Wer in den nächsten Jahren von besonders attraktiven Vorteilen profitieren möchte, kann sich aktuell so einfach wie nie zuvor den höchsten Status bei Hyatt sichern – so funktioniert es für nur knapp 1’000 Euro!

Das Jahr 2020 war für die Reiseindustrie eine Katastrophe, entsprechend stark buhlen gerade die grossen Hotelketten aktuell um Kunden. Ein gutes Beispiel dafür ist die Hotelkette Hyatt, die gerade für die Monate Januar und Februar, aber generell auch darüber hinaus eine Vielzahl an attraktiven Angeboten bietet. Besonders attraktiv ist es sicher, so einfach wie noch nie zum höchsten Status bei Hyatt zu kommen, denn dieser verspricht enorme Vorteile – etwa kostenfreies Frühstück, Suite-Upgrades und mehr bei allen Buchungen. All das könnt Ihr Euch bei geschickter Nutzung verschiedener Aktionen schon für weniger als 1’000 Euro mit Übernachtungen in Luxushotels sichern!

Doppelte Statusnächte im Januar & Februar

Das “Problem” der aktuellen Aktion von Hyatt ist sicherlich der Zeitraum, in dem Reisende übernachten müssen. Touristische Reisen werden wohl auch im Januar noch nicht ganz weit oben auf der Tagesordnung stehen, auch wenn sie zum Teil möglich sind. Doch gerade im Februar erscheinen Reisen wieder durchaus realisierbarer, zudem sind auch weiterhin Fernreisen – etwa nach Dubai – eine Option. Wir würden Euch allerdings raten, besonders auf den Februar zu bauen. Hier profitiert Ihr gleich zwei attraktiven Hyatt-Angeboten gleichzeitig, denn neben den doppelten Statusnächten erhaltet Ihr zusätzlich auch noch dreifache Punkte auf alle Buchungen – damit profitiert Ihr sogar noch einmal zusätzlich. Wichtig: Für die Aktionen müsst Ihr Euch zuvor kostenlos registrieren!

Andaz München Twin Betten 1024x576

Die doppelten Statusnächte würden normalerweise dafür sorgen, dass Ihr “nur” noch 30 statt 60 Nächte für den Hyatt Globalist Status braucht. Doch es wird noch besser, denn für 2021 hat Hyatt die Kriterien für den Status halbiert, womit 30 Nächte bereits ausreichen. Das heisst wiederum, dass im Februar schon 15 Nächte ausreichen, um auf die notwendigen Nächte zu kommen. Möglich ist zudem natürlich auch eine Kombination. Wer etwa Ende Februar 8 Nächte sammelt, erhält dadurch 16 Statusnächte. Zu einem späteren Zeitpunkt im Jahr können dann weitere 14 Nächte gesammelt werden, um zum Globalist Status zu kommen. Dann braucht man zwar insgesamt etwas mehr Nächte, muss aber auch nicht zwingend versuchen, alle Nächte direkt dann zu sammeln, wenn Reisen wieder (in begrenztem Umfang) möglich sein werden. Sofern Ihr die Nächte schon im Januar oder Februar erreichen könnt, gibt es den Status teils für weniger als 1’000 Euro – etwa bei Übernachtungen in günstigeren Hyatt Place Hotels.

Doppelt profitieren mit Hyatt Privé

Die Attraktivität, schnell zum höchsten Status bei Hyatt zu kommen, hört hier aber noch nicht auf. Der perfekte Zeitpunkt ist auch dadurch gegeben, dass auch Hyatt Privé Buchungen zählen. Bei dem Luxushotel-Programm von Hyatt erhaltet Ihr bei Buchungen über Partner wie reisetopia Hotels eine Vielzahl an attraktiven Vorteilen:

  • Täglich kostenfreies Frühstück für zwei Personen
  • Ein 100 US-Dollar Guthaben für Hotelleistungen
  • Kostenfreies Upgrade in die nächsthöhere Kategorie (nach Verfügbarkeit bei der Buchung)
  • Ein Willkommensgeschenk
  • Kostenfreies WLAN
  • Früher Check-In und später Check-Out nach Verfügbarkeit
  • Reguläre Punkte für die Rate im World of Hyatt Programm
  • Kostenfreie Stornierung bis 24 Stunden vor der Anreise

