Sobald die ersten Impfungen möglich sind, will die australische Fluggesellschaft Qantas eine Impfpflicht für ihre internationalen Flüge einführen. Damit ist Qantas die erste Airline, die einen solchen Weg gehen möchte.

Mit Biontech, Moderna und auch AstraZeneca haben mittlerweile drei Biotechnologie- und Pharmaunternehmen einen Impfstoff gegen das Covid-19 Virus gefunden. Noch sind die Impfstoffe in Europa nicht zugelassen, doch viele Politiker und Wissenschaftler rechnen Mitte Dezember mit einer möglichen ersten Impfphase für ältere Menschen, Risikopatienten und Angehörige systemrelevanter Berufe. Auch wurde nach Vorstössen der Lufthansa stark über eine Impfpflicht und über einen sogenannten Immunitätsausweis diskutiert. Australiens Fluggesellschaft Qantas will diese Pflicht auf internationalen Flügen nach Australien einführen, wie unter anderem die Tagesschau berichtet.

Impfpflicht auf allen internationalen Flügen

Die Lage in Europa und in Nordamerika spitzt sich angesichts des Coronavirus weiter zu. Auch wenn wir mancherorts in den letzten Tagen eine leichte Stagnation der Fallzahlen verzeichnen konnten, befinden sich diese immer noch auf einem sehr hohen Niveau. Die gute Nachricht, die uns in den vergangene Tagen erreichte, war der Durchbruch bei einem Impfstoff gegen das Covid-19 Virus des deutschen Unternehmens Biontech und der amerikanischen Firma Moderna. Bis beide Mittel zugelassen werden, wird es jedoch noch etwas dauern, ebenso bis genügend Impfstoffe für die breite Bevölkerung zu Verfügung stehen. Davon geht auch Australien aus, die bereits mehrere Impfdosen der beiden Unternehmen, sowie den Impfstoff der Oxford Universität, AstraZeneca bestellt. Um ihre Bevölkerung und eine weitere Verbreitung des Virus zu verhindern, will die australische Fluggesellschaft Qantas eine Impfpflicht für alle internationalen Flüge von und nach Australien einführen. Der Geschäftsführer der Airline Alan Joyce, will bei einer Verfügbarkeit die allgemeinen Geschäftsbedingungen dahingehend abändern:

Wir wollen unsere Geschäftsbedingungen anpassen, sodass internationale Reisende eine Impfung nachweisen müssen, bevor sie das Flugzeug besteigen können. Ich glaube, das wird eine normale Sache sein, nach Gesprächen mit meinen Kollegen von anderen Airlines zu urteilen.

Alan Joyce, CEO Qantas Airlines
Aeroplane 1838708 1920

Ob es auch eine Impfpflicht für Flüge innerhalb Australiens geben wird, lies Joyce noch offen. Er zeigte sich jedoch optimistisch das solche entsprechenden Impfpässe von weiteren Airlines eingeführt werden könnten und so den internationalen Tourismus schneller ankurbeln können als bislang angenommen. Inwieweit der Impfpass umgesetzt werden könnte, hängt von den technischen Möglichkeiten ab. Alan Joyce denkt da an einen elektronischen „digitalen Pass“, der sowohl die Impfung speichert als auch den Hersteller.

Elektronischer Impfpass soll Reisen sicherer machen

Nach Angaben des Qantas CEO Alan Joyce arbeiten bereist mehrere Regierungen an der Umsetzung eines entsprechenden Passes. Executive Traveller geht davon aus, dass es sich hierbei um einen sogenannten Smartchip handeln könnte, der in modernen Pässen so angepasst werden kann, dass er ein „Impffeld“ enthält. Möglich wäre aber auch ein völlig neuer Pass, der mit einem entsprechenden Impfstempel versehen werden kann. Hinter der Aussage von Joyce steht auch die australische Regierung, die bereits im August äußerste, eine Impfung so verpflichtend wie möglich zu machen.

Australien Sydney

Seine Äußerungen stehen ebenfalls im Einklang mit der neuen nationalen Impfrichtlinie der australischen Regierung, die Anfang des Monats veröffentlicht wurde und darauf hinwies, dass Besucher aus Übersee möglicherweise eine Impfbescheinigung vorlegen müssen, bevor sie nach Australien einreisen dürfen.

There may be circumstances where the Australian Government and other governments may introduce border entry or re-entry requirements that are conditional on proof of vaccination.

Auszug aus der australischen COVID-19-Impfrichtlinie

Aus Schweizer Sicht soll keine Impfpflicht bestehen, das betonte der Gesundheitsminister Alain Berset gerade letzte Woche. Doch andere Länder und Fluggesellschaften können dies sehr wohl zur Pflicht bei einer Einreise machen. Wann so ein Impfpass oder ein Impfnachweis eingeführt werden kann, hängt sowohl von den Impfmöglichkeiten, als auch von der technischen Umsetzung ab.

Fazit zu einer Impfpflicht bei Qantas

Die Einführung einer Impfpflicht und eines Immunitätsausweises ist derzeit ein heiß diskutiertes Thema. Auch wenn in der Schweiz vonseiten der Bundesregierung eine Impfpflicht erstmal ausgeschlossen wurde, sehen andere Länder darin eine Option ihren Tourismus wieder anzukurbeln. So auch Australien und deren Fluggesellschaft Qantas. Mit einer entsprechenden Abänderung der Geschäftsbedingungen würde diese Voraussetzung auch eine rechtliche Grundlage schaffen und so wie es aussieht, könnte Qantas diese Pflicht zumindest formell schon sehr bald einführen. Impfungen für eine Einreise in ein Land vorauszusetzen ist nichts zwar nichts Neues, so müsst Ihr vor einer Einreise auf die Malediven nachweislich gegen Geldfieber geimpft sein, doch die Impfungen gegen das Coronavirus sind trotz vielversprechender Wirksamkeit bei Weitem nicht so gut erforscht, wie eben andere.

Was haltet Ihr von dem Vorgehen von Qantas? Würdet Ihr Euch für einen Flug nach Australien oder mit Qantas vorab impfen lassen? Wir sind gespannt auf Eure Meinung zu diesem Thema!

Lust auf mehr reisetopia Artikel? Dann folgt uns:

Autorin

Seit Julia mit 4 Jahren ihren ersten Langstreckenflug erlebt hat, sind weite Reisen und exotische Orte aus ihrer Urlaubsplanung nicht mehr wegzudenken. Am liebsten entspannt sie irgendwo am Strand in der Sonne oder genießt beim Windsurfen die Grenzenlosigkeit des Meeres. Nebenbei studiert sie in Berlin Tourismusmanagement. Bei Reisetopia möchte sie ihre Erlebnisse gerne mit Euch teilen!

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.