Bei Schweizer Meilensammler und Vielflieger dürften die Kreditkartenangebote von Swisscard sicherlich bestens bekannt sein: Swisscard ist nämlich die Herausgeberin der Swiss Miles and More Kreditkarten, welche gerade für Meilensammler äusserst spannend sind. Bei Swisscard gibt es die Swiss Miles and More Kreditkarten Duos in den Ausführungen Classic, Gold und Platinum. In diesem Guide werden wir euch das Swiss Miles and More Classic Duo näher bringen.

SWISS Miles & More Classic Duo

  • 2’000 Meilen zum Start
  • Meilenverfall stoppen
  • Meilen sammeln mit jedem Franken Umsatz
  • Umtausch in Statusmeilen 5:1
  • Reise-Komfort und Verkehrsmittel-Unfall Versicherung

Die Swiss Miles and More Kreditkarten ähneln dem deutschen Produkt der Lufthansa Miles and More Kreditkarten Packages sehr. Das Swiss Miles and More Classic Duo kommt mit einer Jahresgebühr von 120 Franken daher. Swisscard startet ab und zu Promotionen, bei welchen die erste Jahresgebühr entfällt oder aber der Willkommensbonus um einiges erhöht wird. Beim Willkommensbonus ist allerdings Vorsicht geboten, dieser wird nur für Neukunden bei Swisscard gewährt. Für Meilensammler mit eher begrenztem Budget ist das Classic Duo sicher ein guter Einstieg. Wir zeigen Euch die Vor- und Nachteile der Swiss Miles and More Classic Duo Kreditkarten im Detail auf.

Meilen sammeln mit dem Miles & More Classic Duo

Der Name verrät bereits den grösste Nutzen der Swiss Miles and More Kreditkarten. Bei jeder durch eine der beiden Kreditkarten abgewickelte Zahlung, werden automatisch Meilen für das Miles and More Vielfliegerprogramm gesammelt. Dadurch könnt Ihr mit all Euren Zahlungen (Netflix Abo, Shopping…) ganz einfach Meilen sammeln. Beim Einsatz des Kreditkartenduos gilt es aber vor allem den Unterschied zwischen der American Express und der Mastercard zu beachten.

  • American Express: 1.5 Meilen pro 2 Franken Umsatz
  • Mastercard: 0.6 Meilen pro 2 Franken Umsatz

Sofort wird klar das die American Express Karte deutlich attraktiver ist um Meilen zu sammeln. Dieser Unterschied bei den Sammelraten der beiden Kreditkarten lässt sich auch bei den Gold und Platinum Duos von Swisscard finden. In vielen Geschäften, wie auch bei den meisten Online Shops in der Schweiz wird die American Express Karte als Zahlungsmittel akzeptiert. Daher empfehlen wir, wann immer möglich mit der American Express Karte zu bezahlen.

 

Bereits für 55’000 Meilen lassen sich durch die Miles and More Meilenschnäppchen Hin- und Rückflüge in der Business Class nach Nordamerika buchen.

Was macht das Swiss Miles & More Classic Duo attraktiv?

Wie erwähnt bietet Swisscard mit ihrem Classic Duo ein attraktives Produkt für Einsteiger und Meilensammler mit eher tieferem Budget. Denn die Jahresgebühr von 120 Franken ist für Schweizer Verhältnisse doch relativ passabel.  Das Abwarten einer Promotion kann dabei attraktiv sein, da Ihr so einen höheren Willkomensbonus erhalten könnt, oder euch die erste Jahresgebühr erlassen wird. Sofern Ihr ab und zu ein Mietauto in Anspruch nehmt, lohnt es sich dieses über Sixt zu buchen, sofern Ihr im Besitz eines Miles and More Kreditkarten Duos von Swisscard seid. Dort erhaltet Ihr bei Bezahlung mit der entsprechenden Kreditkarte nämlich doppelte Meilen auf den Umsatz.

