Qatar Airways plant die Einführung einer neuen und exklusiven First Class-Kabine in der Boeing 777X, die gleichzeitig ausserdem alle bisherigen 777-Jets ersetzen sollen.

Der CEO von Qatar Airways, Akbar Al Baker, gab diese Woche Pläne bekannt, wonach seine Airline überlege die neuen Boeing 777X mit einer besonderen neuen First Class auszustatten. Die neue Kabine würde dabei aber nur in einer Handvoll der bestellten 777-9 eingebaut und auf bestimmten Flügen nach Europa eingesetzt werden.

“Exklusive Erste-Klasse-Kabine mit nur vier Sitzen”

Qatar Airways plant eine spannende Ergänzung für einige der bestellten Boeing 777X-Jets. Die Golf-Fluggesellschaft teilte der Seite Executive Traveller mit, dass eine Handvoll der Flugzeuge mit einer besonderen Luxus-Kabine in der ersten Klasse ausgestattet sein werden, um eine Lücke im High-End-Markt zu schliessen, die durch die Ausmusterung der Airbus A380 hinterlassen wird. Al Baker kommentierte dazu: “Wir prüfen die Möglichkeit, zum Beispiel eine sehr exklusive Erste-Klasse-Kabine mit nur vier Sitzen zu haben”.

Qatar Airways Boeing 777

Das neue ausserordentliche Luxusprodukt würde nur in einigen wenigen Boeing 777-9-Flugzeugen verbaut werden und wäre bewusst als ein Nischenprodukt konzipiert, dass sich an jene Passagiere richtet, die ein Ultra-Premium-Produkt verlangen. Die Flugzeuge wären für Einsätze von Katar aus auf einer ausgewählten Anzahl von europäischen Strecken vorgesehen. Al Baker gab gegenüber Executive Traveller dazu weiter bekannt: “Wir haben hier in Katar eine grosse Nachfrage nach zwei oder drei europäischen Destinationen […] deshalb können wir eine sehr kleine First-Class-Kabine für unsere einheimischen Passagiere einführen, die ein sehr exklusives First-Class-Produkt wünschen.”

Emirates First Class-Suiten als Vorbild?

Qatar Airways war eine der ersten Fluggesellschaften, die die 777X bestellt haben, zusammen mit Lufthansa, Emirates, Singapore Airlines und Cathay Pacific. Die Auslieferungen hätten im nächsten Jahr beginnen sollen, aber die Fluggesellschaft hat diese auf mindestens 2022 verschoben, um den durch die gegenwärtige Krise verursachten Reiserückgang zu mildern.

emirates neue First Class fully flat bed
Die neue Emirates First Class

Jedoch soll nicht bereits das erste Exemplar der neuen 777-9 über das neue Premium-Produkt verfügen, sondern könnte gar erst ab 2028 präsentiert werden, wenn die Airbus A380 der Kataris in Rente geschickt werden.

Mit nur vier Sitzen in der Ultra-Premium-Kabine ist zu erwarten, dass Katar hier nach etwas ganz Besonderem Ausschau halten wird. Womöglich könnten die First Class-Suiten von Emirates zum Teil als Vorbild dienen, in dem was Qatar Airways anstrebt. Aber mit ein paar weiteren Jahren für die Entwicklung des Produkts könnten hier ein völlig neues Angebot in der Pipeline stehen.

Boeing 777-Flotte soll 2024 ausgemustert werden

Unterdessen gab Qatar Airways ausserdem Pläne bekannt, wonach die Golf-Airline die Ausmusterung der älteren Boeing 777 plane. Demnach sollen alle 777 – also sowohl die -200LR-, als auch die -300ER-Varianten – die Flotte der Kataris bereits bis zum Jahr 2024 verlassen. Das wäre ein jedoch äusserst überraschender Schritt, schliesslich erhielt die Airline erst im letzten Jahr ihre letzten 777-Exemplare, die demnach lediglich fünf Jahre im Dienst sein würden.

Ausserdem investierte die Fluggesellschaft einiges, um die “Triple Seven” mit der begehrten QSuite Business Class auszustatten. Die 777X soll dagegen die älteren 777-Modelle ersetzen, da Qatar Airways auf eine “grünere” Flotte setzen möchte. Bis dato bildeten die Boeing-Jets so etwas wie das Rückgrat der Flotte der Kataris, wenngleich sich mit den A350 und den 787 Dreamlinern bereits deutlich effizientere Flugzeuge in der Flotte befinden.

Fazit zu den Plänen Qatar Airways’

Qatar Airways, respektive Al Baker, versteht es erneut sich medial in Szene zu setzen und die Aufmerksamkeit auf sich zu ziehen. Da wäre zum einen die neue geplanten First Class-Kabine, über die bis dato noch kaum etwas bekannt ist, als auch der Plan, alle bisherigen Boeing 777 in vier Jahren ausmustern zu wollen. Wenngleich sich Ersteres durchaus plausibel anhört, lassen die Ausmusterungspläne doch ein wenig zweifeln, ob es 2024 tatsächlich schon dazu kommen könnte, angesichts der teils noch sehr jungen und modernisierten Flugzeuge.

Lust auf mehr reisetopia Artikel? Dann folgt uns:

Autor

Max saß irgendwann häufiger in einem Flugzeug als in einer Straßenbahn, und kam so nicht umhin sich immer mehr mit den Themen rund um das Sammeln von Meilen, sowie den besten Flug- und Reisedeals zu beschäftigen. Auf reisetopia teilt er mit euch die neusten Deals und wichtigsten Tipps!

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.