Wer kennt es nicht – man hat Freunde oder Verwandte im Ausland und möchte ein bisschen Geld überweisen. Meistens erwarten einen beim Geldtransfer hohe Gebühren und undurchsichtige Wechselkurse. Anders ist es bei der Swiss Bankers App Send, die ein in der Schweiz einmaliges Produkt lanciert hat.

Da wir bei reisetopia gerne reisen, war es irgendwann unumgänglich sich auch mit den verschiedenen Zahlungsmodalitäten auf Reisen auseinanderzusetzen. Schnell hat jeder von uns seine favorisierte Kreditkarte gefunden, doch wir beobachten den Markt immer sehr genau, immer auf der Suche nach neuen spannenden Produkten, mit denen man im Alltag oder auf Reisen Geld sparen kann. Eines, was in letzter Zeit aufgefallen ist, ist die Funktion “Send” von Swiss Bankers. Mit dieser kann man ganz einfach per App Geld an eine andere Mastercard, mobile Geldbörsen oder Bankkonten im Ausland senden – und bald sogar als Bargeldabholung.

Erster Schweizer Anbieter, der Geldtransfer auf eine Mastercard ermöglicht

Die Swiss Bankers Prepaid Kreditkarten kennen sicherlich einige. Das Modell “Life”, das sich besonders für den Alltag eignet und die “Travel Cash” fürs Reisen, haben wir schon im Detail vorgestellt. Doch bei den Swiss Bankers gibt es noch ein spannendes Feature, das man über die Swiss Bankers App nutzen kann: den Geldtransferservice Send.

Über die Swiss Bankers App kann man mit Send Geld auf Mastercard Kreditkarten oder aber auch andere Geldempfangskanäle wie mobile Geldbörsen oder Bankkonten senden. In Zukunft soll sogar die Bargeldabholung durch den Empfänger eingerichtet werden. Das einzige, das man braucht, ist der Empfängernamen und die Empfänger-Kartennummer – mehr nicht. Aktuell ist der Geldtransfer in 27 Länder möglich, der Service wird aber immer weiter ausgeweitet. Bereits 30 Minuten nach dem Geldversand erhält der Empfänger das Geld.

Was ein weiterer Vorteil an Send ist, dass die Gebührenstruktur verglichen mit anderen Geldtransfer-Optionen sehr transparent und übersichtlich ist. Im Berechnungstool kann man direkt sehen, wie hoch die anfallenden Gebühren sein werden. Möchte man zum Beispiel 100 CHF nach Australien senden, so wird die Summe in Australische Dollar umgerechnet und alle Gebühren aufgelistet.

Geldtransfer Swiss Bankers Send nach Australien

Aktuell läuft eine Aktion, bei der beim Geldtransfer keine Transaktionsgebühren anfallen, wenn eine Swiss Bankers Karte oder das E-Banking als Zahlungsmittel eingesetzt werden. Das bedeutet, dass in diesem Fall weder Transfergebühren, noch Zahlungsmittelgebühren anfallen!

Swiss Bankers Send

  • Internationaler Geldtransfer per App
  • Geldtransfer auf Mastercard Kreditkarten, Bankkonten uvm. möglich
  • Nur für kurze Zeit: Transaktionen ohne Gebühren
  • Attraktive Wechselkurse
  • Verfügbarkeit innerhalb von 30 Minuten

Ohne die Aktion fallen die Gebühren wie folgt aus: Bei einem Geldtransfer auf eine andere Swiss Bankers Karte fallen 0 Franken an, auf eine Mastercard 2 Franken und auf eine digitale Geldbörse oder ein Bankkonto 3 Franken.

Send einrichten und nutzen

Wer das Produkt spannend findet und gerne mal austesten möchte, muss gar nicht viel machen. Grundvoraussetzung ist lediglich ein Wohnsitz in der Schweiz. Der erste Schritt ist, die Swiss Bankers App herunterzuladen. Dann muss man sich in einem nächsten Step per Videocall identifizieren, denn bei Swiss Bankers Send spielt Sicherheit eine grosse Rolle. Nachdem dies geschafft ist, kann es schon losgehen.

Geldtransfer dem Smartphone Swiss Bankers Send

Hier ist allerdings zu beachten, dass wenn man für den Geldtranfer keine Swiss Bankers Life Karte oder das E-Banking der Swiss Bankers nutzt, noch einmal zusätzliche Gebühren anfallen. So entstehen je nach Zahlungsmittel zusätzlich zu den Transfergebühren folgende Gebühren: Bei Nutzung einer Visa oder Mastercard 1.5 Prozent auf den gesamten Betrag inkl. Transfergebühren. Wer den Service mit einer PostFinance Karte nutzen will, muss zusätzlich 6 Franken zahlen. Mit der hauseigenen Travel oder Prime Kreditkarte wird jeweils 1 Franken pro Transaktion als Zusatzgebühr fällig.

Fazit zu Swiss Bankers Send

Sicher Geld ins Ausland senden? Das Angebot scheint riesig, doch oft warten versteckte Gebühren. Die Funktion Send von Swiss Bankers ist zwar nur unter bestimmten Voraussetzungen gebührenfrei, hat aber unabhängig davon ein festes Gebührenschema, sodass keine unangenehmen Überraschungen zu erwarten sind. Wer ab und an mal Geld ins Ausland sendet, ist mit dieser Option also durchaus gut beraten.

Lust auf mehr reisetopia Artikel? Dann folgt uns:

Autor

Wenn Anna unterwegs ist, ist sie in ihrem Element. Selten ist sie mehr als ein paar Tage am selben Ort. Der nächste Kurztrip oder eine Fernreise stehen immer schon in ihrem Kalender. Nach ihrem Tourismus-Studium konnte sie ihre Leidenschaft zum Beruf machen und teilt auf reisetopia.ch ihre Erfahrungen, Tipps und News aus der Reisewelt mit euch.

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.