Mitte September wurde der Kanton Freiburg (Fribourg) vom deutschen Robert-Koch-Institut wie auch zuvor die Waadt und Genf auf die deutsche Liste der Risikogebiete gesetzt. Mit dem jüngsten Update wurde Freiburg nun wieder runtergenommen.

Gute Nachrichten für die Bewohner des Kantons Freiburg. Seit dem 30. September 2020 gilt der Kanton nach Ermessen des deutschen Robert-Koch-Instituts nicht mehr als Risikogebiet. Reisen ins Nachbarland sind also wieder uneingeschränkt möglich, so geht es aus dem jüngsten Update der deutschen Risikoländerliste hervor.

Freiburg kommt runter – Genf und Waadt bleiben

Bis gestern befanden sich drei Schweizer Kantone auf der Riskoliste des Robert-Koch Instituts in Deutschland. Der Kanton Freiburg ist nach dem letzten Update aufgrund der sich entspannenden Infektionslage, von dieser Liste genommen worden. Dadurch verbessert sich die Lage für Personen aus der Region wieder, wenn sie nach Deutschland reisen wollen oder Besuch aus Deutschland empfangen wollen.

Fribourg Switzerland

Für Genf und Waadt bleibt die Einstufung als Risikogebiet. Auch viele andere Regionen wurden mit auf die deutsche Liste genommen. So werden zum Beispiel ganz Belgien, Island, Wales und Nordirland neu als Risikogebiete eingestuft – inzwischen gehört nun also halb Europa dazu.

Infektionsgeschehen im Kanton Freiburg ging in der letzten Woche leicht zurück

Grund dafür, dass der Kanton Freiburg von der Liste des Robert-Koch-Instituts gestrichen wurde, ist die sich etwas entspannende Infektionslage im Kanton. Vor drei Wochen gab es noch 236 neue positive Fälle in Freiburg. In den darauf folgenden Wochen sank diese Zahl. In der letzten Woche waren es nur noch 108 Fälle. Runtergerechnet auf die wichtige Zählgrösse – die Neuinfektionen pro 100’000 Einwohner – gab es in der vergangenen Woche rund 32 Neuinfektionen pro 100’000 Einwohner.

Das deutsche Robert-Koch-Institut setzt die Grenze bei 50 Neuinfektionen je 100’000 Einwohner innerhalb von sieben Tagen. Dadurch, dass der Kanton Freiburg nun unter diese Grenze gefallen ist, sind 24 der 26 Schweizer Kantone keine Risikogebiete laut Robert-Koch-Institut mehr.

Fazit zur Streichung vom Kanton Freiburg von der deutschen Risikogebietsliste

Es sind erfreuliche Nachrichten vom Robert-Koch-Institut. Der Kanton Freiburg wurde von der deutschen Risikoliste gestrichen. Somit sind touristische Reisen von und nach Deutschland aus dieser Region wieder ohne Corona-bedingte Beschränkungen möglich.

Lust auf mehr reisetopia Artikel? Dann folgt uns:

Autor

Wenn Anna unterwegs ist, ist sie in ihrem Element. Selten ist sie mehr als ein paar Tage am selben Ort. Der nächste Kurztrip oder eine Fernreise stehen immer schon in ihrem Kalender. Nach ihrem Tourismus-Studium konnte sie ihre Leidenschaft zum Beruf machen und teilt auf reisetopia.ch ihre Erfahrungen, Tipps und News aus der Reisewelt mit euch.

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.