Die Coronakrise hat für einen Shutdown in der Luftfahrt gesorgt, nahezu der gesamte Flugverkehr kam zum Erliegen. Auch die grossen Drehkreuze sind betroffen, was die Karten auf den Spitzenplätzen der europäischen Flughäfen neu mischt.

Frankfurt am Main, Amsterdam, London-Heathrow und Paris sind seit Jahren die grossen Drehkreuze in Europa und stellten jedes Jahr neue Passagierrekorde auf. Kleinere Flughäfen konnten da bislang nicht mithalten, doch das Feld wurde neu gemischt. Die Coronakrise brachte einen neuen Spitzenreiter in Europa hervor, den Flughafen Antalya in der Türkei. Gefolgt von den beiden grossen Flughäfen in Istanbul befinden sich auch vier russische Flughäfen unter den Top Ten, wie aero.de mitteilte.

London-Heathrow nur knapp unter den besten zehn

Noch immer verzeichnen die internationalen Flughäfen hohe Verluste an Einnahmen und Passagierzahlen. Der europäische Flughafenverband ACI berechnet das Passagieraufkommen, wobei für September/Oktober die Karten neu gemischt wurden. Jahrelang galten die Flughäfen London-Heathrow, Paris CDG, Amsterdam und Frankfurt am Main als die unangefochtenen Spitzenreiter der Tabelle. Doch in diesem Jahr schaffte es Frankfurt nicht mal unter die besten zehn, London nur ganz knapp. Überraschenderweise führen die Tabellen diesmal drei türkische und vier russische Flughäfen an. Auf den ersten Platz mit einem Passagieraufkommen von 2,3 Millionen Passagieren in der Ferienzeit, liegt der Flughafen Antalya sogar vor den beiden sonst stark frequentierten Flughäfen in Istanbul, die nur 1,8 Millionen Passagiere abfertigten und somit auf dem vierten und fünften Platz liegen.

Travel 3160566 1920 1024x683

Im Vergleich zu anderen europäischen und internationalen Flughäfen blieb das Passagieraufkommen an den russischen Flughäfen weitgehend stabil. Dennoch verzeichneten auch sie hohe Verluste. Die drei Moskauer Flughäfen Scheremetjewo mit 2,2 Millionen Passagieren, Domodedowo mit 2,1 Millionen und Wnukowo mit 1,4 Millionen Passagieren, liegen jeweils auf den Plätzen zwei, drei und sechs. Erst auf den letzten drei Plätzen siedeln sich die sonst so stark frequentierten europäischen Drehkreuze an: Auf dem achten Platz mit 1,4 Millionen Passagieren im September liegt Paris Charles-de-Gaulle. Danach folgen Amsterdam und London-Heathrow mit jeweils nur 1,3 Millionen Passagieren. Im Vergleich zum Vorjahr verzeichneten sie einen Verlust von über 80 Prozent der Passagiere. Frankfurt am Main liegt mit knapp über einer Million Passagiere auf dem 15. Platz.

Überraschenderweise konnte der russische Flughafen in Sotschi am Schwarzen Meer sogar 40 Prozent mehr Passagiere verzeichnen als noch 2019. Ein Grund hierfür ist vor allem die Lage als beliebtes Ferienreiseziel, das mangels Alternativen und der Coronakrise einen Ansturm inländischer Touristen verzeichnete.

Fazit zum Ranking der europäischen Flughäfen

Die Welt steht sozusagen Kopf. Noch immer kämpft die Menschheit gegen das Coronavirus und auch wo jetzt endlich erste Impfstoffe gefunden wurden, wird es noch Jahre dauern bis die Luftfahrtindustrie wieder das Niveau von 2019 erreicht. Noch immer haben die grossen Drehkreuze wie London, Frankfurt und Paris mit dem Wegfall der Passagiere zu kämpfen, weshalb sie im Ranking des Branchenverbands ACI Europe besonders schlecht abschneiden. Die grossen Gewinner sind drei Flughäfen in der Türkei, die sich auch in diesem Sommer nicht über einen Mangel an Touristen und Reisenden beklagen konnten und vier russische Flughäfen. Diese profitierten vor allem vom inländischen Flugverkehr. Es bleibt abzuwarten, welcher Flughafen nach der Krise die Spitze anführen wird!

Lust auf mehr reisetopia Artikel? Dann folgt uns:

Autorin

Seit Julia mit 4 Jahren ihren ersten Langstreckenflug erlebt hat, sind weite Reisen und exotische Orte aus ihrer Urlaubsplanung nicht mehr wegzudenken. Am liebsten entspannt sie irgendwo am Strand in der Sonne oder genießt beim Windsurfen die Grenzenlosigkeit des Meeres. Nebenbei studiert sie in Berlin Tourismusmanagement. Bei Reisetopia möchte sie ihre Erlebnisse gerne mit Euch teilen!

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.