Zudem könnt Ihr auch von den Vorteilen der Partnerprogramme American Express Selects und Mastercard Priceless Cities profitieren. American Express Select bietet Aktionsweise attraktive Vergünstigungen und Supplements bei Hotel-Buchungen, Restaurant-Besuchen oder sonstigen Einkaufserlebnissen. Beispielsweise werden bei einigen Hotels Guthaben zur Konsumation oder in ausgewählten Restaurants Gratis-Angebote gewährt.

Sixt Mietwagen BMW 5er 520d Cockpit
Bei einer Sixt Leihwagen Anmietung gibt es doppelte Meilen auf den Umsatz

Ein grosser Vorteil der Swiss Miles and More Kreditkarten ist sicher auch das Verhindern des Verfalls sämtlicher Miles and More Meilen. Egal ob Ihr das Classic, Gold oder Platinum Duo besitzt, könnt Ihr ganz einfach die Meilen vor dem Verfall schützen. Normalerweise verfallen ungenutzte Prämienmeilen nämlich bereits nach 36 Monaten. Wenn Ihr das Swiss Miles and More Classic Duo besitzt könnt Ihr dies relativ einfach verhindern. Es ist lediglich mindestens eine meilenfähige Zahlung pro Monat zu tätigen, um euer gesamtes Meilenkonto vor dem Verfall der Meilen zu schützen. Eine gute Möglichkeit dies nachhaltig und lückenlos zu garantieren ist, ein Netflix oder Spotify Abonnement über die Karte laufen zu lassen. Dies garantiert einen meilenfähigen, monatlichen Umsatz ohne Lücken.

Ein weiteres attraktives Feature des Miles and More Classic Duos ist, dass Ihr pro Kalenderjahr maximal 25’000 Prämienmeilen zu 5’000 Statusmeilen umwandeln könnt. Dies ist allerdings nur wirklich sinnvoll, wenn nur noch wenige Statusmeilen bis zum nächsten Status fehlen.

Mithilfe der Gratis App von Swisscard, könnt Ihr jederzeit den aktuellen Saldo abfragen und euch nach Wunsch einen Ausgaben Assistenten setzen, welcher euch via SMS warnt sobald Ihr die gesetzte Limite überschreitet.

Das Versicherungspaket der Miles & More Classic Karten

Die Versicherungsleistungen sind für die Preisklasse bei Kreditkarten akzeptabel. Folgende Versicherungen sind bei dem Swiss Miles and More Classic Duo von Swisscard enthalten:

  • Verkehrsmittel-Unfallversicherung
  • Reise-Komfort Versicherung
  • Personen-Assistance

Für die Jahresgebühr von 120 Franken darf man Versicherungstechnisch sicher nicht sehr viel erwarten. Inkludiert ist eine Verkehrsmittel-Unfallversicherung (bis maximal 700’000 Franken) und eine Reisekomfort-Versicherung welche die Verpflegung und Unterkunft bei Flugverspätungen, Annullationen oder verpassen eines Anschlussfluges bis maximal 150 Franken abdeckt. Ebenfalls in dieser Versicherung enthalten sind Leistungen, wenn das Reisegepäck mit grosser Verspätung eintrifft.

Kreditkarten mit Reise-Versicherungen USA

Das Versicherungspaket der Karte ist nicht sonderlich attraktiv, sofern Ihr aber weitere Versicherungen zum Classic Duo haben wollt, bietet Swisscard diese gegen eine zusätzliche monatliche Gebühr an.

Welche Nachteile hat das Classic Duo?

Das Meilen sammeln mit der Mastercard Classic (0.6 Meilen pro 2 Franken Umsatz) ist nicht sonderlich attraktiv. Das Ratio der Mastercard lässt somit viel zu wünschen übrig, kann aber durch das deutlich höhere Ratio der American Express Karte weitestgehend umgangen werden.

Auch das Abheben von Bargeld egal ob in der Schweiz oder im Ausland ist eine sehr kostspielige Angelegenheit. Bei Abhebungen in der Schweiz werden 3.75 Prozent und mindestens 5 Franken verrechnet. Für Bargeldbezüge im Ausland gelten auch die 3.75 Prozent jedoch bei mindestens 10 Franken. Bargeldbezüge mit dem Classic Duo lohnen sich also nicht. Bei Fremdwährungs- oder Auslandtransaktionen wird eine Gebühr von 2.5 Prozent fällig. Da empfiehlt sich die Kombination mit der Revolut App, wodurch sich diese Kosten weitestgehend umgehen lassen.

