Eurowings passt die Handgepäckrichtlinien für den Basic Tarif an. Kunden müssen künftig einen Aufpreis zahlen, wenn sie mit einem Trolley reisen wollen.

Eurowings als Günstigtochter der Lufthansa hatte bisher zumindest einen Vorteil gegenüber den typischen Low-Cost Carriern wie easyJet oder Ryanair – man konnte auch im günstigen Basic Tarif einen Trolley mit an Bord nehmen. Dies ist nun Geschichte. Im Rahmen der Anpassung der Handgepäckregeln passt die Airline sich nun dem “internationalen Branchenstandard”, wie die Eurowings in deiner Medienmitteilung bekannt gibt.

Handgepäckkoffer ab 31. August 2021 kostenpflichtig

Viele kennen es sicherlich: Man findet extrem günstige Flugtickets und ist gedanklich schon für einen Preis, der meist weniger als eine einfache Bahnfahrt kostet, in den Ferien. Doch häufig kommen noch hohe Zusatzkosten auf, wenn man ein grösseres Handgepäckstück wie einen Kabinentrolley mitnehmen möchte. Bei Eurowings war dieser bisher inklusive, doch das soll sich für Buchungen ab dem 31. August 2021 ändern. Die Airline hat nämlich ihre Handgepäckrichtlinien für die Basic Tarife angepasst. Künftig ist nur noch ein kleines Gepäckstück wie ein Rucksack oder eine Laptoptasche mit den Massen 40x30x25 cm im Preis inbegriffen. Für die persönlichen Gegenstände waren bisher nur Gepäckstücke mit den Massen 40x30x10 cm erlaubt. Wer dennoch einen Trolley mitbringen möchte, muss draufzahlen. Für einen maximal 8 Kilogramm schweren Trolley mit den Massen 55x40x23 cm fallen mindestens 10 Euro zusätzlich an. Zusätzlich erhält man mit der Buchung dieser Option auch „Priority-Boarding“.

E0FD2F95 9183 474F B086 7DCF63868C2C 1 201 A

Zum Ende des Jahres sollen Basic Tarif-Gäste noch eine weitere Zusatzoption zur Verfügung gestellt bekommen: Ein kleines Aufgabegepäck, das maximal 12 Kilo wiegen darf, kann ebenfalls ab 10 Euro hinzugebucht werden. Gemäss Eurowings wird diese Option aufgrund des vielfach geäusserten Kundenwunsches eingeführt.

Keine Änderungen für Smart- und Bizclass-Tarife

Die Änderung betrifft allerdings nur die günstigen Basic Tarife – für Smart- und Bizclass Buchungen gibt es keine Änderungen. Auch nicht betroffen sind diejenigen, die bereits einen Flug gebucht haben.

Eurowings Gäste sollen künftig nur noch für die Leistungsbestandteile zahlen, die sie explizit wünschen und können so zu maximal attraktiven Konditionen fliegen.

Pressemitteilung von Eurowings
Eurowings Flugplan

Als Hintergrund für die Entscheidung stellt Eurowings mehrere Punkte dar. Einmal ist da die Anpassung an die anderen Marktteilnehmer, bei denen ein Trolley für die günstigsten Tarife schon lange nicht mehr inkludiert ist. Weiter möchte die Airline durch diese Anpassung Verspätungen reduzieren, da nach eigenen Angaben häufig überfüllte Gepäckfächer zu Verzögerungen führen, da Gepäck nachträglich noch in den Frachtraum gebracht werden muss. Gleichzeitig soll durch die Anpassung auch der Basic Tarif weiter von den Smart- und Bizclass-Tarifen abgegrenzt werden.

Fazit zu den neuen Hangepäckbestimmungen bei Eurowings

“Maximal attraktive Konditionen” und ” Wunsch vieler Fluggäste” – so werden die neuen Handgepäcksbestimmungen für den Basic Tarif begründet. Sicherlich kann man mit diesen Massnahmen den Stau an den Handgepäckfächern ein wenig verringern, allerdings kann ich mir gut vorstellen, dass es wie bei anderen Fluggesellschaften dazu kommen wird, dass so viele Personen die Zusatzoption buchen, dass am Ende kaum ein Unterschied festzustellen ist und auch der Vorteil des „Priority-Boarding“ dann nicht mehr stark ins Gewicht fallen wird. Schlussendlich bedeutet diese Änderung also für alle, die in den günstigsten Tarifen reisen wollen, dass sie für jegliche Extraleistungen zusätzlich bezahlen müssen.

Lust auf mehr reisetopia Artikel? Dann folgt uns:

Autor

Wenn Anna unterwegs ist, ist sie in ihrem Element. Selten ist sie mehr als ein paar Tage am selben Ort. Der nächste Kurztrip oder eine Fernreise stehen immer schon in ihrem Kalender. Nach ihrem Tourismus-Studium konnte sie ihre Leidenschaft zum Beruf machen und teilt auf reisetopia.ch ihre Erfahrungen, Tipps und News aus der Reisewelt mit euch.

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.