integraler Bestandteil von Deltas verbessertem WiFi-Produkt ist die neue Delta Portal Platform. Die Fluggesellschaft bezeichnet diese als „die Startseite für das Erlebnis an Bord“. Die Delta Portal Platform wird es Passagieren ermöglichen, sich mit dem Gerät ihrer Wahl zu verbinden, zu shoppen, im Internet zu surfen und zu streamen.

Unbegrenztes Internet für 7,30 Franken

Delta Air Lines erklärte, dass der WiFi-Zugang in Viasat-fähigen Flugzeugen 8 US-Dollar (knapp 7,30 Franken) pro Flug kosten wird, egal ob es sich um einen kurzen Flug zwischen Boston und Washington D.C. oder einen längeren Flug etwa zwischen New York und Anchorage handelt. Die Delta-Portal-Plattform wird den Passagieren auch den kostenlosen Zugang zu den derzeit verfügbaren Messaging- und Delta.com-Diensten ermöglichen.

Delta Airbus a321

Deltas erstes Viasat-fähiges Flugzeug, ein neuer Airbus A321ceo, wird am 1. Mai den regulären Flugbetrieb aufnehmen. Die Fluggesellschaft wird dieses Flugzeug als technologisches Versuchskaninchen nutzen, um alle Fehler auszubügeln und die neue Technologie nahtlos zum Laufen bringen. Bis Juni werden weitere Viasat WiFi-fähige A321ceo in Deltas Flotte aufgenommen. Bis Ende des Jahres hofft Delta, ihre gesamte Boeing 737-900- und 757-200-Flotte mit der aufgerüsteten WiFi-Technologie ausstatten zu können. Die Einbeziehung der 757-200 in das Upgrade deutet darauf hin, dass Delta noch nicht bereit ist, diese Flugzeuge in absehbarer Zeit in den Ruhestand zu schicken.

Fazit zum Ausbau des WiFis bei Delta Air Lines

Wie Delta Air Lines die eigene (Inlands-)Flotte mit Highspeed-WiFi ausstattet, ist vorbildlich und sucht man beim Gros der anderen Airlines vergebens. Man kann nur hoffen, dass sich die Konkurrenz daran ein Beispiel nehmen wird, zumal auch der Preis gerechtfertigt erscheint. So erwarten US-Passagiere künftig auf einer wachsenden Anzahl an Routen hohe Surfgeschwindigkeiten.

Lust auf mehr reisetopia Artikel? Dann folgt uns:

Autor

Max saß irgendwann häufiger in einem Flugzeug als in einer Straßenbahn, und kam so nicht umhin sich immer mehr mit den Themen rund um das Sammeln von Meilen, sowie den besten Flug- und Reisedeals zu beschäftigen. Auf reisetopia teilt er mit euch die neusten Deals und wichtigsten Tipps!

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.