UPDATE 24. März: Ryanair hat nochmals ein offizielles Statement abgegeben, in dem die Airline besätigt, dass der Grossteil der Flugzeuge von Ryanair gegroundet werden. Zudem wurden alle Flüge ab Memmingen  und Düsseldorf-Weeze komplett ausgesetzt. Weiterhin gibt Ryanair an, dass sie momentan noch nicht absehen können, bis wann sich dieser Flugstopp halten soll. Sie gehen aber von einer 3-monatigen Dauer, wie etwa in China, aus, weswegen alle Flüge bis Ende Mai pausiert werden sollen. Dies kann sich jedoch, je nach Lage und Hinweis der Regierung auch wieder ändern.

Auch die Billigfluggesellschaft Ryanair ist stark von den Auswirkungen des Coronavirus getroffen. So muss auch diese Airline durch die Einreisebeschränkungen und geringeren Auslastungen, immer mehr Flüge ausfallen lassen. In einem offiziellen Bericht hiess es, dass bald alle Flieger gegroundet werden.

Ryanair stellt ab 24. März fast alle Flüge ein

In einer offiziellen Mitteilung gab Ryanair gestern bekannt, dass ihre Flugpläne durch die Regierungsbeschränkungen massiv beeinträchtigt werden. Aus diesem Grund wird es eine zwei-stufige Kürzung geben. Ab dem 18. März um 24:00 bis zum 24. März um 24:00 wird Ryanair ihre Flugpläne um 80 Prozent reduzieren. Ab Dienstag, dem 24. März, sollen dann alle Flüge der Ryanair-Gruppe vorerst am Boden bleiben. Ryanair hat diese Aussage zwar vage formuliert, aber angesichts der aktuellen Lage ist mit einer solchen Maßnahme zu rechnen. Einzige Ausnahme sollen die notwendigen Verbindungen zwischen UK und Irland sein. Dafür wird aber nur eine geringe Anzahl an Flügen vorgesehen.

Ryanair Boeing 737 London Stansted

Ryanair bittet alle Kunden, die ein gültiges Ticket besitzen auf deren E-Mail mit den Möglichkeiten der Umbuchung und Stornierung zu warten, um so die Telefonhotline nicht zu überlasten. Zudem hält Ryanair seine Kunden auf der Seite für Reisehinweise immer auf dem neusten Stand. Leider hat Ryanair keine näheren Informationen zu deren Umbuchungs- & Stornierungs-Policies bekannt gegeben, weswegen ich dazu noch keine Auskunft geben kann. Falls jemand von Euch solch eine E-Mail von Ryanair erhalten hat, würde ich mich über das Zuspielen der Informationen sehr freuen.

Ryanair will sich an Rückholflügen Beteiligen

In der Pressemitteilung von Ryanair hiess es zudem noch, dass sich der Low-Cost-Carrier an Rückholflügen von EU-Bürgern beteiligen möchte. So stehen sie in engen Kontakt mit dem Außenministerium der EU-Regierung, um ggf. Rettungsflüge für gestrandete Touristen durchführen zu können.

Fazit zur weitgehenden Einstellung der Flüge bei Ryanair

Dass die Corona-Krise auch an Ryanair nicht vorbeigeht ist klar. Da die Billigairline viele Länder mit einer derzeitigen Ausgangssperre oder Einreiseverboten anfliegt, war es klar, dass die Airline bald den Grossteil ihrer Flugzeuge am Boden lässt. Was das für die Fluggesellschaft in der Zukunft bedeutet und ab wann Ryanair den normalen Flugverkehr wieder aufnehmen kann bleibt fraglich.

Lust auf mehr reisetopia Artikel? Dann folgt uns:

Autorin

Seit Lena ihren ersten Langstreckenflug bestritt, ist das Thema Reisen nicht mehr aus ihrem Alltag wegzudenken. Sie liebt es neue Länder zu erkunden und dabei ebenso die besten und außergewöhnlichsten Unterkünfte zu testen. Bei Reisetopia nimmt sie Euch mit auf ihre Reisen und teilt neben ihren eigenen Tipps & Erfahrungen auch die neusten Deals.

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.