Die staatliche Fluggesellschaft Lettlands hat eine geschäftliche Einigung mit Starlink getroffen. Demnach soll in all ihren Flugzeugen kostenloses Internet zur Verfügung gestellt werden.

Wie meilenoptimieren.com berichtet, will das US-Raumfahrtunternehmen SpaceX, welches von Elon Musk betrieben wird, mit ihrem Satellitennetzwerk Starlink alle Flugzeuge der lettischen Airline mit Internet ausstatten. Somit können Passagiere auch während des Flugs vernetzt bleiben.

Kostenlos im Internet surfen 

Um kostenfrei Internet an Bord der airBaltic-Maschinen nutzen zu können, wird die Airline mit einer Flotte, hauptsächlich bestehend aus Airbus-Flugzeugen des Typs A220-300, mit der benötigten Technologie ergänzen. Anschliessend können Fluggäste sich mit ihren technischen Geräten verbinden. Dafür ist weder eine Anmeldung auf einem Portal nötig, noch eine Gegenleistung. Das Satellitennetzwerk kann dabei eine Geschwindigkeit von bis zu 350 Megabit pro Sekunde anbieten und das bei einer Latenz (die Zeit, die ein Datenpaket braucht, um von einem Ort zum anderen zu gelangen) von 20 Millisekunden. 

Während des Flugs können Passagiere der Airline auch ohne Probleme Streaming-Dienste nutzen oder Online-Spiele spielen. Damit ist airBaltic die erste Fluggesellschaft in Europa, die eine Internetverbindung über Starlink anbietet. Die notwendige technische Ausrüstung soll noch in diesem Jahr verbaut werden. Erst kürzlich wurde bekannt, dass auch Delta Air Lines kostenlos Internet an ihre Passagiere anbieten wird.

Alles wichtige über Starlink

Starlink ist ein Satellitennetzwerk, wobei sich Geräte über Weltraumsatelliten mit dem Internet verbinden. Dafür benötigt man eine Satellitenschüssel und einen Router, der die Geräte dann miteinander verbindet. Das funktioniert, indem die Satellitenschüssel per Funk mit den Satelliten im All verbunden ist. Der Vorteil an Satelliten von Starlink besteht darin, dass sie deutlich niedriger kreisen (550 Kilometer Höhe) als die Satelliten ihrer Konkurrenten. Der Nachteil ist jedoch, dass sie eine kürzere Lebenszeit haben. Zukünftig sollen bis zu 42’000 Satelliten in die Umlaufbahn gesetzt werden. Im Moment sind etwa 2’300 Satelliten tätig.

Fazit zu kostenlosem Internet 

Die lettische Airline airBaltic wird künftig auch kostenloses Internet an ihre Passagiere zur Verfügung stellen. Das Gute daran ist, dass man keine Gegenleistung erbringen muss. Auf Langstreckenflügen, die die Airline ebenfalls anbietet, ist das wahrscheinlich von Vorteil. Ob die Verbindung dann auch wirklich gut funktionieren wird, ist abzuwarten.

Autor



Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.