Wie eigentlich bei jeder Kreditkarte die Ihr in der Schweiz beantragt, hängt die Limite von eurer Bonität ab, welche bei der Beantragung geprüft wird. Die Limite des Classic Duos beträgt jedoch maximal 15’000 Franken.

Alternative Karten zum Sammeln von Meilen

In der Schweiz herrscht ein grosses Angebot an Kreditkarten, welche zum Meilen sammeln bei jedem ausgegebenen Franken befähigen. Dabei verliert man schnell einmal den Überblick über all die unterschiedlichen Produkte und Leistungen.

Eine bessere Sammelratio sowie mehr Leistungen bei den Versicherungen und Services bietet da die American Express Gold Karte. Mit den Membership Rewards Punkten bieten die American Express Karten mehr Flexibilität beim Einsatz der Punkte. Auch die Integration in Samsung Pay, Google Pay und Apple Pay machen die American Express attraktiv.

Bei den Kreditkarten Duos von Swisscard gibt es vor allem das Swiss Miles and More Gold Duo zu nennen, welches sozusagen als “grosser Bruder” des Classic Duos daher kommt. Dabei spielen vor allem das bessere Ratio zum sammeln von Miles and More Meilen sowie das etwas umfangreichere Versicherungspaket eine wichtige Rolle. Bei einer Jahresgebühr von 220 Franken, gilt es den Mehrwert den Mehrkosten gegenüberzustellen.

Dann muss man auch noch die Cornèrcard Miles and More Gold Kreditkarte nennen, welche als weit verbreitet unter den Sammler der Miles and More Meilen gilt. Je nach Aktion von Cornèrcard lassen sich dort hohe Willkommensboni aber auch im Allgemein interessante Leistungen finden. Insbesondere das Versicherungspaket der Cornèrcard Miles and More Gold Karte ist im Vergleich zum Classic Duo von Swisscard wesentlich attraktiver.

Alternativen fürs Ausland

Sofern Ihr viel unterwegs seid, solltet Ihr besser auf das Konto der DKB setzen, das euch ein kostenloses Konto mit deutscher IBAN verschafft und mit der Ihr kostenfreie Zahlungen in Fremdwährungen als auch gebührenfreier Bargeldbezug auf der ganzen Welt nutzen könnt.

Auch mit der Revolut App und den damit verbundenen Karten lassen sich weitestgehend Fremdwährungsgebühren und Gebühren für Bargeldbezüge umgehen. Zudem lässt sich die Mastercard des SwissMiles and More Classic Duos als Zahlungsmittel bei der App hinterlegen und somit lassen sich weiterhin Meilen sammeln.

Fazit zum Swiss Miles & More Classic Duo

In der Schweiz gibt es ein grosses Angebot an verschiedenen Kreditkarten. Das Swiss Miles and More Classic Duo von Swisscard ist ein gutes Produkt für den Anfang, solltet Ihr bisher noch keine Kreditkarte besitzen. Bei jeder Zahlung mit einer der beiden Karten des Miles and More Classic Duos werden automatisch Meilen gesammelt. Bei mindestens einer meilenfähigen Zahlung pro Monat mit einer der beiden Karten, sind sämtliche Meilen auf euerem Konto vor dem Verfall geschützt. Das Classic Duo eignet sich besonders für alle Meilenjäger mit einem etwas tieferen Budget oder geringer Verwendung der Kreditkarte. Andernfalls ist das Gold Duo sicherlich die bessere Option. Die Auswahl zwischen der Mastercard und der American Express Karte kann sicherlich ein Vorteil sein, da es in der Schweiz teils schwierig ist mit der American Express zu bezahlen.

Lust auf mehr reisetopia Artikel? Dann folgt uns: