Angesichts des schnellen Fortschreitens der Pandemie in Brasilien hat Frankreich beschlossen, alle Flüge von und nach Brasilien auszusetzen.

Am gestrigen Tag hat der französische Premierminister Jean Castex angekündigt, die Flüge zwischen Frankreich und Brasilien bis auf Weiteres auszusetzen. Das Land in Südamerika hat noch immer aufgrund der starken Ausbreitung von Virus-Varianten mit einem hohen Infektionsgeschehen zu kämpfen, welche als zu gefährlich angesehen werden. Dabei fordert Frankreich die EU-Mitgliedsstaaten ebenfalls zu dieser Massnahme auf, wie kürzlich von Countervor9 berichtet.

Flüge bis auf Weiteres ausgesetzt

Jean Castex, der französische Premierminister, hat im Anschluss der wöchentlichen Fragen an die Regierung in der Nationalversammlung angekündigt, dass die Flüge zwischen Frankreich und Brasilien ab sofort und bis auf Weiteres eingestellt werden.

Sao Paulo, au Brésil

Im Gegensatz zu anderen Ländern unterhielt Frankreich immer noch einige Verbindungen aufrecht, aber die Bedenken nahmen nun im Hinblick auf die brasilianische Variante zu. Wissenschaftler haben in der Zwischenzeit herausgefunden, dass es mittlerweile eine Vielzahl an brasilianischen Virus-Mutanten gibt – fast 92 neue Stämme von Covid-19 konnten identifiziert werden. Wegen der brasilianischen Virus-Mutante haben viele Länder bereits zum Beginn dieses Jahr den Flugverkehr von und nach Brasilien eingestellt.

Wir stellen fest, dass sich die Situation verschlimmert und haben daher beschlossen, alle Flüge zwischen Brasilien und Frankreich bis auf Weiteres auszusetzen.

Jean Castex, am Dienstag, dem 13. April, in der Nationalversammlung

Hinzu kommt, dass die Impfung nicht gut oder schnell genug voranschreitet und die Bedingungen vor Ort weiterhin sehr kompliziert sind. Die Krankenhäuser haben immer noch Probleme, den Zustrom von Patienten zu bewältigen – fast 4’000 Menschen sterben jeden Tag an Covid-19 im Land. Die Pandemie hat seit ihrem Beginn im vergangenen Jahr bereits fast 351’000 Todesopfer gefordert – die zweithöchste Zahl nach den Vereinigten Staaten. Doch in Rio haben sogar Restaurants, Bars und Strände wieder geöffnet. Präsident Jair Bolsonaro weigert sich auch weiterhin, weitere Massnahmen zu ergreifen.

Ein erwartetes Mass

Angesichts der kritischen und sich verschlechternden Situation in den letzten Monaten wurden in Frankreich viele Stimmen laut, die eine Schliessung der Grenzen zu Brasilien oder zumindest neue Massnahmen für Einreisende forderten.

Auch deshalb mussten Reisende einen zwingenden Grund für die Reise über den Atlantik vorlegen. Der Staatssekretär für europäische Angelegenheiten, Clément Beaune, hat jedoch heute Morgen erneut angekündigt, dass die Schliessung der Grenzen zu Brasilien nur dann sinnvoll sei, wenn sie mit den anderen Ländern der Europäischen Union abgestimmt werde. So ist es wahrscheinlich, dass die anderen Mitgliedsstaaten der EU nachziehen werden, um die Verbreitung von Varianten innerhalb der europäischen Grenzen zu verhindern.

Fazit zur Aussetzung der Flüge zwischen Frankreich und Brasilien

Premierminister Jean Castex hat angekündigt, die Flüge zwischen Frankreich und Brasilien bis auf Weiteres auszusetzen, um die Ausbreitung der Varianten aus Brasilien so weit wie möglich einzudämmen. Nun gilt es, die Reaktionen der anderen Mitglieder der Europäischen Union zu beobachten, um zu sehen, ob diese Schliessung tatsächlich vollzogen wird.

Lust auf mehr reisetopia Artikel? Dann folgt uns:

Autor



Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.