In einer Regierungserklärung gab Japan die Aufhebung des Einreiseverbots für 106 Länder bekannt. Diese Aussage sorgte aber für Verwirrung bei Touristen.

Japan wird das Einreiseverbot für 106 Länder aufheben, wie das nationale Sicherheitsbüro in einer Regierungserklärung bekannt gab. Touristen, die jetzt ihre nächste Reise nach Japan planen wollen, haben sich allerdings zu früh gefreut. Denn die neuen Lockerungen gelten nur für ausländische Studenten, Forscher und Geschäftsreisende, nicht aber für Touristen, wie japantimes berichtet.

Japanische Regierung macht falsche Hoffnungen

Eine Regierungserklärung der japanischen Regierung von Mittwochabend sorgte für Verwirrung bei Touristen und für falsche Hoffnungen auf eine bald wieder mögliche Einreise, denn es ist äusserst schwierig, Japans bürokratischen Formulierungen zu den Einreisebeschränkungen richtig zu verstehen. Zwar wurde bekannt gegeben, dass das Einreiseverbote für 106 Länder, darunter die Vereinigten Staaten, das Vereinigte Königreich und Frankreich, aufgehoben wird. Diese anscheinend neue Regelung gilt aber nur für ausländische Studenten, Forscher und Geschäftsreisende, die seit dem 1. März ohnehin schon wieder nach Japan einreisen durften.

“Es wird keine neuen Personen geben, die aufgrund dieser Änderung nach Japan einreisen können.”

Beamter des Justizministeriums

Touristen bleibt die Einreise weiterhin verwehrt und das schon seit April 2020. Derzeit gilt eine tägliche Obergrenze von 7’000 Ankünften aus dem Ausland, obwohl die Regierung plant, diese ab Montag auf 10’000 pro Tag zu erhöhen.

Tokyo 1
Tokyo

Zudem gilt es bei der Einreise, das Warnstufensystem des Landes zu beachten. Die Warnungen reichen von Stufe 1 (niedrig) bis 4 (hoch). Wird das Land als Stufe 3 oder höher eingestuft, verbietet das Justizministerium automatisch die Einreise aus diesen Ländern und umgekehrt. Beamten zufolge beruht die jüngste Änderung darauf, dass das Aussenministerium die Warnstufe für 106 Länder am 1. April herabgesetzt hat.

Fazit zur Aufhebung des Einreiseverbots

Wer sich nach der Regierungserklärung Japans schon darauf gefreut hat, bald endlich wieder nach Japan einzureisen, der hat sich leider getäuscht. Angekündigt wurde die Aufhebung des Einreiseverbots für 106 Länder. An sich keine neue Regelung, denn ausländische Studenten, Forscher und Geschäftsreisende dürfen schon seit dem 1. März wieder nach Japan einreisen. Touristen müssen weiterhin geduldig sein. Bleibt abzuwarten, wann die Einreise auch Touristen wieder gestattet wird. Wir halten Euch auf dem Laufenden!

Lust auf mehr reisetopia Artikel? Dann folgt uns:

Autor

Schon immer ist Reisen Ninas größte Leidenschaft. Sie liebt es, neue Orte und Kulturen zu entdecken und neue Erfahrungen zu sammeln und würde am liebsten die ganze Welt bereisen. Durch Ihr Tourismusmanagementstudium möchte sie Ihre Leidenschaft zum Beruf machen.

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.