In den USA setzen immer mehr Fluggesellschaften auf eine Pflicht zum Tragen von Masken. Im Laufe der letzten Stunden haben gleich fünf Airlines sich für diesen Schritt entscheiden, die anderen Gesellschaften werden wohl in Kürze folgen.

Die Situation rund um das Tragen von Schutzmasken im Flugzeug verändert sich rasant. Vor wenigen Tagen noch hatten sich die meisten Airlines gegen das Tragen von Masken ausgesprochen, vor Kurzem hat nun unter anderem American Airlines damit begonnen, Masken an Passagiere auszugeben, United Airlines hat Masken für das Kabinenpersonal verpflichtend gemacht – andere Airlines waren hier bereits vorangegangen. Nun allerdings führen die meisten Airlines in den USA auch für Passagiere eine Pflicht zum Tragen einer Maske ein. Die Regeln gelten allerdings meist nicht sofort.

Pflicht zum Tragen einer Maske in der Kabine

Während die Lufthansa eine Pflicht zum Tragen einer Maske schon bekannt gegeben hat, folgen nun auch die Fluggesellschaften in den USA. Bei Frontier Airlines gelten die Massnahmen sogar ab sofort, Passagiere müssen die Maske beim Boarding, an Bord sowie auch am Check-in-Schalter zwingend tragen. Zudem ist es notwendig, ein entsprechendes Formular zur eigenen Gesundheit beim Check-in auszufüllen. Bei Jetblue kommt die Pflicht zum Tragen einer Maske am 4. Mai, auch hier ist das Tragen der Bedeckung von Mund und Nase während der gesamten Reise notwendig, also vom Check-in genauso wie beim Boarding, während des Fluges und auch beim Aussteigen.

United Airlines Boeing 777 Landeanflug

Auch Delta Airways führt die Maskenpflicht am 4. Mai ein, dann müssen Passagiere eine Maske im Flugzeug genauso wie in allen anderen Bereichen tragen, die im Verantwortungsbereich der Airline liegen. Das gilt für den Check-in, Lounges, die Gate-Bereiche sowie den Einstiegsbereich. Zudem rät die Airline die Masken auch in allen anderen Bereichen des Flughafens mit vielen Menschen zu tragen. American Airlines folgt mit der Pflicht zum Tragen eines Schutzes von Mund und Nase erst am 11. Mai und zwingt Passagiere auch dann nur dazu, die Masken im Flugzeug zu tragen. Eine Pflicht zum Tragen einer Maske beim Boarding soll es bei American nicht geben.

Ebenfalls verpflichtend ist das Tragen einer Maske ab dem 4. Mai bei United Airlines. Auch hier soll die Pflicht voraussichtlich nur an Bord gelten, wobei die Airline genauere Details schuldig bleibt. Wie die meisten anderen Airlines auch verlangt United auch von allen Mitarbeitern das Tragen von Masken. Die beiden anderen grossen Airlines in den USA, Alaska Airlines und Southwest, werden mit einer ähnlichen Ankündigung vermutlich in Kürze folgen. Auch bei Spirit Airlines, einer grösseren Günstigfluggesellschaft wird eine solche Ankündigung erwartet.

American, United und Delta stellen Masken kostenfrei zur Verfügung

Positiv fällt auf, dass sich die Passagiere nicht bei allen US-Airlines selbst darum kümmern müssen, für entsprechenden Schutz zu sorgen. Natürlich dürfen alle Airlines ihre eigenen Masken mitbringen oder auch auf einen alternativen Mund-und-Nasenschutz setzen. Allerdings bieten American Airlines, Delta Airways und auch United Airlines die Masken kostenfrei bereit. Bei Delta erfolgt dies nach Angaben des Unternehmens nur auf Nachfrage, American und United wollen die Masken scheinbar auch proaktiv ihren Kunden zur Verfügung stellen.

Jetblue und Frontier dagegen verlangen, dass Passagiere ihre Masken oder einen alternativen Schutz selbst mitbringen müssen. Wer bei Frontier etwa keinen entsprechenden Schutz vorweisen kann, darf auch nicht mitfliegen. Es ist allerdings davon auszugehen, dass sich Masken in Kürze auch am Flughafen kaufen lassen. Die Lufthansa stellt Masken ebenfalls nicht kostenfrei zur Verfügung, auch hierzulande müssen sich Kunden selbst darum kümmern, einen entsprechenden Schutz mitzubringen.

Fazit zur Maskenpflicht bei US-Fluggesellschaften

Aktuell überschlagen sich die Ereignisse rund um die Maskenpflicht bei Fluggesellschaften förmlich. Innerhalb weniger Stunden haben fast alle Airlines in den USA eine Pflicht zum Tragen einer Maske bekannt gegeben, einige stellen den Schutz sogar kostenfrei zur Verfügung. Die Ankündigungen kommen dabei auch insofern überraschen, als manche Fluggesellschaften eine solche Pflicht noch vor Tagen vehement abgelehnt hat.

Lust auf mehr reisetopia Artikel? Dann folgt uns:

Autor

Moritz liebt nicht nur Reisen, sondern auch Luxushotels in aller Welt. Auf der Suche nach neuen Erlebnissen hat Moritz schon dutzende Airlines getestet und mehr als 100 Städte erkundet. Auf reisetopia lässt er Euch an seinen Erlebnissen & Tipps teilhaben!

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.

Alle Kommentare anzeigen (1)