Die beliebte Ferieninsel macht sich bereit für ein touristisch erfolgreiches Jahr 2022. Es sollen trotzdem keine neuen Hotels mehr eröffnen dürfen.

Die Regierung der Balearen verkündet einige Neuerungen für die Insel, die bei Touristen hoch im Kurs steht. Während auf der einen Seite die Corona-Regeln gelockert und die touristischen Attraktionen wieder hochgefahren werden sollen, so das rnd, gibt es auch andere überraschende Entwicklungen.

100 Prozentige Wiedereröffnung der Hotels erwartet

Nach einer langen touristischen Flaute auf der Insel will man nun endlich wieder richtig durchstarten. Dieses Jahr soll ein grosser Schritt zurück in die Normalität für Mallorca darstellen. Die ersten Pauschalreisen finden bereits wieder statt und auch generell steht die beliebte Destination bei Reisenden wieder hoch im Kurs. Laut der mallorquinischen Hoteliers-Vereinigung FEHM haben bereits ein Viertel der Hotels ihre Türen wieder für Besucher geöffnet. Im März sollen ausserdem viele weitere dazukommen, sodass es bald wieder eine grosse Auswahl an Unterkünften geben wird.

Hospes Hotel Maricel Mallorca Pool (2)
Der Pool des Hospes Hotel Maricel Mallorca

Die Lockerung der Corona-Regeln auf der Insel sowie die Wiedereröffnung der touristischen Attraktionen soll wieder viele Reisende anlocken. Dieses Jahr steht nämlich die von vielen lang ersehnte Wiedereröffnung des Megaparks an der Playa del Palma an. Auch die 3G-Regel in der Gastronomie sowie die Maskenpflicht im Freien wurden bereits am 12. Februar abgeschafft. Während die Lufthansa bereits letztes Jahr zeitweise Grossraumjets einsetzte, um der Nachfrage nach Reisen auf die balearische Insel gerecht zu werden, soll dies schon bald wiederholt werden. Erst vor wenigen Tagen berichteten wir über den geplanten Boeing 747 Einsatz der Lufthansa auf der Strecke von Frankfurt nach Mallorca. Dadurch rechnet man auch in diesem Jahr mit einer positiven Entwicklung des Tourismus, sodass in der Hochsaison sogar 100 Prozent der Hotels wiedereröffnen sollen. Mehr werden es in den nächsten Jahren trotz positiver Entwicklungen voraussichtlich jedoch nicht werden.

Vorerst keine neuen Hotels – dafür Erneuerung aller Hotelbetten

Die Regionalregierung gab in den letzten Tagen auch andere Neuigkeiten bekannt. Man habe sich dazu entschlossen, den Wegfall der Besucher dazu zu nutzen, das grundlegende touristische System zu überdenken. Ein Entschluss wurde gefasst, alle aktuell existierenden Hotelbetten – knapp 300’000 an der Zahl – zu modernisieren und höhenverstellbar zu machen. Dies soll dem Zimmerpersonal zugutekommen, welches so entlastet werde. Dieser Schritt ist ein Kernelement des neuen Tourismusgesetzes auf den Balearen, das darauf abzielt, die Arbeitsbedingungen in der Tourismusindustrie zu verbessern. Auch Thailand hatte kürzlich bekannt gegeben, die eigene Position im Tourismus zu reevaluieren. Daraufhin folgte dort unter anderem der Beschluss, eine Einreisegebühr zu erheben.

Hospes Hotel Maricel Mallorca Lobby (1)
Auch Mallorca hat einige tolle Luxushotels zu bieten. Viele davon sind mit exklusiven reisetopia Hotels Vorteilen über unsere Hotelsuche buchbar.

Bei dem zweiten zentralen Element des neuen Gesetzes handelt es sich um ein Moratorium der besonderen Art. Dabei sollen auf der Insel innerhalb der nächsten 4 Jahre keine neuen Übernachtungsmöglichkeiten mehr zugelassen werden. Diese Regel gilt sowohl für Hotels als auch für private Unterkünfte. Weiterhin sollen grössere Unterkünfte, die eine Renovierung planen, von nun an fünf Prozent ihrer Gästebetten abtreten müssen. Auch die Umweltanforderungen an die Hoteliers würden steigen. Die Regionalregierung will den Ausfall an Touristen nutzen, um sich auf den künftigen Ansturm vorzubereiten und dafür zu sorgen, dass dieser nicht überhandnehme. Langfristig wolle man, dass insgesamt weniger Touristen als in den Jahren vor der Pandemie nach Mallorca kommen, diese jedoch im Gegenzug mehr Platz zur Verfügung haben.

Fazit zu Mallorcas Plänen

Die Regionalregierung der Balearen hat kürzlich eine Vielfalt an Neuerungen und Beschlüssen für den Tourismus auf Mallorca bekanntgegeben. Einen interessanten Schritt geht man mit der Entscheidung, den Ausbau an Hotels für vier Jahre auf Eis zu setzen. Auch die Erneuerung der Betten ist mit Sicherheit eine positive Entwicklung für das Hotelpersonal. Schlussendlich setzt man mit der Aufhebung der Corona-Massnahmen in der Gastronomie einen weiteren Anreiz für Reisende, einen Aufenthalt auf der Insel in Erwägung zu ziehen.

Lust auf mehr reisetopia Artikel? Dann folgt uns:

Autor

Seitdem Sandro mit nur einem Jahr seinen ersten Langstreckenflug antrat und danach 6 Jahre lang im Ausland aufwuchs, war er von Reisen begeistert. Heute ist er immer auf der Suche nach der nächsten Möglichkeit, in einen Zug oder ein Flugzeug zu steigen, neue Orte und Personen kennenzulernen und seinen Horizont zu erweitern.

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.