“Not macht erfinderisch” – diesem Motto nehmen sich derzeit etliche Fluggesellschaften an. Ukraine International Airlines bietet derzeit zwei Sonderflüge an – eine Weinprobe über den Wolken sowie Flüge über Kiew und Tschernobyl an. 

In Zeiten der Pandemie befinden sich etliche Flugzeuge am Boden – den Fluggesellschaften geht das Geld aus. Um dieser Entwicklung entgegenzuwirken sehen sich immer mehr Fluggesellschaften dazu gezwungen spezielle Sonderflüge anzubieten. In der Vergangenheit konnten wir bereits etliche Sonderflüge beobachten. Qantas führte Rundflüge über Australiens Sehenswürdigkeiten durch; All Nippon Airways flog mit dem A380 über Japan umher. Bereits vor wenigen Wochen machte Ukraine International Airlines mit einem Sonderflug über Tschernobyl auf sich aufmerksam – und die Airline legt nach.

Weinprobe über den Wolken 

Jahr für Jahr findet in Odessa die Odessa Wine Week statt, auf der die besten Weine der Ukraine von fachkundigen Winzern, Sommerliers und Vertretern der Weinindustrie gekürt werden. Anlässlich der Wine Week führt Ukraine International Airlines einen ganz besonderen Sonderflug durch, bei dem 150 Passagiere die fünf besten Weine des Landes verköstigen können. Der rund zweistündige Sonderflug startet und endet am Flughafen von Odessa, der Millionenstadt am Schwarzen Meer, wie unsere Kollegen von aerotelegraph.com berichten. 

Shangri La Colombo Wein
Symbolbild

An Bord befindet sich ein fachkundiger Sommelier sowie speziell ausgebildete Flugbegleiter*innen, die den Passagieren eine unvergessliche Weinprobe auf über 10’000 Metern Höhe ermöglichen. Begleitend dazu erhalten die Passagiere Spezialitäten aus der Region des jeweiligen Weines, die mit dem Wein geschmacklich harmonieren. 

Spektakulärer Tiefflug über Tschernobyl und Prypjat

Am 26. April jährt sich das Reaktorunglück von Tschernobyl zum 35. Mal. Anlässlich dieses traurigen Jubiläums führt ukrainische Fluggesellschaft am 25. April einen erneuten Sonderflug über Tschernobyl und Prypjat durch. Der Flug kostet umgerechnet rund 100 Franken. Derartige Flüge führte die Fluggesellschaft erstmals am 7. März diesen Jahres durch, der nach nur wenigen Minuten vollständig ausverkauft war. Seitdem führt die Airline regelmässige Sonderflüge über Tschernobyl durch. Auf den Flügen überfliegt eine Embraer E195 in nur 900 Metern Höhe Kiew und folgt dann dem Dnepr flussaufwärts in Richtung Tschernobyl und der Geisterstadt Prypjat. Die Fluggesellschaft wirbt für die Sonderflüge, mit denen die Airline wohltuende Einnahmen erzielen kann.

Den Fluggästen bietet sich die einmalige Gelegenheit den Schauplatz des havarierten Kraftwerks, das inzwischen durch den Bau des imposanten Mega Sarkophags versiegelt wurde, aus luftiger Höhe zu betrachten.

Aerotelegraph.com

Neben der verlassenen Stadt Prybjat führt der Flug noch über den Antonov Flughafen, besser bekannt unter Flughafen Kiew-Hostomel. Darüber hinaus dürfen Passagiere im Anschluss an den Flug eine Boeing 777 besichtigen. 

Fazit zu den Sonderflügen von Ukraine International Airlines

Derzeit führen einige Fluggesellschaften Sonderflüge durch, um während der Pandemie zusätzliche Einnahmen zu generieren. Dass diese “Flüge ins Nirgendwo” aus ökologischer Sicht inakzeptabel sind steht dabei ausser Frage. Dennoch sind die Flüge aus wirtschaftlicher Sicht durchaus nachvollziehbar und bieten den Passagieren gleichzeitig ein unvergessliches Erlebnis. Während Passagiere der First Class häufiger in den Genuss einer Weinprobe kommen, denke ich, dass das in der aktuellen Zeit trotzdem eine spannende Idee ist sowie ein Tiefflug über Tschernobyl und Prypjat ein spannendes Ereignis darstellt. Wie ist Eure Meinung zu den Sonderflügen?

Lust auf mehr reisetopia Artikel? Dann folgt uns:

Autor

Reisen ist meine Leidenschaft. Luxuriös reisen muss nicht teuer sein. Wie das geht zeigen wir dir hier auf reisetopia!

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.