Ab sofort können Lufthansa Kunden vier neue Ziele für den Sommerflugplan 2020 buchen. Dabei könnte die Auswahl nicht verschiedener sein. Jeweils zwei neue Routen werden ab Frankfurt und München in den Sommerflugplan aufgenommen.

Bristol und Rennes als neue Ziele ab Frankfurt

Bristol gilt als eine der schönsten Städte Englands und wird gerne als das Tor zu Wales betitelt. Mit 430’000 Einwohnern ist Bristol die sechstgrösste Stadt Englands. Aufgrund der Meeresnähe und der hügeligen Landschaft befindet sich Bristol in einer vielseitigen Umgebung. Einige Sandstrände befinden sich nur wenige Fahrminuten von Bristol entfernt. Im zweiten Weltkrieg wurde Bristol stark zerstört, trotzdem wurden viele alte Gebäude erhalten beziehungsweise wieder aufgebaut. Eine der Sehenswürdigkeiten ist die Clifton Suspension Bridge, eine Hängebrücke die die Schlucht des Avon in über 75 Metern Höhe überquert.

Bristol Suspension Bridge

Ab dem 30. März 2020 fliegt Lufthansa die Stadt im Südwesten Englands zweimal täglich an. Lediglich am Samstag fliegt Lufthansa die Route nur einmal. Ein Embraer 190 von Lufthansa hebt jeweils um 8:20 Uhr und um 16:30 Uhr in Richtung Bristol ab. Die Landung in Bristol ist dann für jeweils 9:00 Uhr und 17:10 Uhr geplant. Die Rückflüge starten jeweils um 9:35 Uhr und um 17:50 Uhr. Damit ist eine Anbindung an das weltweite Streckennetz von Lufthansa sichergestellt.

Zudem fliegt die Lufthansa neu in das französische Rennes. Rennes ist die Hauptstadt der Bretagne und beherbergt viele Sehenswürdigkeiten. Rennes ist vor allem für Ihre mittelalterlichen Fachwerkhäuser und die Kathedrale von Rennes – Cathédrale Saint-Piérre de Rennes – bekannt. Seit 1906 ist die Kathedrale ein historisches Denkmal.

Hotel De La Prefecture Rennes

Der Flughafen Rennes Bretagne wird erstmalig von Lufthansa angeflogen. Ab dem 31. März 2020 wird Rennes dreimal die Woche, jeweils dienstags, donnerstags und samstags, von Frankfurt aus bedient. Der Flug startet um 15:55 Uhr in Frankfurt und ist um 17:30 Uhr Ortszeit am Ziel. Der Rückflug von LH1057 hebt um 18:10 Uhr in Rennes ab und kommt um 19:45 Uhr in Frankfurt an. Bedient wird die Strecke mit einer Bombardier CR900.

Jerez de la Frontera und Minsk ab München

Jerez de la Frontera liegt im spanischen Andalusien und ist nicht unbedingt als touristisches Ziel der Region bekannt. Dennoch hat Jerez, wie die Stadt oft genannt wird, einiges zu bieten. Die Altstadt umgibt den Alcázar de Jerez, eine im 11. Jahrhundert erbaute maurische Festung. Zudem ist Jerez für die Erzeugung von Sherry, einem Weisswein, der guten Flamencomusik sowie für die königliche Reitschule bekannt. Zudem finden viele Motorsportveranstaltungen auf dem Circuito de Jerez statt.

Ka'ana Resort San Ignacio Belize Weinkeller

Lediglich einmal die Woche startet ein Airbus A320 von München in Richtung Jerez. Jeden Samstag startet die Maschine um 12:25 Uhr in München, die Landung erfolgt planmässig um 15:25 Uhr. Der Rückflug erfolgt um 16:10 Uhr Ortszeit und landet um 19:10 Uhr in der bayrischen Landeshauptstadt.

Nicht ganz neu ist die Flugverbindung von München in die Hauptstadt Weissrusslands, Minsk. Mit knapp zwei Millionen Einwohnern ist Minsk die grösste Stadt der von Lufthansa neuen angeflogenen Zielen. Die Stadt eignet sich ideal für einen Städtetrip. Besonders wenn Ihr Euch für die Geschichte der Stalinzeit interessiert, seid Ihr in Minsk genau richtig. Viele Monumentalbauten aus der Zeit sowie Museen beleuchten die Vergangenheit. Dennoch ist Minsk auch eine moderne Stadt.

Ab dem 4. April 2020 fliegt eine Bombardier CR900 jeweils am Samstag von München nach Minsk. Um 14:50 Uhr hebt die Maschine ab und landet um 18:00 Uhr in Minsk. Zurück geht es 55 Minuten später, um 18:55 Uhr. Der Flug von München nach Minsk ergänzt das bereits bestehende Flugangebot von Frankfurt nach Minsk. Diese Verbindung wird täglich zweimal geflogen.

Fazit zu den neuen Lufthansa Routen

Unterschiedlicher könnten die vier neuen Ziele im Sommerflugplan der Lufthansa nicht sein. Ob Badeurlaub, Entdeckungsreise, Geschäftsreise oder Städtetrip – für jeden Lufthansa Kunden ist etwas dabei. Zudem könnt Ihr auf den Flügen noch wertvolle Miles and More Meilen sammeln. Ausserdem bietet Euch die Airline mit dem Kranich exzellenten Service an Board sowie am Boden an. Als Statusinhaber könnt Ihr von vielen Lounges an den jeweiligen Abflughäfen Frankfurt und München profitieren. Mit einem alternativen Flug einer Billigfluggesellschaft ist dieser Service nicht geboten.

Lust auf mehr reisetopia Artikel? Dann folgt uns:

Autor

Reisen ist meine Leidenschaft. Luxuriös reisen muss nicht teuer sein. Wie das geht zeigen wir dir hier auf reisetopia!

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.