Sofern Ihr schnell seid, könnt Ihr in vielen teilnehmenden Hotels für Buchungen bis zum 31. Dezember 2020 und Aufenthalte bis zum 31. März 2021 zudem von einer kostenfreien dritten Nacht profitieren – etwa im Grand Hyatt Berlin, dem Park Hyatt Hamburg oder auch vielen weiter entfernten Hotels wie dem Andaz Dubai oder dem Park Hyatt Maldives. Besonders günstig erreicht Ihr den Status übrigens im Hyatt Regency Dubai Creek, wo Ihr im Rahmen der Aktion bereits ab nur 65 Euro pro Nacht übernachten könnt. An dieser Stelle wollen wir allerdings darauf hinweisen, dass einige Hotels bei kostenfreien Nächten keine Statusnächte gutschreiben, es also nur zwei statt drei Nächten als Gutschrift gibt. Dies unterscheidet sich im Rahmen der Aktion von Hotel zu Hotel.

Einen Überblick über die Preise und Hyatt Hotels an Eurem geplanten Reiseziel findet Ihr natürlich schnell und einfach in unserer Hotelsuche (doppelte Statusnächte und dreifache Punkte gibt es in allen Hyatt Hotels):

Umfangreiche Vorteile mit dem World of Hyatt Globalist Status

Dass es sich so sehr lohnt, den Hyatt Globalist Status anzustreben, sobald Reisen wieder vertretbar sind, lässt sich schnell erklären. Der Status gilt als einer der attraktivsten Hotelstatus. Das liegt schon an den umfassenden fixen Vorteilen, den der Status bei jedem Aufenthalt verspricht. Hierzu gehört beispielsweise ein kostenfreies Frühstück für zwei Personen in allen Hotels. Anders als bei vielen Hotelketten gibt es zudem immer ein volles Frühstück am Buffet oder à la carte, vielfach sogar alternativ über den Room Service. Ebenfalls erhalten Inhaber des World of Hyatt Globalist Status kostenfreien Zugang zum oftmals sehr guten Club der jeweiligen Hyatt Hotels und profitieren somit sogar von mehreren kostenfreien Mahlzeiten am Tag.

Hyatt Regency Shanghai Wujiaochang Club Lounge 3 1024x512

Dazu kommen viele weitere attraktive Vorzüge, beispielsweise die Möglichkeit kostenfreier Upgrades in Suiten, sofern diese beim Check-in verfügbar sind. Nicht zu vergessen sind auch viele kleinere Vorteile wie ein schönes Willkommensgeschenk, ein früher Check-in oder ein später Check-out. Dass Hyatt zudem grandios bei der Gewährung von Vorteilen ist, dürfte in der Branche kein Geheimnis sein. Damit aber noch nicht genug, denn Hyatt bietet den Mitgliedern mit höchsten Status sogar, dass Freunde und die Familie über die ‘Guest of Honor’-Funktion ebenfalls die Möglichkeit haben, bei bestimmten Aufenthalten von Vorteilen zu profitieren!

Fazit zur Abkürzung zum höchsten Status bei Hyatt

Den höchsten Status bei Hyatt zu erreichen, ist aktuell so einfach wie nie. Wir empfehlen Euch zwar erst dann wieder zu verreisen, wenn dies national wieder vertretbar sind oder Ihr Euch den Gefahren internationaler Reisen (Stichwort Reisewarnung) bewusst seid. Dennoch könnten sich gerade im Februar aussergewöhnliche Möglichkeiten ergeben, wenn Ihr von beiden Promotions bei Hyatt sowie der kostenfreien dritten Nacht über Hyatt Privé gleichzeitig profitieren könnt. Wer sich geschickt anstellt, kann den Globalist Status so für weniger als 1’000 Euro erreichen! Es lohnt sich entsprechend schon jetzt zu planen, um nächstes Jahr an den vielleicht attraktivsten Hotelstatus überhaupt zu kommen!

Lust auf mehr reisetopia Artikel? Dann folgt uns:

Autor

Moritz liebt nicht nur Reisen, sondern auch Luxushotels in aller Welt. Auf der Suche nach neuen Erlebnissen hat Moritz schon dutzende Airlines getestet und mehr als 100 Städte erkundet. Auf reisetopia lässt er Euch an seinen Erlebnissen & Tipps teilhaben!

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.