Rund um den Wert des Hilton Honors Diamond Status gibt es immer wieder Diskussionen. Ist der Status sinnvoll? Macht es Sinn statt dem Gold Status direkt den Diamond anzustreben? In diesem Guide wollen wir Euch nicht nur den Status als solchen, sondern auch die Behandlung in den Hotels selbst vorstellen.

Wir haben Euch in der Vergangenheit bereits als Überblick die verschiedenen Statusstufen bei Hilton vorgestellt. Nun wollen wir Euch aber auch noch im Detail die verschiedenen Levels vorstellen. Der Hilton Diamond Status (mindestens 30 Aufenthalte oder 60 Nächte pro Jahr) ist dabei das höchste der drei Levels. Die Vorteile sind entsprechend auch am grössten. Doch lohnt sich der Diamond deshalb auch?

Hilton Honors Diamond Status – die Benefits

Wenn Ihr den Hilton Diamond Status erreicht, erhaltet Ihr einige interessante Benefits. Zusammengefasst sind das (mit einigen Ausnahmen bei manchen Ketten) die folgenden:

  • kostenfreies kontinentales Frühstück für zwei Personen
  • kostenfreies Premium-Internet
  • kostenfreier Zugang zu den Executive Lounges
  • zwei Flaschen Wasser auf dem Zimmer
  • 100 Prozent mehr Punkte
  • früher Check-in und später Check-out
  • garantierte Zimmerbuchung bis zu 48 Stunden vor dem Aufenthalt
  • fünfte Nacht umsonst bei Aufenthalten mit Punkten
  • Upgrades nach Ermessen des Hotels

Schon bei dieser knappen Übersicht gibt es allerdings Ausnahmen. Bei den Marken für Langzeitaufenthalte gibt es kein Frühstück, bei Hilton Garden Inn offiziell nur ein warmes Gericht. Ein weiteres Benefit in allen Hotels der Kette für Diamond Mitglieder sind Bonuspunkte (bis zu 2’000 pro Aufenthalt) oder Snacks und Getränke aus dem Shop.

Hilton Honors Diamond Status – die Praxis

Wichtig ist bezüglich dem Hilton Honors Diamond Status, das die geschriebenen Bedingungen recht wenig konkret sind. Die Hotels haben entsprechend grosse Freiheiten, die sie allerdings meist eher grosszügig als kleinlich auslegen. Dabei habe ich persönlich sehr gute Erfahrungen mit dem Diamond Status gemacht. Ein früher Check-in oder später Check-out (in Asien und Dubai beispielsweise auch bis 18 Uhr) sind selten ein Problem. Bei etwa jedem dritten Aufenthalt bekomme ich automatisch eine Suite, auch eine freundliche Nachfrage beim Check-in wirkt oft Wunder.

Conrad Manila
Suite Upgrades sind bei meinen Aufenthalten keine Seltenheit

Zudem haben wir bislang in allen Hilton, Conrad, DoubleTree und Garden Inn Hotels das komplette Frühstück bekommen.  Die Gutschrift der Punkte funktioniert sehr gut, auch Wasser und das Premium Internet sind selten ein Problem. Teilweise werden auch Vorteile über das Übliche hinaus, etwa kleinere Willkommensgeschenke, gewährt.

Hilton Honors Diamond Status – die Qualität

Natürlich sind viele Vorteile schön und gut, doch wie steht es um die Qualität? Viele Hilton Honors Diamond Benefits bringen einem wenig, wenn man am Ende nur mindere Qualität bekommt. Insgesamt bin ich dahingehend aber doch sehr zufrieden. Bei Conrad ist die Qualität von Lounge und Frühstück meist sehr gut und geht besonders in Asien in Richtung All Inclusive. Bei Hilton variiert die Qualität doch recht stark.

Conrad Dubai Lounge Frühstück
Besonders bei Conrad erwartet Euch eine sehr hohe Qualität

In Asien ist die Qualität meist sehr hoch bis hoch, in Europa und dem Rest der Welt eher mittelmässig, teilweise auch schlecht. Grundsätzlich korreliert ausserhalb von Asien die Qualität auch mit dem Preis. Insgesamt bin ich meist doch relativ zufrieden, wenn man bedenkt, dass die Hotels oft weniger als 120 oder 180 Franken pro Nacht kosten.

Hilton Honors Diamond Status – die Punkte

Ein weiterer Vorteil des Hilton Diamond Status sind für mich die vielen Punkte, die man mit den eigenen Aufenthalten sammelt. Ihr erhaltet schon grundsätzlich 10 Punkte für je einen US-Dollar Umsatz. Als Diamond gibt es noch einmal 10 Punkte oben drauf. Pro Aufenthalt kommen bei den Stammmarken 1’000 Punkten dazu.

Conrad Bali
Bei Hilton sammelt Ihr zahlreiche Punkte bei jedem Aufenthalt

Dank der immer wiederkehrenden Promotion “Points unlimited” dürft Ihr Euch zudem über bis zu 4’000 zusätzliche Punkte pro Aufenthalt freuen.

Hilton Honors Diamond Status – Fazit

Der Hilton Honors Diamond Status ist meiner Meinung nach einer der meist unterschätzen Status in der Welt der Hotels. Zwar bietet auch der Hilton Honors Gold ähnliche Vorteile, besonders das kostenfreie Frühstück und teilweise Lounge-Zugang. Die Upgrades und zusätzlichen Benefits fallen für Diamond Gäste aber besser aus, besonders auf Nachfrage. Dazu sammelt Ihr noch leichter Punkte und kommt so innerhalb kürzester Zeit an Freinächte. Bei eben jenen erhaltet Ihr übrigens als Diamond die vollen Benefits und profitiert so gleich doppelt. Toll ist auch der Hilton Kundenservice: Sobald es zu Problemen kommt, hilft Hilton immer sofort weiter und entschädigt Euch sogar, sollte etwas schief laufen.

Lust auf mehr reisetopia Artikel? Dann folgt uns:

Autor

Nachdem Alex in den ersten 5 Jahren seines Lebens mehr Zeit in Airbussen als in normalen Bussen verbracht hat, war das Hobby schon früh festgelegt: Fliegen. Egal ob in einer Turboprop oder einem A380, egal ob Holzklasse oder Premium: Der Weg ist das Ziel. Und wer kann schon behaupten in 12 Tagen New York, Singapur, Tokyo, Lissabon und Oslo mit Flügen in der Business Class verbunden zu haben?

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.