In vielen beliebten Ländern in Europa gelten kaum noch coronabedingte Beschränkungen, was Reisen besonders in den Mittelmeerraum attraktiver gestaltet.

Auch weiterhin öffnen immer mehr Länder für den internationalen Tourismus. So ergeben sich besonders in diesem Herbst einige spannende Ziele, vor allem in Europa, wobei die Touristen zudem einige Lockerungen in einigen Ländern erwarten. Besonders beliebt sind laut des Reiseverbandes DRV weiterhin Ziele der Mittelmeerregion, wie rnd.de berichtet. Das ist natürlich den Ländern um Griechenland, Spanien & Co. auch nicht entgangen, weshalb vielerorts die Saison teilweise bis November verlängert wurde.

Viele Lockerungen verschönern die Ferien

Während beispielsweise Italien zur Hochzeit der Pandemie ein Hotspot der Infizierten war, plant der beliebte Ferienort inzwischen den Grossteil der coronabedingten Beschränkungen am 11. Oktober aufzuheben. Hier brauchen die Reisenden aber auch weiterhin eine Online-Anmeldung für die Einreise und wer ein EU-Zertifikat vorweisen kann, muss auch nicht in Quarantäne. Das öffentliche Leben soll am kommenden Montag weitere Lockerungen erfahren, denn viele der Beschränkungen wie etwa Abstandhalten werden aufgehoben. Auch das Nachtleben profitiert davon, wenngleich hier noch ein wenig strengere Regeln gelten.

In Griechenland sieht die Situation ähnlich aus: Für die Einreise empfiehlt sich der Nachweis einer Impfung oder Genesung, aber auch ein negativer Test ist möglich. Und auch hier müssen sich Reisende vorab anmelden. Viele der bisher geltenden Coronabeschränkungen sollen ab heute, den 9. Oktober, zudem auch in Gebieten mit hohen Infektionen gelockert werden. Auch die sogenannten Mini-Lockdowns, wie etwa auf Kreta, werden aufgehoben. Hier dürfte ebenfalls das Nachtleben einen kleineren Boom erleben.

Kreta
Reisen innerhalb Europas sind derzeit so attraktiv wie lange nicht.

Auch in Spanien erfahren etwa Madrid, Mallorca & Co. Lockerungen bei den Corona-Beschränkungen. In der spanischen Hauptstadt gelten demnach fast keine Beschränkungen, Ausgangssperren oder Begrenzungen der Besucherzahlen mehr. Die balearischen Inseln erlauben seit gestern, dem 8. Oktober, wieder die Öffnung von Discos und Clubs. Wer nach Spanien einreisen will, muss sich auch hier zuvor online anmelden. Alle Reisenden ab zwölf Jahren müssen zudem eine Impfung oder Genesung nachweisen können. Alternativ ist auch die Vorlage eines negativen PCR- oder Antigen-Tests möglich.

In Kroatien gelten ebenfalls Lockerungen, hier dürfen Hotels ihre Gäste bereits ganz ohne Einschränkungen empfangen und auch Restaurants sowie Cafés können ihre Gäste in den Innenbereichen bewirten. Es gilt lediglich zwischen den Tischen eine Abstandsregelung. Weiterhin gilt zudem das Verbot, dass zwischen Mitternacht und 6 Uhr morgens kein Alkohol verkauft werden darf. Die Mundnasenbedeckung muss, wie in den meisten Ländern, unter anderem auch weiterhin in Supermärkten getragen werden. Kroatien verlangt ebenfalls den Nachweis einer Impfung oder Genesung, beziehungsweise eines Negativtests.

Fazit zu den Lockerungen an vielen Ferienorten

Ferien innerhalb Europas sind derzeit so entspannt wie lange nicht mehr, wie die Aufhebungen zahlreicher Corona-Beschränkungen in Griechenland, Spanien & Co. zeigen. Auch die Einreise ist, besonders unter Vorlage einer vollständigen Impfung oder Genesung, ebenfalls verhältnismässig einfach möglich. Das öffentliche Leben kehrt in den genannten Ländern immer mehr auf Normalniveau zurück und auch die Feriensaison wurde teilweise bis zum November verlängert.

Lust auf mehr reisetopia Artikel? Dann folgt uns:

Autor

Max saß irgendwann häufiger in einem Flugzeug als in einer Straßenbahn, und kam so nicht umhin sich immer mehr mit den Themen rund um das Sammeln von Meilen, sowie den besten Flug- und Reisedeals zu beschäftigen. Auf reisetopia teilt er mit euch die neusten Deals und wichtigsten Tipps!

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.