United Airlines hat einen neuen United Club im Terminal 1 des Chicago O’Hare Airports eröffnet.

Für Vielflieger wird ein Besuch am Chicago O’Hare Airport bald noch ein wenig komfortabler. United Airlines hat am Terminal 1 in der Nähe des Gates C10 eine 1.600 Quadratmeter grosse Lounge eröffnet, die über 400 Gästen einen Sitzplatz bietet. Das gibt die Airline über ihren Twitter Account bekannt. Damit ist sie doppelt so gross wie ihre Vorgängerin, die sich nahe des Gates C16 befunden hat und Teil der Polaris Lounge wird.

Viel Tageslicht und lokale Kunst

United befindet sich gerade in einem grösseren Projekt, alte Club Lounges zu renovieren oder neue zu gestalten. Im Frühjahr letzten Jahres eröffnete schon der United Club Newark seine Türen – die bisher grösste ihrer Art. Doch auch die neue Lounge in Chicago kann sich sehen lassen.

United Club Lounge Chicago Terminal 1 1

Das wichtigste Merkmal ist zunächst, dass sie erheblich grösser ist als ihre Vorgängerin und somit auch bei einem grossen Besucheransturm (hoffentlich) Platz für jeden Gast sein sollte. Dieser kann sich in der neuen Lounge aussuchen, ob er lieber in der Social-, der Speise-, Arbeits-, oder Relaxing-Ecke sitzen möchte. Die 400 Sitzmöglichkeiten reichen von Liegestühlen, Barhockern, über Sitzhocker zu Sofas und regulären
Stühlen.

United Club Lounge Chicago Terminal 1 3

Beim Design der Lounge wurde darauf geachtet, möglichst viele lokale Aspekte mit einfliessen zu lassen – der Industrial-Look ist unverkennbar. Aufgelockert wird dies durch Werke von regionalen Künstlern, die ebenfalls überall in der Lounge zu sehen sind und noch weiter ergänzt werden sollen.

Zutritt durch e-Gates

Den Zugang zur Lounge möchte United an e-Gates abwickeln, an denen sich die Gäste selbst einchecken. Auch ein Grossteil des Kundenservices soll digital ablaufen. An Service-Stationen, sollen Gäste mit einem Mitarbeiter chatten oder telefonieren können, wenn sie Fragen haben.

United Club Lounge Chicago Terminal 1 2

Zugang zu den United Clubs haben in der Regel Gäste, die ein Ticket für einen United Polaris Business Class Flug, einen internationalen United Business Flug beziehungsweise einen Business Premium-Transkontinentalflug haben. Auch Business und First Class Gäste von Mitgliedsfluggesellschaften der Star Alliance oder Inhaber eines Star Alliance Gold Status dürfen in den United Club.

Fazit zur neuen United Club Lounge in Chicago

Optisch macht die neue Lounge schon einmal einen guten Eindruck. Das einzige, das ich etwas irritierend finde ist, dass im Bereich Kundenservice so viel auf digitalisierte Lösungen gesetzt werden soll. Gerade für ein Premium-Erlebnis finde ich persönlichen Kontakt tatsächlich sehr relevant. Vielleicht hat United hier aber auch auf eine intelligente Zwischenlösung gesetzt. In jedem Fall sind wir gespannt, die Lounge bei Gelegenheit selbst mal zu testen oder von Euren Erfahrungen zu lesen.

Autor

Wenn Anna unterwegs ist, ist sie in ihrem Element. Selten ist sie mehr als ein paar Tage am selben Ort. Der nächste Kurztrip oder eine Fernreise stehen immer schon in ihrem Kalender. Nach ihrem Tourismus-Studium konnte sie ihre Leidenschaft zum Beruf machen und teilt auf reisetopia.ch ihre Erfahrungen, Tipps und News aus der Reisewelt mit euch.

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.