Emirates öffnet die gänzlich neue Reiseklasse Premium Economy für alle Passagiere im kommenden Monat.

Die neue Premium Economy von Emirates war bereits ein grosser Erfolg – offiziell buchbar ist die Zwischenklasse bei Emirates bislang aber noch nicht. Lediglich Vielflieger von Emirates Skywards durften den neuen Sitz bereits testen. Ab August ändert sich das jedoch, wie die Airline nun offiziell ankündigte. Buchungen für die neue Premium Economy dürfen sogar in Kürze getätigt werden.

Premium-Anspruch in der Economy Class

Die Corona-Pandemie hat die Airline-Branche mächtig durchgerüttelt. Viele Fluggesellschaften mussten in die Insolvenz, oder standen zumindest am Rande dahin. Doch Airlines nehmen die Krise auch zum Anlass, um bestimmte Dinge zu ändern. Einige Airlines darunter beweisen sogar Mut, indem sie neue Reiseklassen und Kabinenprodukte einführen. Eine dieser Airlines ist Emirates, die die Krise gefühlt ohnehin schon längst hinter sich gelassen hat. Zum Höhepunkt der Corona-Krise stellte die Fluggesellschaft aus Dubai ihre neue Premium Economy vor – ein Novum für Golf-Airlines, war die Zwischenklasse bei diesen Fluggesellschaften bislang nicht gefragt. Die neue Kabine, angesiedelt zwischen Economy und Business Class, war bislang aber noch nicht frei buchbar. Lediglich Vielflieger konnten dank Upgrade den neuen Sitz, samt innovativen Service, bereits testen. Das ändert sich jedoch ab sofort.

Emirates Premium Economy Speise

Denn wie Emirates beim Arabian Travel Market öffentlich mitteilte, werden die Buchungen für die Premium Economy ab dem 1. Juni geöffnet. Damit wird die neue Reiseklasse nächsten Monat für alle Reisenden frei buchbar sein. Die Flüge starten dann jedoch noch nicht, dafür müssen sich Reisende noch gedulden, wenn auch die Premium Economy unter anderem bereits dauerhaft auf der Verbindung zwischen Dubai und London Heathrow vorzufinden ist. Erst ab August können alle Passagiere dann auch in der Premium Economy fliegen. Dabei erhöht Emirates gleichzeitig die Frequenzen und Verfügbarkeiten der neuen Kabine auf diversen Strecken. So bleibt die Premium Economy der Strecke nach London sowie Paris auch weiterhin erhalten, im August kommt aber noch Sydney in Australien hinzu. Ab Dezember ist die Premium Economy auch auf der Verbindung nach Christchurch in Neuseeland vorhanden.

Emirates Premium Economy Check-in

Sowohl im Airbus A380 als auch in der Boeing 777 ist die neue Premium Economy bereits vorzufinden. Die neuen Sitze kommen in einem hellen beige daher und sind im klassischen Emirates-Stil gehalten. Sie bieten gegenüber der herkömmlichen Economy Class deutlich mehr Beinfreiheit, zudem lassen sich die Rückenlehnen auch deutlich weiter verstellen. Auch eine Fussablage gehört zum neuen Sitz der Premium Economy. Decken und Kissen und auch ein spezielles Amenity Kit werden kostenfrei gereicht. Alle Speisen werden auf Porzellan serviert, Getränke im Glas – und das auch schon vor Abflug. Zudem erhalten Premium Economy-Passagiere eine deutlich grössere Auswahl an Speisen und Getränken. Das Erlebnis Premium Economy beginnt aber nicht erst im Flugzeug, sondern bereits am Flughafen. Hier erhalten Passagiere der neuen Zwischenklasse einen separaten Premium Economy-Check-in Schalter zur Verfügung gestellt.

Fazit zum offiziellen Start

Emirates öffnet nach vielen Monaten der Testphase die Premium Economy für alle Passagiere. Buchbar ist die neue Zwischenklasse ab Juni, zu erleben dann zwei Monate später im August. Auf insgesamt vier Verbindungen wird die Premium Economy in diesem Jahr auf jeden Fall gesetzt sein. Mittlerweile dürfte Emirates aber über diverse Flugzeuge verfügen, die die neue Kabine bereits verbaut haben – darunter auch die Boeing 777. Daher dürfte die Premium Economy meiner Meinung nach auch auf weiteren Routen punktuell zum Einsatz kommen.

Lust auf mehr reisetopia Artikel? Dann folgt uns:

Autor

Seit Alex zum ersten Mal im Alter von 3 Jahren geflogen ist, wollte er das Flugzeug eigentlich nicht mehr verlassen. Bis heute riss seine Faszination fürs Fliegen nicht ab, weshalb er sich entschlossen hat, Euch an seinen Erfahrungen und Tipps teilhaben zu lassen.

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.