Die Boeing 737 MAX soll auch in China wieder zum Einsatz kommen, nachdem der Jet seit den verheerenden Abstürzen nicht mehr in China im Dienst war.

Nach Insiderberichten plant China noch in diesem Monat das Grounding der Boeing 737 MAX aufzuheben, nachdem das Flugzeug seit den verheerenden Abstürzen auch in der Volksrepublik aus dem Verkehr gezogen wurde. Demnach habe der Jet bereits einen wichtigen Testflug absolviert und die chinesische Luftaufsicht die Airlines aufforderte, sich auf den Wiedereinsatz der Boeing 737 MAX vorzubereiten, wie aero.de berichtet. Damit folgt China Äthiopien und Indonesien, die ebenfalls das Grounding aufgehoben haben oder es in Kürze planen.

Boeing 737 MAX absolvierte wichtigen Testflug in China

Auch in China stehen die Zeichen auf Wiederzulassung der Boeing 737 MAX, wie insider erfahren haben wollen. Noch in diesem Monat könnte es soweit sein und die Volksrepublik bei der Aufhebung des Groundings des Jets Äthiopien und Indonesien folgen, die von zwei verheerenden Abstürzen des Flugzeuges betroffen waren. Dann können auch kommerzielle Flüge wieder starten. Schon am Sonntag vergangener Woche soll den Insidern zu folge eine wichtiger Testflug absolviert worden sein, mit einer 737 MAX der chinesischen Fluggesellschaft Hainan Air. Die sei laut den mit der Sache vertrauten Personen ein gutes Zeichens, dass das Flugzeug bald wieder Passagiere in China transportieren dürfte. Die Aktie des US-amerikanischen Flugzeugbauers Boeing stieg nach den Informationen direkt um 2,6 Prozent.

Boeing 737 MAX 10 E1607097615190
Auch China will das Grounding der Boeing 737 MAX aufheben. | Bild: Boeing

Schon im vergangenen Dezember wies die chinesische Luftfahrtaufsicht CAAC die Betreiber der Boeing 737 MAX an, sich auf die Wiederzulassung vorzubereiten. Ethiopian Airlines plant ab Februar ebenfalls den Flugbetrieb mit der Boeing 737 MAX wieder aufzunehmen. Die Fluggesellschaft begründet den Wiedereinsatz des Jets damit, dass man sich mit der Sicherheit der MAX inzwischen zufrieden zeige, wie das Unternehmen erklärte. Und das sind durchaus viel beachtete Äusserungen, stürzte doch im Jahr 2019 eine Boeing 737 MAX von Ethiopian Airlines mit der Flugnummer 302 auf dem Weg nach Kenia ab. Das Unglück geschah kurz nach dem Start auf dem Flughafen der äthiopischen Hauptstadt Addis Abeba, wobei alle 157 Passagiere und Crew-Mitglieder an Bord ums Leben kamen. 

Zudem hat auch Indonesien bekannt gegeben, das Grounding der 737 MAX aufgehoben zu haben. Somit dürfen die bis dato stillgelegten Jets von Lion Air, die selbst von einem der beiden Abstürze betroffen war, sowie Garuda Indonesia das Flugzeug wieder einsetzen. Beide Fluggesellschaften bringen es derzeit auf zehn Exemplare des Flugzeugtyps. Zudem erwarten beide Airlines noch insgesamt 285 Exemplare, die an Lion Air und Garuda ausgeliefert werden sollen – womit Boeing nun wieder beginnen möchte.

Fazit zum wahrscheinlichen Wiedereinsatz der MAX in China

Während sich die Boeing 737 MAX fast auf der ganzen Welt wieder regelmässig im Einsatz befindet und quasi schon zum normalen Bild an den Flughäfen gehört, zögerte China bis zuletzt. Doch nun scheint man inzwischen auch in der Volksrepublik zufrieden mit der Sicherheit der MAX zu sein, weshalb der Jet noch in diesem Monat in den aktiven Dienst zurückkehren könnte. In Indonesien darf der Jet bereits wieder eingesetzt werden, was vor allem Lion Air und Garuda Indonesia betrifft. Und auch Äthiopien plant die Wiederzulassung im kommenden Monat. Zudem setzt Boeing die Auslieferungen des Flugzeugs an beide Airlines fort.

Lust auf mehr reisetopia Artikel? Dann folgt uns:

Autor

Max saß irgendwann häufiger in einem Flugzeug als in einer Straßenbahn, und kam so nicht umhin sich immer mehr mit den Themen rund um das Sammeln von Meilen, sowie den besten Flug- und Reisedeals zu beschäftigen. Auf reisetopia teilt er mit euch die neusten Deals und wichtigsten Tipps!

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.